Merkel und Macron – Deutsche Milliarden für ganz Europa

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...

Merkel und Macron haben am Dienstag einen 500-Milliarden-Rettungsfonds für die Europäische Union vereinbart. Damit soll den EU-Staaten in der Corona-Krise geholfen werden. Was zuvor noch zu Widerständen geführt hat, wird jetzt durch Corona möglich. Merkel und Macron, die beiden Zerstörer des wirtschaftlichen und gesundheitlichen Wohlstands der Menschen in der Europäischen Union, haben mit ihrer Vereinbarung nun den Weg in die Schuldenunion geebnet.

Merkel hat zugesagt, für den Wiederaufbau der EU nach der Corona-Krise, massive europäische Schuldenaufnahme zu akzeptieren, welche über den EU-Haushalt finanziert werden soll. Merkel selbst war es, die das „Wiederaufbauprogramm“ in Höhe von 500 Milliarden Euro vorschlug, der sogenannte „EU-Wiederaufbaufonds“.

Für das, was da gerade geschieht, finden sich überhaupt keine Worte. Zuerst zerstört Merkel dieses Land durch diese Fake-Krise endgültig und will dann mit den in der Krise verbliebenen deutschen Steuerzahlern den EU-Wiederaufbaufonds stemmen. Das heißt, wir sollen für die Zerstörung, die dieses Individuum angerichtet hat, bezahlen.

Währungsunion konterkariert

Merkel wirft außerdem damit das Prinzip der Währungsunion über Bord. Deutschland wird mit diesem Wiederaufbaufonds zum Doppelzahler: Der Steuerzahler zahlt und der „Staat“ zahlt, welcher wiederum durch den Steuerzahler finanziert wird. Es ist ein Bruch der Maastricht-Verträge mit Tricks und der Begründung der Corona-Krise. Und es ist wohl die größte Verhöhnung und Ausbeutung der arbeitenden Menschen in diesem Land, die jemals in der Geschichte stattgefunden hat. Macron und Merkel können mit Fug und Recht als kriminelle Angehörige einer mafiösen Bande von Plünderern und Dieben bezeichnet werden.

Die Mittel sollen über Kredite aufgebracht und über die bestehenden Programme der EU verteilt werden. Also nicht direkt an Staaten, sondern als EU-Projekte. Das heißt, die Gelder kommen noch nicht einmal direkt in den Ländern, in der Wirtschaft und bei den Menschen an. Sondern sie fließen in korrupten EU-Projekte, die überwiegend mehr als fragwürdig sind. Und die Rückzahlung erfolgt nicht über die Nutznießer. Also Italien zahlt nicht irgendwann den Kredit zurück, den es erhält, sondern die EU. Die Rückzahlung erfolgt über den EU-Haushalt und damit über die Netto-Zahler in Deutschland – neben einigen kleineren nordeuropäischen Staaten. Kredite werden aufgenommen, aber andere zahlen dafür. Das Geld wird schnell ausgegeben sein – wofür entzieht sich jeder nationalen Kontrolle – und die eigene Haftung und Verantwortung entfällt dabei vollends.

Der Begriff „Aufbauprogramm“ ist eine perfide Irreführung. Es geht um Zuschüsse in die EU-Staatshaushalte aus Brüssel. Deshalb wird die Jagd auf die überwiegend deutschen Steuergelder bald beginnen und sehr heftig sein. Deutschland indes haftet mit und zahlt den Löwenanteil. Damit sind diese Mittel genau das, wogegen sich viele Fachleute und Angehörige der Bundesregierung jahrelang gesträubt haben: Euro-Bonds. Allerdings nicht auf der Ebene der Euro-Mitgliedsstaaten, sondern für die gesamte Europäische Union. Deutschland haftet mit für Mittel, die andere Länder ausgeben dürfen – Deutschland zahlt automatisch die Schulden anderer Länder. Wie Sie sich schützen, lesen Sie hier.

Es wird Zeit, dass diese Mafia-Bande aus Berlin und den Länderregierungen vertrieben wird!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick