Merkel, was tun? Mehrheit will Corona-App nicht

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,20 out of 5)
Loading...

Die Corona-App ist nach Meinung der Mehrheit der Menschen in Deutschland offenbar nicht zielführend. Eine Umfrage dazu offenbart ein großes Problem für die Regierung von Angela Merkel. Die möchte die App in der kommenden Woche nicht nur einführen, sondern geht auch davon aus, die „beste App“ der Welt zu haben. Nur wäre bei einer Nutzung durch weniger als 50 % der Menschen die Anwendungsgüte offenbar fraglich.

App: Zustimmung sinkt sogar

Ist dieses Volk zu misstrauisch? Die Medien, so Beobachter, erziehen seit Wochen und Monaten die Bevölkerung daraufhin, dass die App harmlos sei. Sie zeichne lediglich für die Verwendung in Corona-Krisenfällen bei Ausbrüchen die jeweiligen Kontaktpersonen auf – die dann informiert werden und selbst in Quarantäne gehen müssen. Kritiker unterstellen, die App sei nicht, wie versprochen, freiwillig. Vielmehr würde sie bei Updates heute schon auf die Smartphones geladen werden.

Sollte dies der Fall sein, dann wird sie in der kommenden Woche wohl aktiv. Tatsächlich „nutzen“ – im Sinne von installieren, so die Deutung dieser Redaktion – wollen nur 42 % der Menschen die App. Dies ist das Ergebnis des „ZDF-Politbarometers“, das jetzt veröffetlicht wurde. Noch im April wollten 47 % mitmachen. Trotz vielfältiger Beteuerungen also, die Teilnahme sei freiwillig und nicht brisant, wollen weniger Menschen die App nutzen. 46 % wollen die App nicht nutzen, wurde bekannt. Dies sind 4 Prozentpunkte mehr als noch im April. Offenbar wird das Misstrauen in der Bevölkerung größer.

Was die Medien dazu sagen werden? Die Fakten von Seiten der früheren sogenannten „Corona-Leugner“ werden brisanter. Denn die Verbreitung des Virus in Deutschland fiel deutlich geringer aus als prognostiziert, die Zahl der Todesfälle beläuft sich auf bis dato weniger als 9.000. Viele Todesfälle mehr hatte die Grippe 2018 gekostet. Ein weiteres Faktum: Trotz Lockerungen sinkt die Zahl der Fälle – eigentlich unerklärlich, denn das Virus ist nicht mutiert. Ein letzter Hinweis: Virologe Streeck, inzwischen viel kritisiert im Mainstream, geht davon aus, dass es doch so sei wie anfangs vermutet – die Auswirkungen seien denen einer schweren Grippe ähnlich. Wie wird der Mainstream im Verbund mit seinen diversen Faktencheckern, mit den Verbotstruppen in den sozialen Medien und im Verbund mit der überwältigend großen Mehrheit der Politiker diese Haltung der Menschen erklären? Wie werden die zahllosen jüngeren Journalisten, die mit den öffentlich-rechtlichen Medien die breiteste Plattform für ihre Auftritte nutzen konnten und vor den „Leugnern“ warnten, diese Ereignisse erklären?

Praktisch hat ein zumindest erheblicher Teil der Bevölkerung per Abstimmung beim Verhalten der Regierung die gelbe, wenn nicht die Rote Karte gezeigt. Die Rache des Establishments wird teuer sein – jetzt greifen die Regierenden ohne jede Legitimation durch weitere Diskussionen im Parlament in die Kassen. Wie Sie sich schützen, lesen Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick