Woran erkennen Sie, dass Sie in einer Diktatur leben?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ab Montag gilt in Deutschland die Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Verkehr. Damit will man uns Bürgern klarmachen, dass wir nichts zu sagen haben, dass wir Sklaven sind, die arbeiten und Steuern zahlen sollen. Mehr aber nicht. Man will uns verdeutlichen, dass unsere Rechte immer weiter eingeschränkt werden, wenn wir uns nicht an die „Verordnungen“ halten. Merkel hatte es bereits vor wenigen Tagen angedroht: Wenn wir uns nicht entsprechend der „Verordnungen“ verhalten, werden die „Einschränkungen“ wieder verschärft.

Wer gegen die „Verordnungen“ verstößt, wird von der Polizei, die überall in den Städten patrouilliert, die Bürger ausspioniert und beobachtet, zunächst ermahnt und – sollten wir Widerstand leisten – womöglich gewaltsam festgenommen. Wer keine Masken trägt, darf nicht einkaufen und muss wohl verhungern. Wer keine Masken trägt, darf sich auch nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegen. Es ist auch verboten, die Alten in den Heimen zu besuchen, welche vermutlich kaum an einem Virus, sondern an Einsamkeit, Lichtmangel und Bewegungsmangel sterben werden.

Dass Sie in einer Diktatur leben, erkennen Sie auch daran, dass Sie nicht mehr Reisen dürfen. Heiko Maas, seines Zeichens mehrfach gescheiterter „Politiker“ im Saarland, der nach drei gescheiterten Versuchen, Ministerpräsident zu werden, nach Berlin „weggelobt“ wurde, hat nun angekündigt, dass es dieses Jahr keine Auslandsreisen geben werde. Heiko Maas hat sich ja schon dadurch ausgezeichnet, dass er als Justizminister der Vorgänger-Merkel-Regierung weitreichende Schnüffel- und Zensurgesetze erlassen hat, die die Grundrechte der Bevölkerung und die Meinungs- sowie Pressefreiheit massiv einschränken.

Dem Mann, der frappierend an eine bestimmte Person im Dritten Reich erinnert, die für Staatspropaganda zuständig war, scheint seine Rolle als „Verbotsminister“ sichtlich zu gefallen. Maas geht regelrecht darin auf, die Deutschen in ihren Rechten zu beschneiden. Nun hat Maas erneut „darauf hingewiesen“, dass es keine touristischen Reisen ins Ausland in diesem Sommer geben werde. Daher dürfe es „in dieser Frage keinen europäischen Wettlauf geben“, sagte Maas und verwies auf „die vielen Corona-Erkrankungen infolge von Ski-Urlaub im Ausland“.

Auch Merkel sagte es bereits. Es werde erst dann wieder „Lockerungen“ der Beschränkungen und Reiseerlaubnis geben, wenn es einen Impfstoff gebe. Österreich ist offenbar derzeit am „Überlegen“, ob man die Grenzen Österreichs im Sommer für Urlauber aus Tschechien und Deutschland wieder öffnen solle. Maas reagierte auf die „Überlegung“ Österreichs entsetzt: „Wir dürfen uns die hart erkämpften Erfolge der letzten Wochen nicht kaputt machen, sonst werde es noch sehr viel längere Reisebeschränkungen geben“, drohte Maas. Drohungen von Heiko Maas, die wir auch hier dokumentieren…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick