Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Druck hinter den Kulissen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,20 out of 5)
Loading...

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk fällt Kritikern seit Monaten als Verlautbarungsorgan der Corona-Politik der Merkel-Regierung auf. Zahlreiche Medien etwa haben inzwischen den Irrtum aufgegriffen, der hinsichtlich der angeblichen „24-Stunden-Todesfallzahlen“ herrscht. Die sind teils Wochen alt. Das Morgenmagazin oder die Tagesschau zitieren fleißig die falsche Kurzdarstellung des RKI. Nun erwähnt eine Gastautorin des Blogs reitschuster.de über einen Kollegen, der im öffentlich-rechtlichen Rundfunk arbeitet.

Interessante Einsichten

Die Kollegen, so heißt es über die Redakteure und Redakteurinnen in den öffentlich-rechtlichen Medien, die für das Internet oder Radio arbeiteten, würden den Kontakt zu „Akteuren, Betroffenen oder Schauplätzen strikt“ meiden. So gäbe es keine Dienstreisen und vor allem keine unliebsamen Kontakte mit der Realität, die man im Office an den Flachbildschirmen ja wesentlich besser wahrnehme.

In dieser Filterblase, so heißt es, endeten die meisten Menschen als Journalistendarsteller. Eine Kollegin wolle wissen: „Wie können wir uns vernetzen und einen Gegenpol zum Verlautbarungsjournalismus bei Corona bilden oder zumindest zu mehr Kritikbereitschaft aufrufen?“

Diese Frau ist sozusagen Zeugin für das, was im ÖRR schief läuft. Sie erzählte, wie der „Chef vom Dienst aus der Reportage über eine Anti Corona Demo alle Interviews entfernen ließ.“ Er wollte keine coronakritischen Stimmen, räumte er selbst ein.

Eine andere ARD-Kollegin aus dem westliichen Fernsehen schreibe: „Um ganz ehrlich zu sein: Das Ganze macht mir ziemlich Angst. Ich habe sowas noch nicht erlebt. Gerade die Pharmaindustrie war ein wichtiger Schwerpunkt meiner Arbeit“. Bis vor zehn Jahren habe sie sich noch kritisch äußern können. Das ist „absolut tabu. Ich traue mich im Sender schon gar nicht mehr, meine Meinung offen zu sagen. Das ist schrecklich.“

Nun können wir den Wahrheitsgehalt dieser – aus gutem Grund anonymen – Stimme nicht prüfen. Wir wollten es Ihnen zur Gesamtinformation mitgeben.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick