MERKEL-E-Mails gehackt – was passiert jetzt?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,40 out of 5)
Loading...

Nun wurde bekannt, dass der russische Militärgeheimdienst GRU im Jahr 2015 die E-Mails von Angela Merkel gehackt hat. Der „Spiegel“ berichtete, dass das Bundeskriminalamt (BKA) sowie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mithilfe von privaten Unternehmen den Angriff auf zwei Postfächer inzwischen rekonstruiert hätten, jedenfalls zum Teil. Jetzt fragen sich Beobachter, wieso die Beteiligten jetzt erst den Angriff rekonstruieren konnten und wie die Gegenseite wohl darauf reagieren wird. Immerhin sind wohl die Inhalte zweier Postfächer vollständig auf einen anderen Rechner kopiert worden. Das wiederum bedeutet, die Korrespondenz von 2012 bis 2015 ist im Besitz der Hacker. Das Kanzleramt hat sich zu diesen Vorgängen demnach nicht geäußert.

Was passierte, was passiert?

Die erste Frage, die sich stellt, bezieht sich auf das Geschehen von 2012 bis 2015. In diese Zeit fiel immerhin eine Bundestagswahl mit der Abwahl der FDP und der Wahl der SPD in eine Merkel-Regierung. Zudem fiel die Flüchtlingskrise aus dem Jahr 2015 in diesen Zeitraum. Welche Korrespondenz und mit wem mag Frau Merkel geführt haben? Schließlich hat sie fast im Alleingang die Flüchtlingsfrage „gelöst“, indem Deutschland sich plötzlich als aufnahmewillig präsentierte – ohne dass es eine breite politische Debatte darüber gegeben habe bzw. eine Abstimmung innerhalb der EU. Kritiker hatten vermutet, Merkel habe im Auftrag gehandelt, beispielsweise von George Soros, um Chaos in Europa zu stiften. Wenn sich in der Korrespondenz kein Hinweis dazu findet, ist diese Theorie noch immer nicht widerlegt. Möglich aber, dass sich Hinweise finden.

Fraglich ist am Ende, ob Russland bzw. die Organisation GRU die offensichtlich gehackten Mails in der Öffentlichkeit lancieren wird. Möglicherweise steht das Ende von Angela Merkel als Kanzlerin schneller bevor, als (fast) alle dachten. Hier lesen Sie mehr dazu.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick