USA – News Ticker 2021 (aktualisiert)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

HIER geht’s zum aktuellen News Ticker

—————————————————————————————————————————————————–

NEWS TICKER – Ereignisse in den USA (und damit verbunden)

26.02.2021

23:12 Uhr

Business Insider: „Kunden melden Abstürze bei der Kreditkartenzahlung in Restaurants und Geschäften in den USA, darunter Chick-fil-A und Ikea. Geschäfte in den USA akzeptieren nur noch Bargeld, da ihre Kreditkartenzahlungssysteme ausgefallen sind.

Fiserv, einer der führenden Zahlungsanbieter in den USA, teilte „Business Insider“ mit, dass „ein weit verbreiteter Ausfall des Internet Service Providers heute mehrere Geschäfte beeinträchtigt hat.“ Ann Cave, eine Sprecherin des Unternehmens, sagte in einer E-Mail, dass „einige Fiserv-Dienste, die auf Internetverbindungen angewiesen sind, unterbrochen wurden. Die meisten wurden wiederhergestellt und wir konzentrieren uns voll auf die Wiederherstellung der restlichen.“ Fiserv lehnte es ab, seinen Internet-Service-Provider zu nennen.

Kunden berichteten auf Twitter von Ausfällen bei Ikea, Forever 21, McDonald’s und Popeyes sowie bei lokalen Unternehmen wie einer Autowaschanlage und dem Department of Motor Vehicles in New Jersey. Vertreter der Unternehmen waren am Freitag nicht sofort für eine Stellungnahme zu erreichen. Chick-fil-A’s Zahlungsautomaten funktionierten früher am Tag nicht, was dazu führte, dass sie kostenlose Mahlzeiten ausgaben. Der internationale Flughafen von Miami warnte seine Kunden in einer Mitteilung vor einem landesweiten Ausfall von Kreditkartenautomaten in Taxis.“

23:06 Uhr

The Gateway Pundit: „VON MEDIEN UND FBI IGNORIERT: Antifa- und Black-Lives-Matter Aktivisten veröffentlichen Fotos und prahlten damit online über die Erstürmung des US-Kapitols am 6. Januar. Das FBI behauptet, sie sind für die Täter und Organisatoren der Gewalt am 6. Januar. Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass Antifa-nahe Gruppen und Einzelpersonen die Gewalt am 6. Januar geplant haben, und jetzt prahlen sie sogar online damit. Antifa-Organisator John Sullivan organisierte eine Antifa-Kundgebung gegenüber dem US-Kapitol am 6. Januar – eine Stunde vor Beginn der Gewalt.“

23:02 Uhr

NEU – Richter ordnet an, dass der Maricopa Bezirk 2,1 Millionen Stimmzettel der Präsidentschaftswahl 2020 an den Senat von Arizona Senat zur Prüfung schicken muss. Vorladungen sind geplant.

22:50 Uhr

Epochtimes.de: „Trump ist zurück in der politischen Arena, sagt sein ehemaliger Berater„. (…) „Der vorläufige Höhepunkt wird seine Rede am Sonntag, den 28. Februar, auf der Konservativen-Konferenz CPAC sein, der ersten Rede seit seinem Ausscheiden aus dem Weißen Haus.“

22:00 Uhr

Twitter Fundstück von Biden – Biden hat Syrien angegriffen. Noch im Jahr 2020 und im Jahr 2019 versprach er, er würde die militärische Kraft verantwortungsvoll nutzen – und als letztes Mittel. Die USA würden nicht in die Endlos-Kriege im Mittleren Osten zurückfallen.

18:45 Uhr

TheGatewaypundit.com: „Folgendes wird in Trumps erster Rede seit dem Verlassen des Weißen Hauses erwartet“ (…) „Laut einem Bericht von Fox News wird Trump „eine stechende Rüge des ersten Monats der Biden-Präsidentschaft anbieten – und gleichzeitig darlegen, was die GOP tun muss, um den Kongress in der Zwischenzeit 2022 zu erobern“.

16:40 Uhr

Fox News: „Biden-Pressesprecherin Jen Psaki kritisiert das Auftauchen Trumps nach den Syrien-Angriffen, die Joe Biden angeordnet hat. Vergangene Twitter-Nachrichten von Joe Biden und seiner Top-Assistenten kritisierten den ehemaligen Präsident Trump – diese schienen allerdings nicht abgelaufen, da Biden nun selbst Luftangriffe gegen eine vom Iran unterstützte Milizhochburg in Syrien angeordnet hat. Im Jahr 2017 stellte Jen Psaki, jetzt Pressesprecherin des Weißen Hauses, in Frage, was die Trump-Administration als “ legale Berechtigung für Angriffe “ in Syrien nach einer von Trump angeordneten Militäraktion bezeichnete.“

„Assad ist ein brutaler Diktator“, tweetete Psaki, „Aber Syrien ist ein souveränes Land.“

„Als Psakis fast vier Jahre alter Tweet wieder auftauchte, schätzten viele Twitter-Nutzer die Ironie.“

16:33 Uhr

Epoch Times: „Der ehemalige US-Außenminister betont, dass die Nachlässigkeit der KPCh in Sachen Biosicherheit die Welt gefährdet“:

VIDEO

15:25 Uhr

Kristi Noem, republikanische Gouvereurin von South Dakota, twittert: „Die Demokraten und die Medien nutzten das Virus, um ANGST zu verbreiten und eine politische Agenda zu fördern. Sie wollten die Menschen kontrollieren, damit sie ändern können, wie dieses Land aussieht. Deshalb müssen wir für die Freiheit eines jeden einzelnen Amerikaners aufstehen.“

15:20 Uhr

Epoch Times: Durchgesickerte E-Mails bestätigen, dass die UN Namen von Dissidenten an die KPCh weitergegeben hat. Durchgesickerte E-Mails beweisen, dass, entgegen den Dementis der Vereinten Nationen, UN-Menschenrechtsbeamte tatsächlich die Namen chinesischer Dissidenten an das kommunistische Regime in Peking weitergegeben haben, bevor diese Aktivisten in Genf gegen die Missbräuche der Kommunistischen Partei Chinas aussagen konnten. Tatsächlich geht aus den durchgesickerten Dokumenten hervor, dass die Praxis der Übergabe von Namen chinesischer Dissidenten an die kommunistische Diktatur von allen Beteiligten als „übliche Praxis“ angesehen wurde. Der Whistleblower erzählte der Epoch Times, dass dies bis heute andauert, trotz der Dementis der UN.

Die chinesischen kommunistischen Behörden benutzten die von der UN erhaltenen Namen, um die Dissidenten an der Ausreise aus China zu hindern. Mindestens ein Dissident, der von der UN identifiziert und von der KPCh vor der Ausreise nach Genf festgehalten wurde, Cao Shunli, starb während seiner Haft. Wenn der Dissident, der Peking bei der UNO in Verlegenheit bringen sollte, bereits im Ausland war, bedrohte die KPCh häufig die Familie der Person oder entführte und folterte sie sogar, so die UN-Whistleblowerin Emma Reilly, die den Skandal zuerst aufdeckte. Zu den Regimekritikern, deren Namen von der UNO weitergegeben wurden, gehörten Aktivisten, die sich um Tibet, Hongkong und die islamische uigurische Minderheit in Westchina sorgten – sie alle werden von der KPCh aus verschiedenen Gründen ins Visier genommen.

15:15 Uhr

Free Beacon: Gesetzgeber fordert Biden Verwaltung auf, geheime Iran-Gespräche mit China offen zu legen. Der Abgeordnete Burchett behauptet, dass das Biden Außenministerium seine Iran-Diplomatie vor dem Kongress verbirgt. In einem Brief, den der „Washington Free Beacon“ exklusiv erhalten hat, fordert ein republikanisches Mitglied im Haus-Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten die Biden Verwaltung auf, dem Kongress Antworten über den U.S.-Iran-Gesandten Robert Malley und dessen unveröffentlichte Gespräche mit China über den Wiedereintritt in das 2015 Atomabkommen zu geben. Rep. Tim Burchett (R., Tenn.) bat das Außenministerium, über die „Malley Gespräche“ mit China Auskunft zu geben. Burchett sagte, dass die Weigerung der Regierung, den Kongress mit Details über Malleys Gespräche zu versorgen, darauf hindeutet, dass sie die republikanischen Gesetzgeber absichtlich im Dunkeln über ihr Angebot lässt, dem Atomabkommen wieder beizutreten.

15:00 Uhr

The National Pulse: Der CIA-Kandidat von Biden lügt über seine Beziehung zur Propagandafront der Kommunistischen Partei Chinas. Präsident Bidens Kandidat für den Direktor der Central Intelligence Agency, der früher als Präsident der „Carnegie Endowment for International Peace“ gedient hat, behauptet fälschlicherweise, er habe seine Beziehungen mit der Kommunistischen Partei Chinas abgebrochen, “ kurz nachdem“ er der Denkfabrik beigetreten war. Der Kandidat, William Burns, erzählte Senator Marco Rubio, dass er die Beziehung der Denkfabrik mit der „China-United States Exchange Foundation“ (CUSEF) „geerbt“ hat, aber die Verbindungen mit der Gruppe “ kurz danach“ gekappt habe, als er seine Anhörung begann. Burns, der 2014 zur Denkfabrik kam, setzte jedoch die Zusammenarbeit der chinesisch-kommunistischen Denkfabrik mit CUSEF fort.

13:55 Uhr

Twitter-Kommentar: „Joe Biden hat Bomben auf Syrien abgeworfen. Jetzt geht es wieder los.“

13:30 Uhr

Justthenews.com: „McConnell sagt, er würde Trump absolut unterstützen, wenn er 2024 nominiert wäre. Immer mehr Republikaner, die mit Trump gekämpft haben, geben zu, dass er 2024 Spitzenreiter ist.“

08:45 Uhr

Washingtonexaminer.com: „Die USA führen Luftangriffe gegen Strukturen der von Iran unterstützten Miliz in Syrien durch“ (…) „“Auf Anweisung von Präsident Biden haben die US-Streitkräfte heute Abend Luftangriffe gegen die von iranisch unterstützten militanten Gruppen in Ostsyrien genutzte Infrastruktur durchgeführt“, sagte Kirby. „Diese Schläge wurden als Reaktion auf die jüngsten Angriffe gegen amerikanisches Personal und das Personal der Koalition im Irak sowie auf die anhaltenden Bedrohungen dieses Personals genehmigt.“

08:30 Uhr

Washingtonexaminer.com: „McConnell würde Trump „absolut“ unterstützen, wenn er der GOP-Kandidat für 2024 wäre

Conservativebrief.com: „Manhattan DA erhält Trumps Steuererklärung, während die Untersuchung fortgesetzt wird

25.02.2021

22:00 Uhr

Thepalmierireport.com: „Liberaler Experte: Trump hat den GOP-Bürgerkrieg gewonnen“ (…) „So intensiv es auch war, der GOP-Bürgerkrieg dauerte nicht lange. Tatsächlich ist es schon vorbei. Republikaner kapitulierten und Trump gewann. Loyalisten wie der Minderheitenführer des Hauses, Kevin McCarthy pilgerten nach Mar-a-Lago, um Trump zu huldigen.  Sogar die ehemalige UN-Botschafterin Nikki Haley, die Trump hatte abblitzen lassen, bat um ein Treffen mit ihm. Praktisch jeder Republikaner, der für die Anklage gegen Trump gestimmt hat, wurde von seinem Heimatstaat zensiert. Und bei der jährlichen Versammlung des Konservativen Politischen Aktionskomitees an diesem Wochenende wird Trump voraussichtlich den Thron der Republikanischen Partei erobern und vielleicht sogar seine eigenen Pläne für eine Wiederwahl im Jahr 2024 bekannt geben.“

18:31 Uhr

TheBlaze.com: „Demokraten fordern Präsident Biden auf, die alleinige Kontrolle über Atomwaffen abzugeben. Kongress Demokraten schickten diese Wochen einen Brief an Joe Biden, in welchem sie ihn dazu aufforderten, seine alleinige Kontrolle über die US-Atomwaffen abzugeben. Politico berichtete am Dienstag. Die Gesetzgeber sagten, sie wollen den Entscheidungsprozess der Vereinigten Staaten über die Kontrolle der nuklearen Kräfte reformieren. Derzeit hat nur der Präsident die Autorität, US-Atomwaffen zu starten. Obwohl ihm Berater zur Verfügung stehen, die er bei einer solchen Entscheidung konsultieren kann, gibt es nichts, was besagt, dass er dies tun muss. ‚Und das ist besorgniserregend‘, erklärten die 31 demokratischen Briefunterzeichner und zitierten Aktionen der beiden ehemaligen Präsidenten Donald Trump und Richard Nixon:

‚Eine Person mit dieser Autorität auszustatten, birgt echte Risiken. Frühere Präsidenten haben damit gedroht, andere Länder mit Atomwaffen anzugreifen, oder ein Verhalten an den Tag gelegt, das andere Beamte dazu veranlasste, Bedenken über das Urteilsvermögen des Präsidenten zu äußern. Jeder Präsident würde sich vermutlich mit Beratern abstimmen, bevor er einen Angriff anordnet, aber es gibt keine Verpflichtung, dies zu tun. Das Militär ist verpflichtet, den Befehl auszuführen, wenn es ihn nach den Gesetzen des Krieges für legal hält. Unter der aktuellen Lage der US-Atomstreitkräfte könnte so ein Angriff innerhalb von Minuten erfolgen.'“

18:25 Uhr

Becker News: „Es wurde erwartet, dass Joe Biden mittlerweile seine erste Rede zur Lage der Nation (SOTU) gehalten hätte. Obwohl die Mainstream-Presse „Faktenchecks“ herausgibt, um die Behauptung zu bestreiten, dass Biden am 20. Februar eine „Rede zur Lage der Nation‘ gehalten haben solle, berichtete die Presse zuvor, dass er eine … *prüft den Kalender*… gestern gehalten haben soll: „Es wird erwartet, dass US-Präsident Joe Biden die jährliche Rede zur Lage der Nation am 23. Februar 2021 halten wird (das Datum muss noch bestätigt werden)“, berichtete die Associated Press. Es ist unstrittig, dass der Präsident die SOTU-Ansprache halten kann, wann immer er will. Oder gar keine, wie Jimmy Carter 1977 entschied. Oder sogar schriftlich einreichen, wie derselbe Präsident es 1981 tat. Aber Biden wird bald der „Präsident“ sein, auf dessen SOTU (State of the Union Address) man am längsten in den letzten drei Jahrzehnten warten musste.

18:15 Uhr

ntd.com: Biden widerruft 7 Trump Executive Orders – ohne jegliche Erklärung.  Joe Biden widerrief am 24. Februar sieben von Präsident Donald Trump zwischen 2017 und 2021 erlassenen Durchführungsverordnungen. Das Weiße Haus bot keine Erklärung für den Widerruf in seiner offiziellen Pressemitteilung. Bidens Aktion widerrief eine der ersten Exekutivmaßnahmen, die Trump bei seinem Amtsantritt unterzeichnete – eine Exekutivanordnung mit dem Titel „Core Principles for Regulating the United States Financial System“. Die Anordnung legte die Politik der Trump-Administration in Bezug auf die Finanzregulierung fest, wobei das erste aufgeführte Ziel darin bestand, „die Amerikaner zu befähigen, unabhängige finanzielle Entscheidungen und informierte Wahlmöglichkeiten auf dem Markt zu treffen, für den Ruhestand zu sparen und individuelles Vermögen aufzubauen“.

Die Richtlinie zielte auch darauf ab, „Steuerzahler-finanzierte Rettungsaktionen zu verhindern“ und „amerikanische Unternehmen in die Lage zu versetzen, mit ausländischen Firmen auf inländischen und ausländischen Märkten wettbewerbsfähig zu sein“. Biden setzte auch eine Exekutivanordnung vom April 2018 mit dem Titel „Reducing Poverty in America by Promoting Opportunity and Economic Mobility“ aus. Trumps Anordnung wies die Bundesregierung an, das Wohlfahrtssystem rund um eine Reihe von Kernprinzipien zu reformieren, einschließlich der Verbesserung der wirtschaftlichen Unabhängigkeit, der Ausrichtung von Leistungen für Menschen mit geringem Einkommen und der Reduzierung von „verschwenderischen Ausgaben durch die Konsolidierung oder Beseitigung von Bundesprogrammen, die doppelt vorhanden oder ineffektiv sind.“

16:20 Uhr

China will offenbar die Politik Bidens bestimmen: Epoch Times: „Staatschef Xi Jinping hatte nach der Wahl Bidens die USA aufgefordert, ihre China-Politik zu ändern. Er kritisierte die Vereinigten Staaten für ihre Vorurteile gegenüber China. Jetzt konkretisierte Außenminister Wang Yi, wie sich das Regime die künftige Zusammenarbeit vorstellt. „Die Beziehungen zwischen China und den USA wieder auf den richtigen Weg bringen“,  lautete der Titel einer vom chinesischen Außenministerium organisierten bilateralen Austauschkonferenz für Politik, Wirtschaft und Medien. Als wichtigster chinesischer Teilnehmer sprach Außenminister Wang Yi am 22. Februar. Er drängte die Vereinigten Staaten, vier Forderungen zu erfüllen.

 Zu den Forderungen gehören: die Beendigung der Unterstützung für Taiwan, Hongkong, Xinjiang und Tibet; die Wiederaufnahme des Dialogs zwischen den USA und China; die Beendigung der Zölle auf chinesische Produkte und der Sanktionen gegen chinesische Unternehmen; die Aufhebung aller Beschränkungen für Chinas Nachrichtenagenturen und kulturelle Einrichtungen wie die Konfuzius-Institute. Wang behauptete auf der Konferenz, dass das kommunistische totalitäre Einparteienregime ein demokratisches System sei und dass die Vereinigten Staaten China in den vergangenen Jahren falsch verstanden hätten.

16:17 Uhr

Business Insider: Mike Pence spricht Berichten zufolge „sehr wohlwollend“ von Trump beim GOP-Treffen und beabsichtigt, eine neue politische Organisation zu starten. Der ehemalige Vizepräsident Mike Pence sagte am Dienstag, dass mehrere konservative Gesetzgeber, zu denen er eine enge persönliche Freundschaft mit dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump hatte, und er selbst beabsichtigen, eine politische Organisation zu starten, die laut einem CNN-Bericht das Erbe der ehemaligen Trump-Verwaltung zu schützen soll.

Der Abgeordnete Jim Banks aus Indiana, Vorsitzender des konservativen Republican Study Committee, bestätigte das Treffen gegenüber CNN und sagte, die Gruppe habe sich in Pence‘ Übergangsbüro in Washington DC getroffen, um über vergangene Erfolge und die Zukunft der Partei zu sprechen. Pence soll Berichten zufolge „keinen bösen Willen“ gegenüber Trump aufgrund des „Aufstands“ am Kapitol am 6. Januar gehabt haben. „Er sprach sehr wohlwollend über seine Beziehung zu Präsident Trump“, sagte Banks. „Ich hatte das Gefühl, dass sie oft miteinander sprechen und die gleiche persönliche Freundschaft und Beziehung pflegen, wie sie es seit vier Jahren tun.“

15:45 Uhr

Foxnews.com: „‚Citizens United‘ startet eine Anti-Biden-Kampagne, um sich gegen dessen Agenda zu wehren und Trumps Vermächtnis zu verteidigen. ‚Citizens United‘ führt ab Donnerstag ein Projekt auf der Conservative Political Action Conference ein.“

14:20 Uhr

The New York Post: „Der Reporter des Weißen Hauses, der über Kamala Harris berichtet, wurde positiv auf COVID-19 getestet. Ein Reporter, der Vizepräsidentin Kamala Harris abdeckt, wurde am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet, was eine gründliche Reinigung des Briefing-Raums des Weißen Hauses vor der Pressekonferenz am heutigen Nachmittag erforderlich machte. Der Pressepool des Weißen Hauses veröffentlichte eine Erklärung, in der darauf hingewiesen wurde, dass der Reporter bei einer Routineuntersuchung positiv getestet wurde. „Sobald wir benachrichtigt wurden, haben wir den Pressepool des Vizepräsidenten aufgelöst und nach Hause geschickt. Sie werden morgen erneut getestet werden. Aus reiner Vorsicht haben wir Vorkehrungen getroffen, dass der Besprechungsraum gereinigt wird. Wir haben auch mit der Kontaktsuche begonnen“, hieß es.“Diese Person hatte keinen Kontakt mit dem Vizepräsidenten oder Mitarbeiter des Weißen Hauses,“ die Erklärung hinzugefügt.“

14:15 Uhr

The Gateway Pundit: „GROSSE ENTWICKLUNG: Der republikanische Senat von Georgia verabschiedet ein Gesetz, das einen Identitätsnachweis für die Briefwahl verlangt. Die Gesetzgebung von Georgia verabschiedete letzte Nacht ein Gesetz, welches eine Voter-ID für Briefwahlen erforderlich macht. Die Gesetzesvorlage wurde mit 35 zu 18 verabschiedet und ist ein großer Sieg für die Wahl-Integrität in dem „roten“ republikanischen Staat, der seine Stimmen in der 2020 Wahl als „gestohlen“ sah. Das heißt, wenn Sie eine Briefwahl einreichen, müssen Sie einen Lichtbildausweis haben.  Man muss sein Ausweisfoto einschicken. Man muss einen Ausweis, Führerschein oder eine staatliche Lizenz auf dem Wahlschein haben.  Das war ein großer Sieg.  Die Abstimmung wurde von republikanischen Senator Larry Walker initiiert…“

14:05 Uhr

The Gateway Pundit: Gamestop Aktie wieder in den Nachrichten – Reddit-Webseite stürzt aufgrund der massiven Reaktionen der Nutzer ab. Die Gamestop-Aktie ist wieder in den Nachrichten.  Bei Börsenschluss heute ging die Aktie weit nach oben, was dazu führte, dass Reddit-Benutzer so massiv reagierten, dass sie die Reddit-Webseite zum Absturz brachten. Bei Börsenschluss heute stand die Gamestop-Aktie in Flammen.  Die Aktie stieg um fast 50% bei einem Schlusskurs von $91,71.  Derzeit ist die Aktie um weitere 62% auf $154.26 pro Aktie gestiegen.

14:00 Uhr

Judicial Watch: „Über 200.000 Unterschriften hat unsere Petition schon erreicht, die fordert, dass ein Sonderberater eingesetzt wird, um die Biden Korruption zu untersuchen!!! Mal sehen, wieviele Unterschriften wir noch bekommen können!“

12:42 Uhr

Hannity.com: „BERICHT: Gouverneur Andrew Cuomo wegen sexueller Belästigung beschuldigt. Eine ehemaliger Beraterin von Gouverneur Andrew Cuomo beschuldigt den umstrittenen New Yorker Regierungschef, sie sexuell belästigt zu haben – einschließlich unerwünschter Küsse und Berührungen – und sagte, dass seine Top-Mitarbeiterinnen dieses Verhalten „normalisiert“ hätten. Lindsey Boylan, die ehemalige stellvertretende Sekretärin für wirtschaftliche Entwicklung und Sonderberaterin des Gouverneurs, sagte, Cuomo habe sie ständig aufgesucht und ließ Mitarbeiter Treffen mit ihr arrangieren, bei welchen er anstößige Äußerungen machte. Sie sagte, sie wurde von anderen Mitarbeitern vor Cuomo gewarnt, als sie 2015 in die Verwaltung des Gouverneurs von New York eintrat.“

12:35 Uhr

The Gateway Pundit: „Ungehobelter Irrer Dr. Fauci: „Auch mit Impfung sollten Sie Theater und Indoor-Essen vermeiden…“ Es ist wirklich erstaunlich zu sehen, wie die Leute diesen kompletten Wahnsinnigen behandeln, als ob er eine Art Genie oder Heiliger wäre. Dr. Anthony Fauci hat sich bei fast jedem Schritt der Coronavirus-Pandemie geirrt. Dr. Fauci hat seit dem Beginn der Coronavirus-Pandemie vor einem Jahr mindestens 19 Mal sachliche Fehler, widersprüchliche Aussagen und gefährliche Fauxpas gemacht. Dr. Fauci hat mehr Leben zerstört und mehr Amerikaner getötet als die meisten US-Kriege.  Das wahre Ausmaß seiner Zerstörung muss noch erkannt werden.

Am Montag hat Dr. Fauci die Grenzen noch einmal verschoben.  Fauci sagt jetzt: „Es gibt Dinge, selbst wenn man geimpft ist, die man in der Gesellschaft nicht tun kann. Zum Beispiel Essen in geschlossenen Räumen, Theater, Orte, an denen sich Menschen versammeln.“Warum sich dann impfen lassen? Und warum ein Restaurant oder Kino besitzen, wenn man NIE wieder Kunden sehen wird? Dieser Mann zuckt nicht mal mit der Wimper, während er mit jedem Interview Millionen von Leben ruiniert.“

11:15 Uhr

Justthenews.com: „Bis dahin geheime Berichte von FBI-Informanten enthüllen weitreichendere Operationen, um die Trump-Kampagne auszuspionieren. Ziel war es, „jemanden“ innerhalb der GOP-Kampagne zu finden, der mit Russland verbunden ist und Clinton „Schaden zufügen“ könnte, wie neu freigegebene Memos zeigen.“ (…) „Die jetzt freigegebenen Berichte zur operativen Abwicklung für die vertrauliche Quelle des FBI, Stefan Halper, mit dem Codenamen „Mitch“, bieten einen beispiellosen Einblick sowohl in die Taktik, mit der das Büro die Trump-Kampagne untersucht, als auch in den breiten Fokus, der gegen zahlreiche hochrangige Personen gerichtet war Beamte innerhalb der GOP-Kampagne, nur wenige Wochen bevor die Amerikaner bei den Wahlen im November 2016 ihren nächsten Präsidenten wählten.“

08:45 Uhr

Lindsey Graham über seine Differenzen mit Mitch McConnell: „Ich beschuldige die Leute, die das Kapital beschmutzt haben, und ich bin bereit, weiterzumachen…“ Donald Trump ist „die dominanteste Stimme in der republikanischen Partei; nicht Mitch McConnell, nicht ich.“

24.02.2021

22:15 Uhr

Fundstück: Er (Biden) übertraf jeden Herausforderer in der US-Geschichte (Was ist mit Biden los)

22:00 Uhr

conservativebrief.com: „Steve Bannon sagt voraus, dass Trump bei zukünftigen Wahlen sehr aktiv sein wird“ (…) „In Zukunft können wir die Republikanische Partei in eine MAGA-Bewegung verwandeln. Tauchen Sie einfach die Bewegung (Make America Great Again) in die Republikanische Partei ein, und wir werden in Zukunft massive Siege erringen“, sagte Bannon. Während seines Gesprächs mit dem Republikanischen Komitee der Gemeinde West Roxbury 20 brachte Bannon sogar die Idee auf, Trump könne Mitglied des Kongresses werden, um 2022 Sprecher des Hauses zu werden und dann Joe Biden anzuklagen.

18:15 Uhr

Peking warnt Biden: Er soll Trumps Politik fallen lassen.

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=dWDNO4d00u8&feature=youtu.be

18:12 Uhr

Oberster Gerichtshof weist Pennsylvania-Klage von Sidney Powell ab. Andere Klagen, etwa wegen Michigan, Wisconsin oder Georgia, sind noch offen.

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=F2vUBna_JKs&feature=youtu.be

16:50 Uhr

Botschafter Robert Joseph zum Vorstoß der Biden-Administration für ein Amerika-Iran-Abkommen: „Ich denke, dies ist ein klares Beispiel für einen Weg, der scheitert … [Biden] hat eine fatale Anziehungskraft nicht nur für Rüstungskontrolle, sondern für schlechte Rüstungsabkommen“

16:45 Uhr

Zehntausende illegaler Migranten überqueren die Grenze ohne COVID-Tests. Dies wird eine Krise, die Peking-Biden nicht beherrschen wird.

13:50 Uhr

The Gateway Pundit: „Unwiderlegbare Beweise kommt bald – Wir sind nicht fertig“ – Sidney Powell reagiert die Entscheidung des Supreme Court, den Wahlbetrug zu ignorieren. Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten weigerte sich, die Pennsylvania 2020 Wahl Fälle zu überprüfen.Das Gericht machte die Ankündigung am Montagmorgen. Die drei Richter Alito, Gorsuch und Thomas waren jedoch mit der Ablehnung des Obersten Gerichts nicht einverstanden. Die von Präsident Trump nominierten Richter Kavanaugh und Amy Coney Barrett schlossen sich den liberalen Richtern an und lehnten die Untersuchung der Klagen bezüglich Pennsylvania ab. Powell sagte ihren Anhängern, dass sie den Betrug nicht gelten lassen werde!

12:00 Uhr

TheGatewaypundit.com: „BERICHT: Demokraten wollen nicht, dass Biden die volle Kontrolle über Atomwaffen hat“ (…) „“… Die Übertragung einer Person mit dieser Befugnis birgt echte Risiken“, heißt es in dem Brief von Rep. Jimmy Panetta aus Kalifornien. „Frühere Präsidenten haben gedroht, andere Länder mit Atomwaffen anzugreifen, oder Verhaltensweisen gezeigt, die andere Beamte dazu veranlassten, ihre Besorgnis über das Urteil des Präsidenten zum Ausdruck zu bringen.““

09:00 Uhr

Mitt Romney: „Wenn Trump antritt, wird er 2024 republikanischer Präsidentschaftskandidat.“

Hier geht’s zu den vorigen News:

USA – News Ticker 2021 (11.02.-23.02.2021)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick