Der US-Wahl-Krimi (Wahlbetrug) – News Ticker 2021 (04.01.-05.01.2021)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (36 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...
shutterstock_1850630566

Hier geht’s zum News Ticker ab dem 06.01.2021

———————————————————————————————————————————

LIVE TICKER US-WAHL-KRIMI  (Wahlbetrug)

05.01.2021

22:30 Uhr

Zum 6. Januar: Trump-Anwältin Jenna Ellis schlägt Pence vor, dieser könne die Angelegenheit in umstrittenen Staaten mit Duellwählern an die Gesetzgeber der Bundesstaaten zurückgeben, die dann entscheiden, welche Wählerliste genutzt wird.

 

20:20 Uhr

Bei den Senatswahlen in Georgia gibt es Probleme mit Dominion Wahlmaschinen, Briefwahlzettel werden nicht ausgezählt.

19:20 Uhr

Trump-Unterstützer versammeln sich schon heute zur großen Protestkundgebung „Stop the Steal“ (Stoppt den Wahldiebstahl) am 6. Januar 2021 in Washington auf der Freedom Plaza, bei der auch Präsident Trump zugegen sein wird.

18:15 Uhr

Epochtimes: „Wahldaten einer Gruppe von Wissenschaftlern zeigen, dass in Pennsylvania über 432.000 Stimmen von Präsident Donald Trump während der November-Wahl entfernt wurden.“

17:30 Uhr

Richard Grenell: Brad Raffensberger (Staatssekretär Georgia) implodiert nach dem veröffentlichten Telefonat mit Präsident Trump. Jeder kann nun sehen, dass er seinen Job nicht macht.“

17:20 Uhr

Senatswahl in Georgia: Geht diese mit rechten Dingen zu und warum spendet Mark Zuckerberg für Georgia?

VIDEO:

https://www.youtube.com/watch?v=TaRR-WXzXRw

 

16:00 Uhr

Aufruf zu Wahl der beiden Georgia-Senatoren, die der Gruppe der widerständigen Senatoren angehören.

15:00 Uhr

Heute wird in Georgia gewählt. Was aber passiert morgen am 6. Januar?

Fundstück mit einer Zusammenfassung: „Laut einer Bilanz der Epoch Times lehnen 25 republikanische Senatoren die Bemühungen ab, Einwände gegen Abstimmungen zu erheben, darunter die meisten Mitglieder der GOP-Führung des Senats. Dreizehn Senatoren haben sich dagegen zu Einwänden verpflichtet. Die letzte war Senatorin Kelly Loeffler (R-Ga.), Die am Montagabend ihre Absicht bekannt gab. „Ich werde gegen die Abstimmung im Wahlkollegium Einwände erheben. Wir werden das erledigen “, sagte sie bei einer Kundgebung in Dalton.

Während der gemeinsamen Sitzung werden Zertifikate von Staaten gelesen. Nach dem Lesen einer Bescheinigung fordert der Vizepräsident gegebenenfalls Einwände. Jeder Einspruch muss schriftlich erfolgen, die Gründe für den Einspruch klar angeben und von mindestens einem Senator und einem Vertreter unterzeichnet sein. Wenn die Anforderungen erfüllt sind, ziehen sich die Kammern von der gemeinsamen Sitzung zurück und führen eine zweistündige Debatte, gefolgt von Abstimmungen. Eine Mehrheitsentscheidung in jeder Kammer würde einem Einspruch stattgeben. Wenn die meisten Republikaner des Senats ihre Meinung nicht ändern, werden die Einwände scheitern. Keine Demokraten haben die Absicht signalisiert, Einwände zu unterstützen; Die meisten sagen, sie lehnen (…) ab. Republikaner haben 50 Sitze im Senat für Demokraten 49. Der Sitz von David Perdue wurde am Wochenende frei, bis die Ergebnisse der Stichwahlen zum Senat am 5. Januar vorliegen.“

13:00 Uhr

Project Veritas – JamesOKeefe berichtet über einen neuen Beleg dafür, dass tausende Obdachlose zur selben Adresse registriert wurden, um wählen zu gehen. „Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie viele Leute diese Adresse in ihrem Ausweis haben.“ „Vorstandsmitglieder bekamen Wind davon … dachten, wir würden Dinge tun, die nicht in Ordnung sind…“

 

10:45 Uhr

Die Legislative von Wisconsin wird eine Resolution einbringen, um den Staat zu dezertifizieren (siehe Link unter dem Tweet) und an Trump zu vergeben; (…)
Die Resolution erfordert keine Unterschrift des Gouverneurs.“

https://docs.legis.wisconsin.gov/2021/related/proposals/ar3

 

Trump bei der Rally in Georgia – dort wird heute die Stichwahl durchgeführt

 

04.01.2021

Epochtimes (jetzt ist es offiziell so weit): „GOP-Kongressabgeordneter unterzeichnet ersten Einspruch gegen die Zertifizierungen der Staaten für die Wahlherausforderung am 6. Januar“

20:30 Uhr

Epochtimes meldet: „Es wird wild“: Trump bestätigt Teilnahme an Protestmarsch in Washington am 6. Januar.“

 

17:50 Uhr

Donald Trump: „Wie können Sie eine Wahl zertifizieren, wenn die Zahlen nachweislich FALSCH sind. Sie werden die wirklichen Zahlen heute Abend während meiner Rede zu sehen bekommen, aber vor allem am 6. JANUAR!“

17:45 Uhr

Patrick Byrne: „Welt-erschütternde Nachrichten: Chinesische Versandquittung wurde unter hunderttausenden von geschredderten Stimmzetteln in GEORGIA wiedergefunden.“

17:30 Uhr

James O’Keefe von Project Veritas veröffentlicht ein Telefonat, in dem deutlich wird, dass Reverend Warnock, welcher Senator von GEORGIA werden will, offenbar die linke Agenda von George Soros/Black Lives Matter verfolgt. Er hat offenbar vor, die Polizei abzuschaffen, indem die Polizei keine staatliche Unterstützung mehr erhalten soll.

12:15 Uhr

BREAKING: In Großbritannien wurde soeben bekanntgegeben, dass die US-Justiz ihre Klage gegen den Journalisten und Whistleblower Julian Assange verloren hat!! Ein Londoner Gericht entschied, dass Assange nicht an die US-Justiz ausgeliefert wird. Sollte er von der britischen Justiz ebenfalls freigesprochen werden, könnte Assange bald für Präsident Trump als Kronzeuge für die Verbrechen der Obama/Clinton/Biden-Regierung zur Verfügung stehen.

12:10 Uhr

Anwalt Giuliani: „Gouveneur Doug Ducey von Arizona ist genauso schlecht, wie Kemp von Georgia. Er deckt einen massiven Wahlbetrug und schickt eine illegale Wahl-Auszählung zum Kongress.“

12:00 Uhr

Donald Trump: „Neuste Wahldaten aus Georgia ergaben, dass über 17.000 Stimmen für Trump illegal für Biden ausgezählt worden sind. Allein diese Zahl von Stimmen (es gibt aber noch viele weitere Unregelmäßigkeiten) zeigt, dass wir den Swing State Georgia mit Leichtigkeit gewonnen haben.“

11:00 Uhr

James O’Keefe: Project Veritas hat sein Monaten ein Team von Undercover Agenten nach GEORGIA geschickt, um dort wegen des Wahlbetrugs zu ermitteln. Die erste Video-Veröffentlichung folgt heute.

10:30 Uhr

Die Mainstream- und Anti-Trump-Zeitung „Washington Post“ hat Mitschnitte (nicht das vollständige Gespräch) eines Telefonats zwischen Donald Trump und dem Gouverneur von Georgia, Brian Kemp (Republikaner) und dem Außenminister von Georgia, Brad Raffensberger (Republikaner) veröffentlicht.

Aus den Mitschnitten ist herauszuhören, dass Präsident Trump von den beiden republikanischen Politikern Antworten fordert, weshalb sie die Untersuchungen des Wahlbetrugs nicht unterstützen und weiterhin behaupten, es habe keinen Wahlbetrug gegeben. Die von der Washington Post herausgegebenen, selektierten Mitschnitte sollen allerdings suggerieren, dass Trump die beiden Politiker unter Druck setzt.

Sobald James O’Keefe die Ergebnisse des Undercover-Teams, welches in Georgia seit Monaten ermittelt hat, veröffentlicht, dürfte der Präsident von diesen Vorwürfen entlastet sein und das Ausmaß des vorsätzlichen Betrugs, an dem offenbar auch die beiden Georgia-Politiker beteiligt sind, enthüllt werden.

Hier finden Sie die vorigen News Ticker:

Der US-Wahl-Krimi (Wahlbetrug) – Ticker (01.01.-03.01.2021)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick