MERKEL hat die Wirtschaft verloren – Die unausgesprochene Forderung: Schmeißt sie raus….

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Die Kanzlerin geht am Stock. Angela Merkel regiert seit mehr als 13 Jahren und hat zum Amtsantritt beispielsweise versprochen, die Digitalisierung in Deutschland voranzutreiben. Schon dieses rein handwerkliche Thema ist aus den Fugen geraten. Die Deutsche Wirtschaft meckert. Seit Wochen – zunächst am Wirtschaftsminister Peter Altmaier, jetzt auch über Angela Merkel. Die Kanzlerin hat bei der Digitalisierung beispielsweise noch heute das Problem, dass autonomes Fahren gleich Jahrzehnte entfernt scheint. Denn aktuell können die meisten Bahnkunden und zahlreiche Autofahrer auf deutschen Autobahnen nicht durchgehend telefonieren. Wie sollten bei diesen Rahmenbedingungen beispielsweise Autos ferngesteuert fahren, fragt etwa der Chef des Adidas-Konzerns, Kasper Rosted.

Keine Lösungen in Sicht

Überhaupt hat die Regierung offenbar die falschen Schwerpunkte gesetzt. Sie habe sich darauf versteift, Überschüsse im Haushalt zu erzielen. Die „schwarze Null“ steht, die „Null“ in Infrastrukturerfolgen ist ebenfalls recht nah, so unsere Auffassung als Redaktion. Es gibt weder hinreichend Investitionen noch eine entsprechende Stimmung, die in den kommenden Jahren oder gar Monaten die Wende einleiten könnten.

Der Adidas-Chef steht nicht alleine. Die Kritik der Industrie ist der Merkel-Regierung sicher. Die Berichterstattung in den Leitmedien ist eindeutig, Altmaier, dem Wirtschaftsminister von Merkels Gnaden, ist vorgeworfen worden, sich nicht hinreichend auf seine neue Tätigkeit vorbereitet zu haben. Denn Altmaier wird unter anderem mit dem Vorwurf überzogen, keinen Kontakt zur Wirtschaft zu pflegen und damit die Sorgen und Nöte nicht zu kennen. Altmaier hatte zudem unter anderem behauptet, die deutsche Wirtschaft vor den Aufkäufern aus China schützen zu wollen oder zu können. Dies dürfte in der von ihm vorgesehenen Form zu spät sein. Zudem fühlte sich der deutsche Mittelstand nicht hinreichend gewürdigt.

Die Kanzlerin wiederum ist gerade beim Thema Digitalisierung und Modernisierung in der Tat seit vielen Jahren nicht vorangekommen. Die Versorgung auf dem Land mit funktionierenden Netzen ist unterirdisch. Setzen, hieße es in der Schule früher, Frau Merkel. Oder lesen – hier erfahren Sie mehr über Frau Merkel und ihre Regierungszeit.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick