Kanzlerkandidat der CDU hält zweiten Lockdown für möglich

Die CDU hat in den vergangenen Wochen einiges dafür getan, um den Verdacht zu vermeiden, die Regierung von Angela Merkel strebe einen nächsten Lockdown an. Die Stimmung scheint sich zu drehen. Denn offenbar möchte Norbert Röttgen, von der Nachrichtenagentur „DTS“ auch „Vorsitzkandidat“ genannt, nicht ausschließen, es könne einen zweiten Lockdown geben.

Lockdown je nach Lage

Immerhin würden „wir“, also offenbar Union oder Regierung oder die Politik insgesamt „den ersten Lockdown ja nicht aus Jux und Dollerei gemacht“ haben. Er sei vielmehr ein „notwendiges Instrument (gewesen), die Ausbreitung des Virus zu begrenzen“, so Röttgen gegenüber „RTL“.

Dies sei ein „letztes Mittel“ im Kampf gegen das Virus gewesen. Nun wäre es nicht möglich, einfach zu sagen, dass dies nicht mehr ginge. Vielmehr sei „nichts auszuschließen, wenn es darum gehe, die Pandemie wieder unter Kontrolle bringen zu müssen“. Er sei der Auffassung, wir Menschen müssten uns dem Virus anpassen. Insofern sei der Lockdown nicht etwa eine übertriebene Maßnahme gewesen, sondern notwendig.

Nun lassen die Ausführungen nicht erkennen, dass sich irgendjemand nicht habe „anpassen“ wollen. Die Kritik an den Maßnahmen entzündet sich vor allem daran, dass deren Verhältnismäßigkeit niemals belegt werden konnte. Der wirtschaftliche und der soziale Schaden sind immens. Die Zahl der Kurzarbeiter geht bereits in die Millionen und die Zahl der möglichen Insolvenzen sicher in die hunderttausende. Die Verbindlichkeiten dieses Landes werden um mehr als 200 Milliarden (!) Euro wachsen. Kritiker verlangen daher, dass die Regierung nachweist, die ersten Maßnahmen seien gerechtfertigt gewesen und daraus ließe sich ableiten, eine zweite „Welle“ müsse ähnlich dramatisch beantwortet werden. Dies dürfte, so jedenfalls die Kritiker, schwierig werden. Denn die Fallzahlen sanken bereits wieder, bevor die Maßnahmen ergriffen worden sind. Dies lässt sich zeigen. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick