Deutsche Kredite für China

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Es ist vor allem der Vertuschungspolitik Chinas und der WHO zu verdanken, dass sich das Corona-Virus von China aus in die ganze Welt verbreiten konnte. Denn wie bereits bekannt, ist das Virus offenbar schon im November in Wuhan aufgetreten – doch dessen Existenz wurde von China und der WHO bis Ende Januar verheimlicht. Präsident Trump reagierte am schnellsten – bereits Ende Januar untersagte er Flüge aus China in die USA, während Bundeskanzlerin Angela Merkel erst Mitte März reagierte – nachdem alle EU-Staaten um Deutschland herum bereits die Grenzen dicht gemacht hatten.

Merkels Hang für China und Geschäfte mit China ist inzwischen bekannt. Und obwohl China für andere Wirtschaftsmächte und Deutschlands Wirtschaft gefährlich wird, schickt Bundeskanzlerin Angela Merkel weiterhin „Entwicklungshilfe“ in das rote Reich. Im Oktober 2019 schrieb die „FAZ“, dass China einer der Hauptempfänger deutscher „Entwicklungshilfe“ sei. Allein im Jahr 2017 hat China 710 Millionen Dollar aus deutschen Steuergeldern erhalten. Noch im September 2019 war Merkel in China und in Wuhan und hat dort offenbar einige Deals ausgehandelt – unter anderem hat sie ein „gutes Wort“ für Wirecard eingelegt, das Unternehmen, welches vor wenigen Monaten wegen massiven Betrugs aufgeflogen ist. Und wie es aussieht, ist die Regierung darin verwickelt. Wir hatten berichtet.

Doch nicht nur deutsche Steuergelder fließen nach China. Förderkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) machen einen großen Teil der „Entwicklungshilfe“ aus. Trotz der fatalen Vertuschung des Coronavirus-Ausbruchs, der Niederschlagung der Demokratie-Bewegung in Hongkong sowie Chinas Kriegsdrohungen gegen Taiwan, laufen weiterhin mehr als 40 von Deutschland mit KfW-Krediten finanzierte Berufsbildungsprogramme in dem von der Kommunistischen Partei regierten Totalüberwachungsstaat.

Das Gesamtvolumen der Kredite beträgt über 500 Millionen Euro. Daran hat sich auch in jüngster Zeit nichts geändert – trotz Corona-Krise. Der rote Riese wird in den Bereichen Automobiltechnologie, Pharmazie oder Herstellung von Kraftwagen und Fahrzeugteilen finanziert – in Bereichen also, in denen China Deutschland ohnehin zu überholen droht oder bereits auf die Plätze verwiesen hat. Nicht nur deshalb ist der kommunistische Totalüberwachungsstaat bislang so gut durch die Corona-Krise gekommen.

Im Gegensatz zur deutschen Wirtschaft, welche durch die Maßnahmen der Bundesregierung gerade zerstört wird, wächst Chinas Wirtschaft auch in diesem Jahr voraussichtlich um fast zwei Prozent – die deutsche Wirtschaft ist um 6,6 Prozent eingebrochen. Während die chinesischen Exporte steigen, brechen die deutschen Exporte weiter ein. Die Deutschen ringen mit den Folgen der Corona-Einschränkungen, aber China befindet sich auf Wachstumskurs und wird auch noch finanziell von Deutschland unterstützt. Also von Ihnen. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick