PEINLICHE Umfrage für MERKEL, für Borjan und für ESKEN

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

„Welcher Politiker/Politikerin vertritt Ihre Interessen am ehesten?“ fragte das Meinungsforschungsinstitut „Kantar“ im Auftrag des „Focus“. Peinliches Ergebnis für Kanzlerin Angela Merkel: Sie ist zwar auf Platz 1, allerdings muss sie sich diesen Platz mit der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht teilen. Danach laufen in dieser Reihenfolge ein: Robert Habeck von den „Grünen“, Friedrich Merz von der CDU und gleichzeitig von „BlackRock“ und die Chefin der Grünen, Annalena Baerbock.

Desaster für die SPD

Das Desaster für die Regierung allerdings ergibt sich aus einem anderen Umstand: Die neue SPD-Führung fällt in der Umfrage sehr stark zurück. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken folgt auf dem 19. Platz der Umfrage. Das Desaster zieht weitere Kreise: 66 % der Befragten sind demnach nicht der Meinung, dass Saskia Esken sowie Walter-Borjans einen Stimmungsumschwung für die SPD erzeugen könnten.

14 % (!) sind der Meinung, die beiden Politiker könnten die SPD „aus dem Tief führen“. Auch innerhalb der SPD sieht es tendenziell nicht besser aus. Nur 38 % der Partei-Anhänger sind der Meinung, dass die beiden Vorsitzenden Erfolg haben könnten. Die Mehrheit von 53 % glaubt hingegen, es würde keinen Erfolg geben.

Die Zahlen decken sich mit den derzeitigen Umfragewerten der SPD. Es gibt keine Umfrage, bei der die Partei sich etwa klar an Position Nr. 3 hinter der Union und den Grünen schieben könnte. Die Ergebnisse schwanken zwischen 13 % und etwas über 15 %. Spätestens im September 2021 wird in Deutschland neu gewählt. Es gibt keinen Anlass anzunehmen, die SPD könne sich erneut für die Regierung qualifizieren. Selbst mit den „Grünen“ und den „Linken“ zusammen ist derzeit keine Mehrheit möglich. Einzig eine Koalition aus „Union“, „SPD“ und „FDP“ würde derzeit zumindest die Chance haben, eine rechnerische Mehrheit der Mandate zu erhalten. Das jedoch wäre wohl politisch das Ende dieser Republik: Dies ist schlicht das alte Establishment, gegen das sich in den vergangenen Jahrzehnten die Grünen, die Linke und die AfD gebildet hatten. Der Untergang der SPD: Hier lesen Sie weitere Fakten.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick