Merkel-Land: Wie die GroKo die guten von den bösen Menschen unterscheidet

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Die GroKo hat sich eindeutig gegen die Anti-Corona-Demonstranten positioniert. So weit, so verständlich. Wie stark sich die GroKo bzw. hier die SPD allerdings bereits auf der guten Seite gegen die böse Seite wähnt, zeigt nun ein Tweet von SPD-Generalsekretär Klingbeil. Der Ton:

„Wir reden seit Tagen über einige Tausend Corona-Leugner. Gleichzeitig sind Millionen Menschen solidarisch, arbeiten von zu Hause, tragen Masken, versuchen sich in die neue Normalität einzufinden. Unter schwierigen Bedingungen. Sie verdienen mehr Aufmerksamkeit als die Krakeeler!“

Solidarität, die auch die WHO bereits einfordert, wie „Journalistenwatch.com“ zu Recht anmerkt. Die WHO hat, wie wir zuletzt beschrieben haben, eine „Herausforderung für Jahrzehnte“ erwartet… Genau dies könnte hier den Weg zeigen, den die GroKo, den die SPD, den schließlich auch die EU und die WHO gehen wollen: „Gemeinsam“ gegen eine Pandemie zu kämpfen heißt auch, dass die Zentralisierung der politischen Entscheidungen vorangehen soll. Die WHO hat dies deutlich gemacht.

„Die Weltgesundheitsorganisation „WHO“ erklärte nun nach einem Bericht unter anderem des „RND“, dass die Corona-Pandemie noch über lange Zeit bei uns zu spüren sei. Sie spricht von einer „Jahrhundert-Gesundheitskrise, deren Auswirkungen bis in die kommenden Jahrzehnte zu spüren sein werden“. Zahlreiche Länder, die angenommen hätten, das Schlimmste hinter sich zu haben, würden nun mit neuen Ausbrüchen kämpfen.

Aktuell gelten nach den Zahlen der Johns-Hopkins-Universität Baltimore etwa 17,5 Millionen Menschen als „infiziert“, genesen oder gestorben. 680.000 Todesfälle werden nach dieser (!) Statistik verzeichnet. In Deutschland befürchtet das RKI (Robert-Koch-Institut) aktuell offenbar einen neuen Ausbruch. Am Freitag waren 955 Corona-Infizierte gemeldet worden, am Sonntag dann 240… (nicht alle Fälle werden an einem Wochenende gemeldet – dennoch: Die Zahl ist vergleichsweise niedrig). Wird die Trendumkehr herbeigeredet?“

Diffamierung von Corona-Leugnern falsch

Dabei ist die Diffamierung von Anti-Corona-Demonstranten als Leugner verdächtig falsch. Die wenigsten in der Öffentlichkeit auftauchenden Kritiker leugnen die Existenz des Virus. Vielmehr wird bestritten, dass die zentralistischen Staaten mit ihren Maßnahmen dazu beitragen können, die Pandemie einzudämmen. Die „Maßnahmen“ nutzten vielmehr dazu, Kontrolle über die Bevölkerung zu gewinnen. Der Immunitätsausweis, die Impfdebatte, die Maskendebatte sind Symptome einer Staatsmacht, die sich in den meisten Ländern schneller ausbreitet, als eine Pandemie es könnte. Dagegen (!) demonstrieren Menschen – ob es Ihnen, uns oder der Regierung gefällt oder nicht, gehört dies zur Debattenkultur und demokratischen Auseinandersetzung essenziell dazu. Hier finden Sie mehr dazu. 

 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick