Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt freute sich einst über die „Zuwanderer“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

„Das Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich auf die Zuwanderung dieser geschenkten Menschen.“ Diese an Zynismus kaum zu überbietende Äußerung tätigte Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt 2015, zu Beginn der Flüchtlingskrise. Es war ihr Kommentar zu dem historisch und politisch beispiellosen Fehlentscheid der Bundeskanzlerin, die unkontrollierte Einwanderung von nahezu 2 Millionen Menschen zuzulassen. Migranten, die zumeist junge, ungebildete Männer aus muslimischen, patriarchischen und archaischen Gesellschaften sind.

Inzwischen dürfte sich die Freude bei Göring-Eckardt in Grenzen halten. Der erste Teil ihrer Aussage jedoch bewahrheitet sich von Monat zu Monat mehr. Diese „geschenkten“ Menschen, wie sich herausstellte, bestehen überwiegend aus kriminellen und sexuell gewalttätigen jungen, muslimischen Männern. Der deutsche Verfassungsschutz informierte unlängst, dass sich in Deutschland rund 2.220 Gefährder aufhalten. Radikale Muslime, von denen eine Terrorgefahr ausgehe.

Obwohl die Mainstream-Medien alles versuchen, um die täglichen Gewalttaten und Morde der „Schutzsuchenden“ zu deckeln, kann die Realität dank der Social Media und der Regionalpresse nicht mehr unterdrückt werden. Jüngstes Beispiel war der Fall des Somali, der einen Arzt in seiner Praxis in Offenburg erstochen hat. Der Arzt behandelte auch Migranten in seiner Praxis, darunter auch Frauen.

Der Fall der jungen Jesidin Aschwak Talo sorgte ebenfalls für Aufsehen. Talo wurde 2014 als Fünfzehnjährige vom Islamischen Staat im Irak gekidnappt und für hundert Dollar als Sexsklavin an einen IS-Kämpfer verkauft. Ihr gelang vor wenigen Monaten die Flucht nach Deutschland. Doch sie rechnete nicht damit, dass sie ihren einstigen Peiniger zufällig in Schwäbisch-Gmünd auf der Straße wiederbegegnete. Aschwak Talo kehrte vor Schreck wieder in ihr Dorf im Irak zurück, wo sie sich offenbar sicherer fühlt, als in Deutschland.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick