Soros in Bedrängnis: Angst um sein Überleben und Ende der EU

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,22 out of 5)
Loading...

Die dunklen Kräfte, die seit Jahrhunderten und möglicherweise Jahrtausenden diesen Planeten beherrschen und die Menschheit unterdrücken und ausbeuten, haben in Donald Trump und seiner Allianz einen schlagkräftigen Gegner gefunden, der sich anschickt, diesen „Sumpf“ trockenzulegen. Einer nach dem anderen wird bloßgestellt, Beweise ihrer Verbrechen dokumentiert und präsentiert. Spektakuläre Verhaftungen stehen kurz bevor, wir dürfen uns auf die Ausübung der Gerechtigkeit für die unaussprechlichen Verbrechen, die diese Individuen an der Menschheit begangen haben, freuen.

Bill Gates und George Soros sind zwei der bekannteren Individuen, die im Namen dieser dunklen Kräfte, die aus dem Hintergrund die Fäden ziehen, im Rampenlicht und um jeden Preis für den Erhalt ihrer Machtstrukturen kämpfen. Sie haben uns jahrelang ihr Tun als „philanthropisch“ verkauft, doch die Zeit der Täuschung und Irreführung ist endgültig vorbei. Das Erwachen der Menschheit und das Verstehen um das, was tatsächlich hinter dem Schleier der Täuschung passiert, ist nicht mehr rückgängig zu machen und auch nicht mehr aufzuhalten.

George Soros hat nun in einem Interview mit der britischen Zeitung „The Independent“ von seiner „Angst“ darüber gesprochen, dass die EU zerbrechen könnte und „diese Krise das Überleben unserer Zivilisation bedrohe“. Die Europäische Union ist das Werk von faschistischen (zentralistischen) Kräften, deren Ausgestaltung an die Phantasien eines Individuums erinnert, welches bereits vor rund 80 Jahren ein ganz ähnliches faschistisches „Reich“ errichten wollte. Das Schaubild hier verdeutlicht, inwieweit dieses Vorhaben bereits Gestalt angenommen hat. Dass wir es in Brüssel und Berlin mit faschistischen Kräften zu tun haben, ist unübersehbar und unbestreitbar. Lesen Sie mehr zur Gründungsgeschichte hier.

EU Reich

Soros macht sich nicht nur um dieses „EU-Reich“ Sorgen, sondern um das Überleben seiner Zivilisation. Dieser Zivilisation, einer Gruppe von Individuen, die schwerlich als menschlich bezeichnet werden kann, wird nun aber endlich das Wasser abgegraben. In seinem Hochmut und seinem Geltungsbedürfnis muss dieses Individuum Soros seine kranken Gedanken auch noch der Welt mitteilen. Sein Mitteilungsbedürfnis dürfte allerdings eher als eine Botschaft mit versteckten Hinweisen an seine Mit-Individuen gedacht sein.

Dass Soros die Corona-Krise als „größte Krise seines Lebens“ bezeichnet, ist verständlich. Denn sie verläuft nicht so, wie sie von diesen Individuen geplant wurde. Sie haben nicht mit Donald Trump gerechnet und sie haben nicht damit gerechnet, dass auf dem ganzen Planeten ein Massenerwachen stattfindet. Ihr Plan wird nicht aufgehen – einzig und allein aus diesem Grund, sieht Soros die „Corona-Krise“ als „größte Krise seines Lebens“ an. Denn Corona wird nun gegen sie verwendet und somit wird die Krise tatsächlich zu ihrer größten Krise, die hoffentlich zu ihrem Untergang führt.

Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das die Anleihekäufe der EZB für teilweise verfassungswidrig erklärt hat, ist etwas angestoßen worden, das tatsächlich zum Ende dieser korrupten EZB führen könnte. Tatsächlich könnte damit auch der Euro sein Ende finden, eine Währung, die ebenfalls zur Zerstörung der Mitgliedsländer in diesem faschistischen EU-Reich beigetragen hat. Verständlich, dass Soros den Bundesrichtern eine Spaltung Europas vorwirft. Nur, das Geschwätz dieses Individuums dürfte außer seinen Mit-Individuen keinen Menschen mehr interessieren.

Nicht nur das illegitime Merkel-Regime ist am Ende, sondern auch das EU-Regime. Es ist nur noch eine Frage von Wochen, höchstens Monaten, bis diesem Spuk ein Ende gesetzt wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick