Trump trocknet Deep State Organisation WHO aus

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die am 7. April 1948 gegründet worden ist, gehört offenbar zu den Organisationen, die nicht immer zum Besten der Weltbevölkerung handelt. Diese Organisation dürfte eher im Sinne ihrer Sponsoren handeln, die eine ganz eigene Agenda verfolgen. Die WHO ist inzwischen mehrheitlich von privaten Geldgebern abhängig, denn die freiwilligen Regierungszuschüsse der 194 Mitgliedsländer reichen längst nicht mehr aus. Zu den privaten Sponsoren der WHO gehören die Rockefeller Foundation, die Bill & Melinda Gates Foundation sowie Pharmakonzerne wie GlaxoSmithKline. Hier werden wir darüber künftig genau berichten. Wie sehr die Gesundheit und Freiheit der Menschen dieser Organisationen tatsächlich am Herzen liegt, dürfte sich inzwischen jeder selbst beantworten können.

Präsident Donald Trump erklärte bei der Pressekonferenz am Dienstag, dass die WHO, die bislang zu großen Teilen von den Vereinigten Staaten unterstützt wurde, sich jedoch sehr an den Interessen Chinas orientiere. Man „müsse da nun genauer hinsehen“, sagte Trump, vor allem im Hinblick darauf, dass die WHO den USA empfohlen hatte, die US-Grenzen für Einreisende aus China sowie die chinesischen Grenzen offen zu lassen. Zum Glück hätten die USA diesen „Rat“ der WHO nicht angenommen, sondern rechtzeitig (Ende Januar 2020) die Einreise für Menschen aus China gestoppt, sagte Trump. Warum also hat die WHO der US-Regierung einen solchen Rat gegeben, fragt Trump in seinem Tweet und kritisiert die „fehlerhafte Empfehlung“ der WHO.

Könnte es nicht sein, dass die WHO schlicht im Interesse von Bill Gates & Co. handelt? Könnte es das Ziel dieser Organisation gewesen sein, die Verbreitung des Covid-19-Virus in China weltweit voranzutreiben, damit von Bill Gates und den Pharmakonzernen finanzierte und hergestellte Impfungen schnell und flächendeckend angewendet werden können? Entsprechende Äußerungen über Vorschläge von weltweiten Massenimpfungen sowie einer Zwangschippung bzw. Impftätowierung hat Bill Gates bereits getroffen. Trump wirft der WHO schwere Fehler in ihrer Reaktion auf die Ausbreitung des Virus vor und will nun alle Zahlungen an die WHO prüfen lassen und ein mögliches Einfrieren der US-Zahlungen ins Auge fassen. Damit treibt er die Austrocknung des Sumpfes weiter voran.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick