Großes Dankeschön: 30 Bundestagsabgeordnete wollen GEZ-Erhöhung – auch für Corona-Berichterstattung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

30 Mitglieder des Deutschen Bundestages plädieren nun in einem Schreiben an die Ministerpräsidenten der Bundesländer, der Erhöhung der GEZ-Gebühren zuzustimmen. Sie seien der Meinung, „auch in der etzigen Corona-Krise sind wir auf objektive, gut recherchierte Informationen angewiesen.“ Diese seien „absolut notwendig, ja systemrelevant.“ Die Sender hätten mit „zusätzlichen Sondersendungen, Kulturangeboten“ etc. „in hervorragender Weise (ihren) Auftrag erfüllt.“ Zudem würden die deutlich höheren Zugriffszahlen zeigen, dass die öffentlich-rechtlichen Sender „zurecht“ hohes Vertrauen genießen würden. Beispiele für die „objektiven, gut recherchierten Informationen“, die sogar systemrelevant seien, nannten die Unterzeichner nicht. Kritiker monieren in Bezug auf genau diese Berichterstattung eine ausgesprochen servile Haltung der öffentlich-rechtlichen Sender der Regierung gegenüber. Die möglicherweise hiermit beschriebene Aufdeckung vermeintlicher Verschwörungstheorien, die wiederum ganz offensichtlich in Deutschland keinerlei Unruhe o.dgl. auslösten, dürfte nicht gemeint sein.

Kostenfreie Medien, ob staatstragend, kritisch, in Magazin-Form, werbefinanziert und dergleichen mehr, haben sich in aller Regel auf dieselben kärglichen Informationen bezogen: Auf das RKI, auf die Ausführung des oft befragten Dr. Drosten, auf die Ausführungen des Virologen Streeck und auf Zahlen des WHO oder der Johns-Hopkins-Universität. Welche weiteren prominenten, gar herausragenden Informationen herausgearbeitet wurden, wäre gerade in der aktuellen Situation interessant zu erfahren.

Was die Zuschauer nicht erfahren

Was die Zuschauer nicht oder jedenfalls allenfalls am unentdeckten Rand erfahren: Die interessantesten Aspekte, die Kritiker bemängeln, sind bis heute nicht aufgedeckt. Wie entstand das Virus? Warum werden die Fallzahlen geringer und geringer, obwohl erste Lockerungen vorgenommen wurden? Warum drehte der Wind gerade in den staatlich organisierten Anstalten so heftig? (Beispiel: Ende Januar wurde die Existenz des Virus in China als – rechte – Verschwörungstheorie beschworen, gleich mehrfach. Heute sind die vermeintlich rechten Verschwörungstheoretiker die „Verharmloser“). Warum gibt es eine so hohe Koinzidenz zwischen einer Grippe-Impfungswelle in Norditalien bei Patienten im Alter von mehr als 65 Jahren und eine spätere Covid-19-Todeswelle? Wieso ist die „Übersterblichkeit“ im April, die auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk lauthals verkündete, eine reine Hochrechnung von Daten zwischen genau dem 1. April und dem 12. April? Kurz: Weshalb werden viele Fragen nicht gestellt? „Herausragend“ und „systemrelevant“ sind diese Informationen. Aha. Was Sie gegen GEZ-Erhöhungen unternehmen können – lesen Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick