US-Faktenprüfer „zur Wahrheit gezwungen“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Faktenchecker oder -prüfer haben zumindest im Westen derzeit Hochkonjunktur. Die Wahrheitssucher sind teils im Auftrag sozialer Medien unterwegs und finanzieren sich zum Teil auch aus den Töpfen großer Sponsoren. Problematisch nach Meinung von Kritikern: Die Faktenprüfer dürfen praktisch frei Schnauze vor Beiträgen in sozialen Medien „warnen“ oder „melden“ mit der Folge, dass etliche Beiträge einfach verschwunden sind.

Interessanterweise hat sich nun eine relativ bekannte Kommentatorin in den USA dazu gemeldet, Candace Owens. Die wiederum wurde von einem „Faktenprüfer“ namens „PolitiFact“ in dem Sinne verfolgt, dass ein Beitrag von ihr „bewertet“ wurde.

In dem Beitrag hatte sie behauptet, Joe Biden sei nicht der gewählte Präsident der USA. Das ist ganz offensichtlich korrekt. Zahlreiche Beiträge alternativer Medien, die bei uns ähnliche Behauptungen aufstellen, kennen die Reaktion: „Fake News“.

Faktenlage eindeutig

Die Faktenlage ist indes eindeutig. Denn die US-Wahl bestimmte lediglich Wahlmänner, die am 14. Dezember einen Präsidenten wählen sollten. Die Wahl wird formal erst am 6. Januar im Kongress vollendet. Der nächste Präsident wird wiederum am 20. Januar in das Amt eingeführt. Wer also dann Präsident „ist“, ist der dann gewählte Präsident der USA.

PolitiFact nun musste sich der juristischen Gegenwehr von Owens erwehren. Die Anwälte von PolitiFact gaben recht schnell nach und führen nun eine „Untersuchung“ durch, wie es zu solchen krassen Falschbewertungen mit Folgen kommen kann.

Owens wartet noch heute auf das Ergebnis dieser Untersuchungen. Sie wird, gab sie nun an, weiter kämpfen, zumal PolitiFact seinen Artikel wiederum zurückziehen musste. Ihr Befund zu den Faktenprüfern insgesamt: „Diese Leute lehnen sich zurück und denken, sie seien die Götter der Technik – Meinungsprüfer: Sie sind Zensur-Lords“. Nur könnten es sich nicht alle Betroffenen leisten, zu klagen, räumte sie ein. Zu Recht.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick