Volle Gesellschaftszerstörungskraft: Gates – Klimawandel schlimmer als Covid

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design

Geht es nach dem in den Medien stets gefeierten Philantropen Bill Gates, ist der Klimawandel für uns alle ein noch größeres Problem als das Corona-Virus. Dies bemerkte er in den „GatesNotes“, mit denen er in diesem Fall eine brisante Stellungnahme abgab. „Was bemerkenswert ist, ist nicht, wie sehr die Emissionen wegen der Pandemie zurückgehen werden, sondern wie wenig“, schrieb Gates. „Der relativ geringe Rückgang der Emissionen in diesem Jahr macht eines deutlich: Wir können nicht einfach – oder auch nur größtenteils – auf null Emissionen kommen, indem wir weniger fliegen und fahren.“ Es reiche also nicht aus, einfach nur den Treibstoff-Verbrauch einzudämmen.

Fleißiger Jünger: Karl Lauterbach

Die Folgen dieser Sichtweise lassen sich an Karl Lauterbach ablesen – und dessen Forderungen. Der SPD-Gesundheitsexperte, so jedenfalls wird er genannt, hatte kürzlich darüber sinniert, dass der Klimawandel bekämpft werden muss. Dafür eigneten sich die Maßnahmen, die wir jetzt schon im Kampf gegen das Corona-Virus getroffen hätten.

Die Blaupause würde also bedeuten: Möglichst wenig Freiheit und möglichst wenig selbst entscheiden. Ein Plädoyer für einen Staat, der nicht mehr wie bisher schon das Denken betreut, sondern handfest die bürgerliche Freiheit einschränkt. Die Einschränkungen dürften – wenn die Blaupause angewandt wird, massiv sein.

Herr Lauterbach hat öffentlich kundgetan, es gelte, den Klimawandel zu überwinden. Dieses Ziel ist schlicht unerreichbar, denn das Klima wandelt sich ohnehin immer. Das ist keine exklusive Ansicht von Klimaleugnern, wie Kritiker genannt werden, sondern gehört zum Standardrepertoire der Wissenschaft. Sicherlich hat der Mensch einen minimalen Einfluss – aber den will Lauterbach offenbar staatlich geregelt wissen.

Wie wir nun praktisch von Gates und Lauterbach erfahren, wird die Regelung umfassend sein. Aktuell wird geplant, wegen Corona nur noch aus triftigen Gründen das Haus verlassen zu dürfen (heißt es in Spekulationen). Der Hausarrest würde sicher auch das Klima schonen. Wir dürfen uns auf allerhand vorbereiten. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick