Norwegen stoppt Corona-App aus Datenschutzgründen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,43 out of 5)
Loading...

Die norwegische Gesundheitsbehörde hat bekanntgegeben, die im April gestartete Smartphone-App wieder zu stoppen. In der Begründung heißt es, die App zur digitalen Nachverfolgung von Corona-Fällen stelle laut Angaben der nationalen Datenschutzbehörde einen zu starken Eingriff in die Privatsphäre der Nutzer dar. Die norwegische Direktorin des Instituts für öffentliche Gesundheit, Camilla Stoltenberg, kündigte an, dem verordneten Stopp der App Folge zu leisten und alle erhobenen Daten zu löschen.

Rund 600.000 der 5,4 Millionen Norweger hatten die App genutzt. Das Verhältnis aus Nutzer-Zahlen und konkretem Nutzen der App sei aber nicht mehr verhältnismäßig gewesen, lautete die Einschätzung. Die nationale Datenschutzbehörde Datailsyn hatte gewarnt, dass die App in Anbetracht der aktuellen epidemiologischen Situation zu sehr in die Privatsphäre eingreife. Die App sammelt die Daten der Nutzer, um den Behörden (vorgeblich) bei der Analyse der Ausbreitung des Virus zu helfen.

Die App verwendet zentrale Datenspeicherung und stützt sich auf Bluetooth-Technologie und Geolokalisierung. Die zentrale Datenspeicherung wird aus Datenschutzgründen von Experten kritisch gesehen. Die App darf seit dem 16. Juni keine Daten mehr einsammeln. Die norwegische Datenschutzbehörde hatte zuvor angekündigt, die Verarbeitung der eingesammelten persönlichen Daten verbieten zu wollen.

Norwegen hatte die Corona-Warn-App erst testweise in einzelnen Kommunen eingeführt. Dabei ging es darum, Norweger per Smartphone frühzeitig zu warnen, wenn sie in der Nähe eines anderen App-Nutzers gewesen sind, bei dem das Corona-Virus nachgewiesen wurde. In Sachen Datenschutz gab es aber mehrfach Kritik an der App. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hält die Tracing-Apps für die weltweit gefährlichsten Eingriffe in die Privatsphäre von Smartphone-Nutzern. In Deutschland dürfte das aber keinen interessieren, denn hier gibt es kein funktionierendes Rechtssystem mehr, das die Bürger vor den Angriffen des BRD-Regimes schützt. Lesen Sie hier mehr über die sogenannte „App“…. und wie Sie sich schützen. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick