WHO beendet Pandemie, Merkel macht weiter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (92 votes, average: 3,15 out of 5)
Loading...

Bei der Bundespressekonferenz vergangene Woche war der Journalist Boris Reitschuster zugegen und fragte die Bundeskanzlerin, weshalb Einschränkungsmaßnahmen noch immer aufrechtgehalten würden, obwohl die Weltgesundheitsorganisation WHO die epidemische Lage von Nationaler Tragweite aufgehoben habe. Merkel sagte, die Fortführung der Corona-Maßnahmen beruhe auf politischen Entscheidungen. Die Kanzlerin gab endlich öffentlich zu, was Experten schon seit Monaten vermuten und durch Zahlen und Fakten belegten: Es gibt keine tödliche Pandemie und sämtliche Regierungsmaßnahmen dienen nicht dem Schutz der Gesundheit der Bevölkerung.

Nur ein Tag nach dem Joe Biden zum Präsidenten von Washington D.C. ausgerufen worden ist, hat die WHO plötzlich Erstaunliches verkündet: Der weltweit seit rund einem Jahr exzessiv verwendete PCR-Test zum Nachweis einer Infektion mit dem neuartigen SARS-CoV2-Virus, auf dessen Basis bislang „offiziell“ alle schweren Maßnahmen und Grundrechtsverletzungen beruhten, sei überhaupt nicht geeignet, eine Infektion zu erkennen.

Die WHO bestätigte kurz nach der „Inauguration“ Bidens, was unabhängige Medien schon seit Monaten berichten. In der „WHO Information Notice for IVD Users“ heißt es: Wo das Testresultat nicht mit dem klinischen Befund eines Untersuchten übereinstimmt, da hat eine neue Probe genommen und eine weitere Untersuchung vorgenommen zu werden. Der CT-Wert eines Testergebnisses verhält sich umgekehrt proportional zu der erkannten Viruslast bei einer untersuchten Person. Dies bedeutet übersetzt: Je mehr Replikationszyklen bei einem PCR-Test gemacht werden, um eine (vermeintliche) Infektion des Untersuchten mit dem Virus zu erkenne, desto geringer ist die Belastung des Untersuchten mit dem Virus.

Der Hinweis der WHO, welcher von weltweit gewichtiger Tragweite ist, hat jedoch noch nicht die notwendige Aufmerksamkeit der Mainstream-Medien erhalten. Dass die Information der WHO nicht in den Schreiberstuben der Mainstream-Redaktionen angekommen ist, davon kann kaum ausgegangen werden. Vielmehr dürfte – genau wie im Kanzleramt – politisches Kalkül die treibende Kraft sein, weshalb diese wichtige Meldung der WHO einfach unter den Tisch fallengelassen wird. Solange Frau Merkel die P(l)andemie aus politischen Gründen aufrechterhalten will, solange werden auch die MSM über die WHO-Meldung schweigen – und solange wird die P(l)andemie aufrechterhalten, mit all ihren grundrechtswidrigen Maßnahmen.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick