Wem dient Angela Merkel wirklich?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Unter der Liste der 1000 reichsten Deutschen befinden sich auch eine ganze Reihe Besitzer von Medienunternehmen. Die beiden reichsten Medienbesitzer sind Friede Springer und Liz Mohn (Bertelsmann). Diese beiden Frauen gelten als besonders enge Vertraute von Bundeskanzlerin Angela Merkel, berichtet Sputnik News.

Dass Reichtum Macht bedeutet, ist nichts Neues. Der Einfluss der Medien auf Politik und Gesellschaft ist enorm. Medien und Politik arbeiten Hand in Hand. Friede Springer ist Mehrheitsaktionärin des Berliner Verlagshauses Axel Springer (Welt, Bild). Joachim Sauer, der Mann von Angela Merkel, gehört dem Kuratorium der „Friede Springer Stiftung“ an.

Die zweite Medien-Mogulin, die eine enge Vertraute der Kanzlerin ist, ist Liz Mohn. Sie besitzt den Medienkonzern Bertelsmann (RTL, Gruner & Jahr, Arvato). Die Bertelsmann-Stiftung gilt als einflussreichste Stiftung Deutschlands. Die Stiftung gibt u. a. viele Studien heraus. Damit sollen Politik und Gesellschaft beraten werden. Vielmehr gelten die Studien aber als Vorgaben für die Politik.

In einem Interview von 2009 erklärte der damalige Regierungssprecher Thomas Steg, dass die Kanzlerin eine „sehr enge, vertrauensvolle Beziehung“ zur Familie Mohn habe; Merkel sei eine „Medienkanzlerin“. Auf Platz drei der reichsten Medienbesitzer rangiert Yvonne Bauer und ihre Familie. Bauer Medien ist der umsatzstärkste Zeitschriftenverlag in der BRD (Maxi, Neue Post, Good Health, tv14, Auto Zeitung, Cosmopolitan etc.).

Der Verlag sagt von sich selbst, dass er Zeitschriften herausbringt, die „Millionen bewegen“. Boulevardblätter gewinnen anscheinend an Zulauf, während politische Zeitungen an Lesern verlieren. Der Bauer Verlag ist daher von der Medien-Krise kaum betroffen. Das stärkt die Position des Verlags und den Einfluss auf die Kanzlerin. Der vierte superreiche Medien-Mogul ist Hubert Burda, Verleger aus Offenburg.

Die Konzentration der Presse ist schnell am Wachsen, die Zahl der Zeitungsredaktionen schwindet. Immer weniger Konzerne kontrollieren immer mehr Medien. Meinungsvielfalt gibt es im Mainstream kaum noch. Angesichts der Verbindungen zwischen Politik und Medien sucht man diese Vielfalt vergeblich.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick