Millionen Corona-Tote: Durch Hunger

Die Corona-Maßnahmen in Deutschland gelten bis dato hinsichtlich zählbarer Erfolge als unüberprüfbar. Die Mixtur aus Phasen ohne echten Lockdown, mit leichtem Lockdown und härterem Lockdown sorgen dafür, dass die Zahlen nicht zu interpretieren sind. Am annähernd anderen Ende der Welt allerdings sind die Daten eindeutiger. Die Folgen der Pandemie und der Maßnahmen bei uns sind unfassbar.

Einem Bericht der „Katholischen Post“ zufolge etwa ersetzen bereits die Tests direkt vor Ort die Infrastruktur vor Ort, die gegen Malaria, Tuberkulose und HIV-Infektionen aufgebaut worden ist. Bleibt Malaria zur zu zehn Prozent unbekämpft, würden alleine um „subsharischen Afrika“, so die WHO, 19.000 Menschen zusätzlich daran sterben. Bliebe Malaria zu 25 bis 50 % unbekämpft, würden 46.000 bis 100.000 weitere Menschen sterben. Der Kampf gegen Malaria ist nach WHO-Meinung offenbar fast schon verloren.

Trinkwasser, Nahrungsmittel und sanitäre Einrichtungen: Mangelware

Allein 235 Millionen Menschen würden demnach im kommenden Jahr Zugang zu Nahrungsmitteln benötigen, zu sanitären Einrichtungen und zu Trinkwasser. Dies wäre ein Anstieg um 40 % gegenüber 2019. 1,6 Milliarden Menschen in den 47 ärmsten Ländern der Welt „in fragilen Arbeitsverhältnissen“ hätten demnach 60 % ihres Einkommens verloren – mindestens. 24 Millionen Kinder und jugendliche würden aus den Bildungssystemen fallen.

Die Wirtschaftskrise im Westen hat die Rohstoffpreise fallen lassen – dies trifft zahlreiche afrikanische Länder. International schwindende oder sogar ausfallende Handelsströme und die fehlenden Geldeinkommen in den westlichen Ländern durch Migranten würden weitere Dramen auslösen. Allein die Überweisungen machten schon bis zu 10 % des gesamten jährlichen Bruttoinlandsproduktes aus.

Ob sich diese unfassbaren Verluste und Folgen gänzlich hätten vermeiden lassen, weiß niemand. Dass in Deutschlands Talkshows Karl Lauterbach und Co. täglich lediglich einen Inzidenzwert in einzelnen Regionen dieses Landes starren – ist fast schon menschenverachtend. Ausgerechnet zum Weihnachtsfest.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick