Über 110 Länder fordern Untersuchung der Virus-Herkunft

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,38 out of 5)
Loading...

Nachdem US-Präsident Donald Trump vor wenigen Tagen auf Twitter seinen Brief an die WHO veröffentlicht hat, ziehen nun über 110 Länder nach und fordern eine unabhängige Untersuchung der Herkunft des Covid-19-Virus. Trump hatte in einer Chronologie der Geschehnisse nachgewiesen, dass sowohl China als auch die WHO den Ausbruch des Virus in Wuhan verschleierten. Wir haben hier ausführlich darüber berichtet: https://www.watergate.tv/praesident-trump-stellt-who-30-tage-ultimatum/

Trotz des Widerstands von China fordern die über 110 Länder eine unparteiische und unabhängige Untersuchung über die globale Reaktion der WHO auf den Ausbruch des Covid-19-Virus sowie eine unabhängige Untersuchung über die Herkunft des Virus. Der Vorschlag über die unabhängige Untersuchung wurde laut dem Bericht des „Business Insider“ zuerst von Australien vorgebracht.

Zuvor hatte die Europäische Union – also Brüssel und Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin – einen Untersuchungsbericht entworfen, in dem China namentlich aber gar nicht erwähnt wurde. Doch australische Beamte erklärten, dass China in die Untersuchung einbezogen werden müsse. China wiederum kommentierte, dass es jetzt noch zu früh für eine solche Untersuchung sei.

Der Resolutionsentwurf für die Untersuchungen führt über 110 Nationen auf, die ihre Unterstützung signalisiert haben. Zwei Drittel der 194 Mitglieder der Vereinten Nationen sind notwendig, um die Untersuchungen einzuleiten. Australien geht aber offenbar davon aus, dass die Resolution gebilligt werden wird. Donald Trump hat die Finanzierung der WHO bereits eingefroren und warf der WHO vor, gegenüber China zu nachgiebig zu sein und deren Fehlinformationen akzeptiert zu haben, als das Virus in Wuhan ausbrach.

China hatte sich der Forderung Australiens nach einer Untersuchung zunächst entschieden entgegengestellt und drohte Australien damit, Strafzölle auf Getreide- und Fleischimporte zu erheben und damit den Zugang Australiens zu seinem größten Agrarexportmarkt zu blockieren. Offenbar gibt es so einiges in China zu verbergen, was nicht an die Öffentlichkeit kommen soll. Hinter verschlossenen Türen dürfte aber längst bekannt sein, was tatsächlich passiert ist. Trump und sein Vier-Sterne-General Mark Milley hatten bereits einige Andeutungen diesbezüglich gemacht. Lesen Sie hier mehr dazu.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick