Neueste Umfragen: SPD zwischen nichts und nichts – und sie lacht an der falschen Stelle

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Die SPD möchte angeblich regieren. Derzeit sitzt sie mit der Union noch in der ersten Reihe in der GroKo. Die nächsten Wahlen jedoch werden schon schwierig für die Sozialdemokraten, da die Umfragen kaum besser werden. Zudem lachen sich führende Politiker zumindest in der Öffentlichkeit noch über den Rücktritt der führenden Linken Sarah Wagenknecht ins Fäustchen. Weil die SPD nicht ahnt, dass sie auf dem Weg ins nichts sein könnte. Schlechte Nachrichten für die sozialdemokratische Partei.

Maximal 20 %

Die jüngsten Umfragen sind entsprechend ernüchternd. Die Partei kommt bei der Forschungsgruppe Wahlen Ende Februar auf 20 %. Immerhin. Nur hatte sie sogar noch bei der jüngsten Bundestagswahl am 24. September 2017 einen Stimmenanteil von 20,5 % und damit so wenig, dass Martin Schulz als Bundesvorsitzender schließlich gehen musste.

Ansonsten lesen sich die Umfragewerte wie ein Who is Who aus dem Gruselkabinett. Allensbach hatte am 19. Februar 18 % ermittelt. Emnid rückte am 9. März mit 17 % nach. Forsa kam am 9. März ebenso zu lediglich 15 %. Die Gruppe „GMS“ fragte am 28. Februar. Die Partei kam auf 16 %. Infratest dimap bestätigte der SPD am 21. Februar 2019 auch nur 18 %. Insa kam nun jüngst am 12. März auf einen Stimmenanteil in Höhe von 15 %.

Legen wir die jüngeren Ergebnisse zugrunde, wäre die SPD vielleicht bei 17% zu verorten. Die „Linke“, die jetzt wegen des Wagenknecht-Rücktritts ausgelacht wird, schafft es durchgehend auf 8 % bis 9 %. Gehen wir von 8 % aus. Die Grünen schwanken zwischen 17 % und in einem Fall von bis zu 20 %. Im Ergebnis kommt die Partei vielleicht auf 19 %. Das sind dann für eine rot-rot-grüne Regierung auf dem aktuellen Stand insgesamt etwa 44 %. Selbst die drei Parteien zusammen kommen weder auf eine Mehrheit der Stimmen noch der Sitze.

Die SPD lacht über sich selbst. Sie weiß es nur nicht.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick