Strafanzeige gegen Angela Merkel wegen Beteiligung am Völkermord

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 votes, average: 4,55 out of 5)
Loading...

Der Rechtsanwalt Winfried Schmitz hat bereits mehrfach mit seinen aufsehenerregenden Anzeigen von sich reden gemacht. Jetzt hat er erneut Strafanzeige gestellt – gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel und alle Mitglieder der Regierungen von Bund und Ländern sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller sonstigen deutschen Behörden/Dienststellen des Bundes und der Länder, die an der Umsetzung /Ausführung des Ausbaus des 5G-Mobilfunknetztes mitgewirkt haben. Schmitz stellt ebenfalls Strafanzeigen auf Grund der Verharmlosung der Gefahren von 5G und durch die Festsetzung viel zu hoher Grenzwerte des Ausbaus des 5G-Mobilfunknetzes.

Als Grund nennt Schmitz die in Betracht kommenden Straftatbestände wie „insbesondere der Tatverdacht des Völkermordes, des Verbrechens gegen die Menschlichkeit, des Mordes durch aktives Tun und Unterlassen, der vorsätzlichen Tötung durch aktives Tun und Unterlassen, der fahrlässigen Tötung durch aktives Tun und Unterlassen, der gefährlichen und schweren Körperverletzung im Amt durch aktives Tun und Unterlassen, der Nötigung im Amt durch aktives Tun und Unterlassen, des Geschehenlassens von Straftaten und der Misshandlung Schutzbefohlener durch aktives Tun und Unterlassen.

Schmitz betont, dass die Strafanzeige von zahlreichen Menschen unterstützt und an den Generalbundesanwalt übermittelt wird. Der Anwalt ruft dazu auf, sich an der Strafanzeige zu beteiligen und stellt auf seiner Internetseite ein entsprechendes Formular vor, welches dazu genutzt werden kann. Die inszenierte Corona-Pandemie hält Schmitz für „Wahnsinn“, der sicherlich „Methode“ habe und der Verwirklichung „unredlicher Ziele“ dienen soll. Schmitz ging zunächst davon aus, dass die Corona-Inszenierung dem schon seit langer Zeit angekündigten Crash der Wirtschaft verschleiern sollte, um von den wahren Ursachen ablenken zu können.

Im Laufe der Zeit habe sich aber die Erkenntnis durchgesetzt, dass es zahlreiche Indizien dafür gebe, dass mit dieser „Fake-Demie“ und dem rasanten parallelen Ausbau des 5G-Mobilfunknetztes in Wahrheit weit darüber hinausgehende Ziele verfolgt würden: die dauerhafte Suspendierung aller Grund- und Menschenrechte, die totale und technisch perfektionierte Kontrolle in Richtung Aufbau eines globalen Kommunismus unter der Herrschaft von superreichen Weltkonzernen und Technokraten, einhergehend mit Bevölkerungsreduzierung und Versklavung der Menschenmasse, so Schmitz,

Schmitz ist der Ansicht, dass es viele konkrete Anhaltspunkte dafür gebe, dass der Tatverdacht des Völkermordes durch Merkel & Co. gegeben sei. Dieses Verdachtsmoment müsse formuliert und öffentlich bekanntgemacht werden, damit das Bewusstsein der Menschen aufgerüttelt und dieser menschenverachtenden Politik endlich Einhalt geboten werden könne. Die Aufarbeitung der Geschehnisse müsse in Form einer Strafanzeige geschehen, zumal 5G bereits am 17.06.2020 mit Auswirkungen auf Millionen Menschen aktiviert worden ist. Wir berichten darüber hier. 

Schmitz ist sich der Tatsache bewusst, dass die Generalbundesanwälte weisungsgebunden, also nicht unabhängig sind. Dennoch müssten die Menschen aktiv werden und wer jetzt noch schweige, der mache sich mit schuldig, so Schmitz.

Strafanzeige Rechtsanwalt Winfried Schmitz:

Strafanzeige gegen 5G – den wohl fatalsten Versuch von Wissenschaftsbetrug und Vertuschung des 21. Jahrhunderts

Dr. med. Klinghardt zu 5G:

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick