Historischer Erlass des US-Präsidenten zur Kinderfürsorge

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

US-Präsident Donald Trump hat am 24. Juni 2020 eine historische Executive Order erlassen (Executive Order on Strengthening the Child Welfare System for America’s Children), die die Fürsorge von benachteiligten Kindern und Familien in den USA stärken soll. Während im Merkel-Deutschland Kinderarmut, Rentnerarmut und Armut generell massiv steigen (hier lesen Sie mehr dazu), gehört es zu den Prioritäten des US-Präsidenten und der First Lady, sich um benachteiligte Kinder und Familien zu kümmern.

Mehr als 400.000 junger Amerikaner befinden sich derzeit in Pflegefamilien, darunter 124.000, die aktuell auf eine Adoption oder eine andere Form von Daueraufenthalt warten. Etwa 20.000 dieser jungen Menschen geraten aufgrund ihres Alters jedes Jahr aus dem System heraus, ohne jemals eine dauerhafte Familie gehabt zu haben.

Diese jungen Menschen ohne dauerhaften Familienanschluss haben eine ganze Reihe von schlimmen Erlebnissen und Situationen ertragen müssen. Vierzig Prozent haben die Erfahrung von Obdachlosigkeit gemacht. Die Hälfte dieser jungen Menschen bis 24 Jahre ist arbeitslos. Mehr als ein Viertel landen im Gefängnis und jeder Vierte leidet unter posttraumatischen Belastungsstörungen.

US-Präsidennt Donald Trump und First Lady Melania sind der Ansicht, dass das Pflegesystem für Kinder und Familien sofort verbessert werden muss. Dabei benötigt und fordert die Regierung die Unterstützung von privaten, religiösen und kommunalen Organisationen, um die besten Ergebnisse und die beste Hilfe für gefährdete Kinder und Familien zu erzielen.

Um dies zu erreichen, hat der Präsident eine historische Verordnung zur Kinderfürsorge unterzeichnet, die das amerikanische Pflegesystem auf drei Arten stärken soll:

  1. Verbesserung der Partnerschaften zwischen staatlichen Stellen und öffentlichen, privaten, religiösen und kommunalen Gruppen – unter anderem dadurch, dass die Bundesstaaten für die Rekrutierung einer angemessenen Anzahl von Heimen für alle Kinder verantwortlich gemacht werden.
  2. Sicherung von Ressourcen für gefährdete Familien und Jugendliche durch die Ausweitung staatlicher, finanzieller Hilfen für Vormundschaften.
  3. Erhöhung der Bundesaufsicht über die Anforderungen, Pflegekinder nach Möglichkeit sicher und in dauerhaften Familienlösungen unterzubringen. Das gleiche gilt für die Überwachung der Wiederzusammenführung von Familien und ihren Kindern, für Adoption und Vormundschaften.

Präsident Trump schätzt Lösungen, die familienfreundlich, kinderfreundlich und auf Dauer angelegt sind. Indem die Bundesstaaten ermutigt und dabei unterstützt werden, mit mehr Gemeinschaftspartnern zusammenzuarbeiten, werden diejenigen, die sich für die Kinder Amerikas einsetzen, ein starkes Unterstützungssystem haben.

Executive Order im Original:

https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/executive-order-strengthening-child-welfare-system-americas-children/?utm_source=ods&utm_medium=email&utm_campaign=1600d

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick