WHO-Chef droht Trump mit „noch mehr Leichensäcken“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,63 out of 5)
Loading...

Nachdem Präsident Trump am Mittwoch angekündigt hat, die WHO „unter die Lupe“ zu nehmen und die US-Zahlungen an diese Organisation einzufrieren (Artikel Trump – WHO: https://www.watergate.tv/trump-trocknet-deep-state-organisation-who-aus/) , reagierte der Chef der WHO mit einer (Mord-) Drohung: Es werde „mehr Leichensäcke geben, wenn Trump die Coronavirus-Krise politisiere und weiter mit dem Feuer spiele“. „Wenn Sie nicht mehr Leichensäcke wollen, dann sehen Sie davon ab, die Corona-Krise zu politisieren“, sagte Tedros.

Tedros Adhanom Ghebreyesus verteidigte die Arbeit der WHO und forderte ein „Ende der Politisierung von Covid-19“. Er sagte, er selbst habe Morddrohungen erhalten und sei rassistischen Beschimpfungen ausgesetzt gewesen. Die WHO habe im Januar einen Corona-Virus-Test genehmigt, die Trump-Regierung habe stattdessen einen eigenen Test entwickelt, monierte der WHO-Chef. Dies hat die Trump-Regierung deshalb getan, weil Trump offenbar wusste, dass die Test-Kits der WHO womöglich absichtlich mit Corona-Viren kontaminiert worden sind, um die Testergebnisse zu verfälschen.

Trump hatte die WHO beschuldigt, „sehr China-zentriert“ zu handeln und sagte, die WHO habe ihre Reaktion auf die Pandemie „versaut“. Tedros wies die Vorwürfe zurück und sagte, die WHO stehe für jede Nation ein, nicht nur für China. Die Regierung solle ihre Covid-Politik „unter Quarantäne“ stellen, die USA seien gegenüber China „sehr voreingenommen“, so Tedros.

Sind die Vorwürfe Trumps tatsächlich so weit hergeholt? Wer hat die WHO eigentlich gegründet? Die WHO wurde am 7. April 1948 gegründet. Ein wesentlicher Mitbegründer war Dr. Szeming Sze, ein chinesischer Diplomat in den USA und in Großbritannien. Sein Vater war Dr. Alfred Sao-ke Sze, welcher lange in Washington DC lebte und als erster Chinese an der Cornwell University 1901 seinen Abschluss machte. Sze Senior war ebenfalls ein Mitbegründer der Weltbank. Der Einfluss Chinas in der WHO war also von Anfang an gegeben.

Die WHO wird zu großen Teilen von der Rockefeller Foundation und der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert, welche Gerüchten zufolge die Pandemie ausgelöst haben sollen, in dem das Virus als Biowaffe in einem Labor in Wuhan hergestellt und gezielt auf dem Markt in Wuhan freigesetzt worden ist (Verbindungen Gates, Wuhan, WHO: https://www.watergate.tv/bill-gates-will-digitales-zertifikat-fuer-covid-19-impfungen/).

Die USA waren bislang der Staat, der die WHO mit den größten Geldzuwendungen unterstützte. Wenn diese nun wegfallen, könnte das die verbrecherischen Machenschaften und Pläne dieser Personen in Schwierigkeiten bringen. Leute wie Gates, Rockefeller & Co. müssten dann tiefer in die Tasche greifen, um die Eugenik- und Totalüberwachungspläne dieser Organisation weiter zu finanzieren. Wir werden dies genau beobachten und dokumentieren.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick