ENTHÜLLT: LEITMEDIEN brüllen – Angela, komm nach Hause

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Angela Merkel ist auf Reisen gewesen. In Afrika. Derweil brennt bei uns die „Hütte“, so die Meinung und Meldung der Bild-Zeitung. Die Leitmedien, insbesondere der Boulevard, haben inzwischen deutlich die Seite der Kritiker eingenommen, so die Meinung von Beobachtern. Die Bild-Zeitung wiederum listet jetzt auf, die Kanzlerin würde inzwischen „wieder“ Afrika bereisen. Es gehe für Angela Merkel um drei Länder, die innerhalb von drei Tagen bereist würden. Recht viel für eine Kanzlerin, deren Probleme eher in Deutschland liegen oder liegen sollten.

Es geht Angela Merkel nach diesem Bericht der „Bild“ um eine „Offensive für Afrika“ und darum, eine „neue Dynamik“ sowie eine „neue Partnerschaft“ einzuleiten. Diese sei sogar „auf Augenhöhe“ zu etablieren und im „wechselseitigen Vertrauen“. Die „Bild“ vermutet dahinter, es ginge in erster Linie um die Fragen der Migration und der Macht. Dabei wolle die Kanzlerin in Begleitung von Entwicklungsminister Müller von der CSU nicht lediglich Geld verteilen, sondern auch die Wirtschaft dazu animieren, in Afrika zu investieren.

Perspektive für die Menschen

Die „Bild“ vermutet also, die Kanzlerin könne mit diesem Programm Investitionen ankurbeln, um damit dann auch den Hunger zu stoppen, die Armut oder gar Kriege. Tatsächlich möchte die Kanzlerin, sollte die Einschätzung der „Bild“ stimmen, auch die illegale Migration stoppen. Immerhin ist vor allem aus Nigeria der Zuzug illegaler Einwanderer kaum zu bremsen. Nigerianer in Deutschland rangieren in der Rangliste der von der Bundespolizei aufgegriffenen Flüchtenden weit oben auf Platz drei. Zudem seien viele Nigerianer ausreisepflichtig. Konkret: Von 228.000 Ausreisepflichtigen würden viele aus Nigeria kommen und nicht ausreisen, da das Land seinen Verpflichtungen zur Rücknahme der Flüchtenden kaum nachkomme.

Bei der „organisierten Kriminalität“ schafft es Nigeria in Deutschland laut Bild beim Innenministerium sogar auf Platz 8 des entsprechenden Rankings. Insofern würde Merkel probieren, den Strom aufzuhalten. Allein: Die Chancen sollen gering sein, meinen Experten. Aus Nigeria und Ghana wollen etwa 75 % der Menschen tatsächlich auswandern.

Die Bild meinte also nicht zu Unrecht: Kanzlerin – kommen Sie nach Hause.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick