USA – News Ticker 2021 (06.01.-07.01.2021)

HIER geht’s zum News Ticker ab dem 08.01.2021

———————————————————————————————————————————

NEWS TICKER – Ereignisse in den USA

07.01.2021

Außenminister Mike Pompeo: „Wir haben mehr Informationen über die Bedrohung durch die KPCh (Kommunistische Partei Chinas) für das amerikanische Volk und die US-Unternehmen veröffentlicht als jede andere Regierung. Wissen = bessere Entscheidungsfindung.“

23:45 Uhr

Kongress-Sprecherin Nancy Pelosi (Demokraten) will Präsident Trump des Amtes entheben lassen:  „Dieser Präsident sollte keinen Tag länger sein Amt behalten“

20:30 Uhr

GEORGE-News: „Außenminister Pompeo hat die Einrichtung des Büros für Cyberspace-Sicherheit und neue Technologien (CSET) genehmigt und das Ministerium angewiesen, mit der Einrichtung des Büros voranzuschreiten. Die Notwendigkeit, Amerikas Sicherheitsdiplomatie im Bereich Cyberspace und neue Technologien durch die Schaffung des CSET zu reorganisieren und mit Ressourcen auszustatten, ist von entscheidender Bedeutung, da die Herausforderungen für die nationale Sicherheit der USA durch China, Russland, den Iran, Nordkorea und andere Konkurrenten und Gegner im Bereich Cyberspace und neue Technologien nur zugenommen haben, seit das Ministerium dem Kongress im Juni 2019 seine Absicht mitgeteilt hat, das CSET zu schaffen.

Das CSET-Büro wird die diplomatischen Bemühungen der US-Regierung zu einem breiten Spektrum internationaler Fragen der Cyberspace-Sicherheit und aufstrebender Technologien leiten, die die Außenpolitik und die nationale Sicherheit der USA betreffen, einschließlich der Sicherung des Cyberspace und kritischer Technologien, der Verringerung der Wahrscheinlichkeit von Cyber-Konflikten und der Behauptung im strategischen Cyber-Wettbewerb. Die Entscheidung des Ministers, das CSET einzurichten, wird es dem Ministerium ermöglichen, sich angemessen zu positionieren und sich so effektiv wie möglich mit Partnern und Verbündeten über diese dringenden nationalen Sicherheitsbelange zu unterhalten.“

20:23 Uhr

Außenminister Mike Pompeo sagt, „das wahre Gesicht der Kommunistischen Partei Chinas wurde entlarvt.“ Und er glaubt, dass niemand zum vorherigen Status quo zurückkehren wird. Das klingt nach großen Veränderungen des amerikanischen Systems.

20:15 Uhr

Die FCC-Regierungsbehörde (The Federal Communications Commission) hat soeben eine Durchsetzungsempfehlung herausgegeben, die alle Teilnehmer des Emergency Alert Systems an ihre “ Einhaltungspflichten “ erinnert.

Twitter Netzfund:

EBS

18:55 Uhr

Die Konten des Präsidenten sind inzwischen auf allen sozialen Medien vorerst gesperrt worden. Ein unerhörter Vorgang, der so noch nie vorgekommen ist. Der Präsident dürfte bald das Emergency Broadcast System (Notfall-Funksystem) via Handys oder Fernsehen nutzen, um mit der Bevölkerung zu kommunizieren.

18:30 Uhr

Der Assistent von Donald Trump, Dan Scavino, ließ folgendes Statement von Trump auf Twitter veröffentlichen, nachdem das Twitter-Konto des Präsidenten zunächst gesperrt worden ist:

„Auch wenn ich mit dem Ergebnis der Wahl überhaupt nicht einverstanden bin und die Fakten mich bestätigen, wird es dennoch einen geordneten Übergang am 20. Januar geben. Ich habe immer gesagt, dass wir unseren Kampf fortsetzen werden, um sicherzustellen, dass nur legale Stimmen gezählt wurden. Während dies das Ende der größten ersten Amtszeit in der Geschichte des Präsidenten darstellt, ist es erst der Anfang unseres Kampfes, Amerika wieder großartig zu machen!“

Wer genau liest, wird feststellen, dass Trump keinen Sieg Bidens bestätigt hat und dass der Kampf jetzt erst beginnt. Es ist also noch lange nicht vorbei und wer glaubt, dass Biden Präsident wird oder falls ja, lange bleibt, der dürfte sich täuschen. Die Dinge werden sich ganz anders entwickeln, als wir vermuten. Es ist wichtig, jetzt im Vertrauen zu bleiben und die Mitteilungen des Präsidenten genau zu lesen.

18:00 Uhr

Twitter Netzfund: „Der amtierende Verteidigungsminister Chris Miller hat mehr als 6.000 Nationalgardisten zur Aufrechterhaltung der Ordnung autorisiert. White Hats erklärten dies über die Garde, „White House / Militär / Patrioten. Bereit zu spielen?“ Machen wir uns bereit, Patriots! 5D-Schach.“

15:30 Uhr

Epoch Times: Gesichtserkennungssoftware hat Antifa-Mitglieder beim Eindringen ins Capitol identifiziert.

14:30 Uhr

Epoch Times: Die gemeinsame Sitzung im US-Capitol sollte die Wahlmännerstimmen zählen. Dutzende von Abgeordneten der GOP (Grand Old Party; Republikaner) erhoben Einspruch gegen die Stimmen aus Arizona, den ersten Staat, dessen Ergebnisse angezweifelt wurden, was eine separate zweistündige Debatte in jeder Kammer auslöste. Das wurde von Demonstranten unterbrochen, die das Gebäude unter Anwendung von Gewalt betraten.

In einem Video forderte Präsident Trump seine Unterstützer auf, nach Hause zu gehen. Twitter, später gefolgt von Facebook, hat das Konto von US-Präsident Donald Trump am 6. Januar deaktiviert. Zuvor hat Twitter drei Beiträge des Präsidenten gelöscht, darunter auch das Video, in dem er sich an die Demonstranten in Washington wandte: „Geht nach Hause. Geht in Frieden nach Hause“.

14:00 Uhr

Die „Erstürmung“ des Capitols in Washington durch die Antifa, welche – wie Videoaufnahmen beweisen – von der Washingtoner Polizei offenbar ohne große Gegenwehr ins Gebäude gelassen wurden – welches ansonsten einem Hochsicherheitstrakt gleicht, der quasi uneinnehmbar ist – ist genau in dem Moment erfolgt, als die Senatoren von Texas, Pennsylvania und Arizona Einspruch gegen die Zertifizierung der Wahl von Biden wegen Wahlbetrugs eingelegt haben. Genau in dem Moment, als der Wahlbetrug im Kongress untersucht werden sollte, sind die Antifa-Kämpfer eingedrungen. Dabei ist sogar mindestens eine Person erschossen worden. Obwohl mindestens drei Bundesstaaten Einspruch einlegten, hat Vizepräsident Mike Pence Joe Biden zum Wahlsieger erklärt. Damit hat er klar gegen die Verfassung verstoßen. Die Einsprüche und Beweise der Senatoren hätten untersucht werden müssen.

Präsident Trump erklärte zwar, dass es einen geregelten Übergang zur neuen Regierung geben werde. Er erklärte aber nicht, dass er damit Joe Biden meint. Er erklärte zudem, dass er den „Kampf fortsetzen wird, dass nur legale Stimmen gezählt werden“. Trump hat Untersuchungen zufolge zwischen 75 und 80 Millionen Stimmen gewonnen und daher die Wahl haushoch gewonnen.

Das Militär und Präsident Trump, welcher noch immer Präsident und Oberbefehlshaber des Militärs ist, werden niemals zulassen, dass gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten verstoßen und Joe Biden Präsident wird. Trump soll sich Gerüchten zufolge auf einer sicheren Militärbasis befinden. Wir werden sehen, welche Schritte Trump und das Militär als nächstes unternehmen werden. Das „Spiel“ ist noch lange nicht vorbei.

Die Ereignisse gestern Abend sehen eindeutig nach einem Putschversuch aus, den die Demokraten und Trumps Feinde den Anhängern und Wählern Trumps anlasten wollten.

12:55 Uhr

Giuliani: „Die Gewalt im Kapitol war beschämend. Es war so kriminell wie die Unruhen und Plünderungen in diesem Sommer, die von der Linken nicht stark genug verurteilt wurden. Diese Gewalt wird aufs Schärfste verurteilt. Unsere Bewegung schätzt den Respekt vor Recht und Ordnung und vor der Polizei.“

 

Sieht nach abgekartetem bösen Spiel gegen Trump aus: Der Polizeibeamte von Washington DC lässt die Antifa einfach ins Capitol, das Eindringen sollte dann Trump-Anhängern angelastet werden:

+++

Trump-Anhänger mit Hammer & Sichel-Tattoo???

FOTO

+++

Das Original-Statement von Präsident Donald Trump, von seinem Assistenten Dan Scavino auf Twitter veröffentlicht:

„Auch wenn ich mit dem Ergebnis der Wahl absolut nicht einverstanden bin und die Fakten mich bestätigen, wird es dennoch einen geordneten Übergang am 20. Januar geben. Ich habe immer gesagt, dass wir unseren Kampf fortsetzen werden, um sicherzustellen, dass nur legale Stimmen gezählt wurden. Während dies das Ende der größten ersten Amtszeit in der Geschichte des Präsidenten darstellt, ist es nur der Anfang unseres Kampfes, Amerika wieder groß zu machen!“

+++

MSM melden Trump-Erklärung: „Auch wenn ich mit dem Wahlergebnis überhaupt nicht einverstanden bin und die Fakten mich bestätigen, wird es am 20. Januar dennoch einen geordneten Übergang geben“, sagte Trump in einer Erklärung, die von Adjutanten auf Twitter veröffentlicht wurde. (…)

Trump fügte hinzu: „Während dies das Ende der größten ersten Amtszeit in der Geschichte des Präsidenten darstellt, ist es nur der Beginn unseres Kampfes, Amerika wieder großartig zu machen!“

+++

Vizepräsident Mike Pence hat Joe Biden zum Wahlsieger erklärt. In der Nacht hatte sich der Kongress wieder im Capitol eingefunden und weiter beraten, nachdem das Gebäude geräumt und abgesperrt worden war. Mike Pence hat somit klar gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika verstoßen, da er den offensichtlichen und bewiesenen massiven Wahlbetrug nicht aufklären ließ.

Donald Trump ist noch immer Präsident und könnte nun als Oberbefehlshaber des Militärs den Insurrection Act anwenden, um die Verfassung zu schützen.

Die nächsten Tage könnten höchst chaotisch werden, die Lage dürfte sich weiter zuspitzen.

+++

The Washington Times schreibt, dass die Antifa-Terror-Organisation die Demonstration am 6.1. in Washington unterwandert und gewaltsam in das Capitol eingedrungen ist. Bei dem Versuch, die Antifa-Randalierer aufzuhalten, ist eine Person offenbar erschossen worden. Das Eindringen in das Capitol war allerdings erstaunlich einfach, die Polizei hat die Absperrungen sogar selbst geöffnet, wie auf einem Video zu sehen war. 

Ein pensionierter Militäroffizier sagte der Washington Times, dass die Firma XRVision seine Software verwendet, um Gesichtserkennung von Demonstranten vorzunehmen und hat mindestens zwei Antifa-Mitglieder aus Philadelphia im Inneren des Senats identifiziert. Die Quelle stellte der  Washington Times den Fotovergleich zur Verfügung.

Einer hat eine Tätowierung, die anzeigt, dass er ein stalinistischer Sympathisant ist. Die Antifa fördert Anarchie durch Gewalt und will das Ende von Amerika zu Gunsten eines stalinistischen Staates. „Nie wieder USA“ ist ein Protestgesang der Antifa. XRVision hat auch einen anderen Mann identifiziert, bei dem zwar keine Verbindung zur Antifa bekannt ist, aber er tauchte immer wieder bei Klima- und Black Lives Matter-Protesten auf. Der Bürgermeister sagte diese Woche, dass die Antifa versucht, die Stadt zu zerstören und forderte härtere Maßnahmen der Polizei. Antifa, die bundesweit organisiert ist, schickt ihre Kämpfer gezielt in andere Städte.

+++

CNN und diverse andere Medien berichten darüber, dass im republikanischen Kabinett über eine sofortige Amtsenthebung Trumps gesprochen würde. Die Situation in den USA spitzt sich offensichtlich zu.

09:00 Uhr

DerWesten: „Eine Frau sei am Mittwoch (Ortszeit) im Kongressgebäude von einem Polizisten angeschossen worden und später im Krankenhaus gestorben, sagte der Chef der Polizei in der US-Hauptstadt, Robert Contee, in der Nacht zu Donnerstag. „Darüber hinaus wurden heute drei weitere Todesfälle aus der Umgebung des Kapitols gemeldet. Eine erwachsene Frau und zwei erwachsene Männer scheinen an unterschiedlichen medizinischen Notfällen gelitten zu haben, die zu ihrem Tod führten.“

+++

Gatewaypundit.com: „DC-Polizeichef: 4 Menschen starben heute, als Demonstranten das Kapitol stürmten – 1 Frau erschossen, 3 andere starben an „medizinischen Notfällen“

+++

DerWesten zum geringen Widerstand bei der „Erstürmung“: „ARD-Journalist Markus Preiß ist ebenfalls verwundert über den geringen Widerstand beim Einbruch ins Capitol. Er habe von lediglich 13 Festnahmen gelesen. „Muss mich das stutzig machen?“, fragt er auf Twitter.“

+++

Anwalt Lin Wood ist auf Twitter gesperrt worden.

+++

Twitter hat Trump für 12 Stunden gesperrt und droht mit weiterer Sperrung.

06.01.2021

+++

Die Polizei hat gezielt die Absperrungen zum Capitol entfernt, damit Antifa-Randalierer die Stufen erstürmen können. Die Szene erinnert an die „Erstürmung“ des Reichstags in Berlin, welche sich als ganz ähnlich inszeniert herausgestellt hat und von der Mainstream-Presse als „Erstürmung des Reichstags von Rechtsextremen und Reichsbürgern“ bezeichnet wurde.

+++

UPDATE – Der amtierende Verteidigungsminister Pompeo bestätigt, dass es Vizepräsident Mike Pence und nicht Präsident Trump war, der den Einsatz der Nationalgarde genehmigt hat.

+++

Lin Wood postet einen Screenshot eines Handy-Chats, wonach die Antifa die Krawalle und Gewaltätigkeiten in Washington geplant hat: „Mehr Beweise, dass die Antifa heute nach Washington kam, um Probleme zu schaffen. Donald Trump-Anhänger sind nicht gewalttätig. Sie haben nicht absichtlich Eigentum beschädigt. Sie sind friedlich. NICHT wahr in Bezug auf BLM & Antifa.

+++

Donald Trump: „Diese Wahl wurde uns gestohlen. Wir haben die Wahl in einem Erdrutschsieg gewonnen – und jeder weiß das, vor allem die Gegenseite. Aber ihr müsst jetzt nach Hause gehen. Es muss Frieden herrschen. Recht und Gesetz müssen eingehalten und die Polizei respektiert werden. Wir wollen keine Verletzten, auch wenn wir uns gerade in harten Zeiten befinden. So etwas ist noch nie zuvor geschehen, dass uns die Wahl gestohlen wird. Das war eine gefälschte Wahl. Aber wir können nicht in die Hände dieser Leute spielen. Es muss friedlich bleiben. Also geht nach Hause, wir lieben unsere Unterstützer, ihr seid sehr besonders. Ihr habt gesehen, wie die Gewalttätigen behandelt werden. Geht jetzt in Frieden nach Hause.“

+++

Im Capitol: So sehen weder Trump-Anhänger noch die Trump-Fan-Fahne aus…

Antifa Capitol

+++

Senator Ted Cruz/Texas (Republikaner):  „Diejenigen, die das Capitol stürmen, müssen JETZT aufhören.
Die Verfassung schützt friedlichen Protest, aber Gewalt – von links oder rechts – ist IMMER falsch.
Und diejenigen, die in Gewalt verwickelt sind, verletzen die Ursache, von der sie sagen, dass sie unterstützen.“

+++

Lin Wood twittert: „Hören Sie auf unseren Präsidenten Donald Trump. Protest, aber keine Gewalt. Hüten Sie sich vor Antifa & BLM, könnten in Ihrer Gruppe als Trump-Anhänger verkleidet sein.“

+++

Offenbar werden in anderen Städten der USA auch gerade die Capitole gestürmt, beispielsweise das Capitol von Georgia, Utah und Kansas. Die Amerikaner machen Revolution gegen das korrupte System, was ihnen die Wahl gestohlen haben.

+++

Augenzeugin und Trump-Anhängerin sagt, dass gewaltsame Demonstranten nicht Trump-Anhänger/Patrioten, sondern Antifa sind. Weiterer Augenzeuge sagte, dass die ersten Personen, die das Capitol stürmten, „verkleidet waren und Knieschoner trugen“.

+++

Donald Trump twittert: „Ich bitte alle Anwesenden vor dem US-Kapitol, friedlich zu bleiben. Keine Gewalt! Denken Sie daran, WIR sind die Partei von Recht und Ordnung – respektieren Sie das Gesetz und unsere großen Männer und Frauen in Blau (Polizei). Ich danke Ihnen!“

+++

Bilder aus dem Capitol. Sieht nicht nach gewaltsamer Erstürmung aus:

+++

Anwalt Lin Wood twittert: „Propaganda Medien werden fälschlicherweise die Gewalt Unterstützern von Donald Trump anlasten, freiheitsliebende Patrioten. Lassen Sie sich NICHT täuschen. Die Gewalt wird von Aktionen der Antifa sein. Black Lives Matter & ähnliche kommunistische Gruppen. Sperren Sie sie alle ein. Sie hatten ihre gesetzlosen Spaß. Jetzt sollte die Herrschaft des Gesetzes übernehmen!“

+++

Einige Demonstranten sind inzwischen in den Kongresssaal gelangt. Sieht nach Revolution aus. Demonstranten sind wohl nun auch in das Büro von Nancy Pelosi eingedrungen und lesen deren Emails am Computer.

+++

Senatoren und Abgeordnete haben das Capitol auch verlassen.

+++

Trump twittert: „Bitte unterstützen Sie unsere Capitol Polizei und die Ordnungskräfte. Sie sind wirklich auf der Seite unseres Landes. Bleiben Sie friedlich!“

+++

Demonstranten haben symbolisch einen Galgen für die „Volksverräter“ und Wahlbetrüger vor dem Capitol aufgestellt:

Galgen

+++

Trump twittert: „Mike Pence hatte nicht den Mut, das zu tun, was getan werden sollte, um unser Land und unsere Verfassung zu schützen, indem er den Staaten keine Chance gab, einen korrigierten Satz von Fakten zu bescheinigen, nicht die betrügerischen oder ungenauen, die sie zuvor zu bescheinigen aufgefordert wurden. Die USA verlangen die Wahrheit!“

+++

Die Senatssitzung ist vertagt worden, nachdem das Capitol aufgrund der Demonstranten, die das Capitol belagern, gesperrt worden ist.

Mike Pence und Nancy Pelosi sind über Tunnels aus dem Capitol gebracht worden (MSNBC). Die Senatoren und Repräsentanten sind noch im Kongressgebäude (Capitol).

Die Bilder der Menge, die die Einhaltung der Verfassung und den Stopp des Wahlbetrugs fordern, erinnern an die Bilder in Berlin, als Demonstranten auf die Stufen des Reichstags gingen, um für Freiheit zu protestieren.

+++

Anwalt Lin Wood twittert: „Mike Pence ist ein Verräter, ein kommunistischer Sympathisant und ein Kinderschänder. Sperren Sie ihn ein.
Manchmal Helden gehen ruhig in der Menge umher und suchen nicht nach Ruhm, sondern nur Fairness. Manchmal gehen Verräter laut in der Menge umher, suchen Ruhm ohne Rücksicht auf Fairness gegenüber anderen. Es ist wichtig, die Helden zu kennen. In diesem Moment unserer Geschichte ist es wichtig, dass wir die Verräter kennen.“

+++

Mike Pence hat schon durchblicken lassen, dass er die Wahl nicht zugunsten Trumps kippen will. Wie Anwalt Lin Wood früher sagte, ist Pence offenbar ein Verräter.

Zitat aus der Erklärung von Pence: „“Ich glaube nicht, dass die Gründer unseres Landes beabsichtigten, den Vizepräsidenten mit einseitiger Autorität auszustatten, um zu entscheiden, welche Wählerstimmen während der gemeinsamen Sitzung des Kongresses gezählt werden sollten.“

Es wird nun spannend wie es weitergeht. Derweil versuchen Demonstranten, zum Capitol zu gelangen, nachdem sie die Entscheidung von Pence mitbekommen haben. Unter den Demonstranten sind offenbar auch sogenannte „Agents Provocateurs“ oder Antifa-Anhänger, Schwarzgekleidete und Vermummte, die gezielt versuchen, die Lage zu eskalieren und aggressiv gegen die Polizei vorgehen.

Tweet Netzfund: „Nun, wer trägt komplett schwarz und greift TATSÄCHLICH die Strafverfolgungsbehörden an?? ANTIFA-AKTEURE!!! Das sind KEINE Trump-Anhänger, die die Capitol-Polizei angreifen!!!“

+++

Arizona hat Einspruch eingelegt. Pence hat die Häuser zur Beratung geschickt. Aktuell wird über den Einspruch von Arizona beraten.

+++

Rudy Giuliani sagt: „Ich bin bereit, meinen Ruf“ auf die Tatsache, dass es Wahlbetrug ist, zu setzen: „Lasst uns einen Prozess durch Kampf führen.“

 

Live Aus dem Kongress – ab 19:00 Uhr

https://www.youtube.com/watch?v=n6wRKZFBFeQ

 

Live von der Kundgebung in Washington DC (ca. ab 14 Uhr)

https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=HrGJfQzUrnY

https://www.youtube.com/watch?v=PUaUiGmNwqo&feature=youtu.be

 

Meldung dazu inzwischen – Gatewaypudit.com: „Die Menge ist RIESIG – amerikanische Trump-Anhänger wachsen – jetzt nehmen eine halbe Million bis eine Million Menschen am Stop the Steal-Event in Washington DC teil“

 

17:30 Uhr

Hinweis: „WANN IST DER ELECTORAL COLLEGE COUNT?
Der Kongress wird heute, Mittwoch, den 6. Januar, eine gemeinsame Sitzung abhalten, um die Wahlstimmen zu zählen. (…) Dieses Treffen ist in der Verfassung vorgeschrieben, wonach parteiübergreifende Vertreter des Senats und des Hauses die Ergebnisse laut vorlesen müssen. Gemäß der Verfassung wird Vizepräsident Mike Pence das Treffen leiten und den Gewinner erklären.

Wann trifft sich der Kongress heute?
Das heutige gemeinsame Treffen beginnt um 13.00 Uhr ET.“ Dies ist um 19.00 Uhr unserer Zeit. 

 

14:10 Uhr

Epoch Times: Senatoren aus Pennsylvania fordern die Verschiebung der Auszählung der Wahlmänner-Stimmen heute im Kongress, bis der Rechtsstreit vor Gericht angehört wird:

Nach Georgia haben nun auch republikanische Senatoren aus Pennsylvania um eine Aufschiebung der Stimmenauszählung im Kongress gebeten, bis alle Anschuldigungen wegen Wahlbetrugs gerichtlich geklärt sind. Eine Gruppe von 21 republikanischen Senatoren aus Pennsylvania forderte die republikanischen Führer des US-Repräsentantenhauses und des Senats auf, die Zertifizierung der Stimmen des Wahlkollegiums zu verzögern, bis ein Rechtsstreit von Präsident Donald Trump gegen die Staatssekretärin von Pennsylvania vor Gericht gehört wird.
In ihrem Brief an den Führer der Republikaner im Senat, Mitch McConnell (R-Ky.), und den Führer der Republikaner im Repräsentantenhaus, Kevin McCarthy (R-Calif.), sagten sie, dass die Wahlergebnisse in Pennsylvania nicht von der Staatssekretärin von Pennsylvania, Kathy Boockvar, hätten zertifiziert werden dürfen:
„Mitglieder, wir bitten um mehr Zeit angesichts der Tatsache, dass der US-Supreme Court den Fall Trump vs. Boockvar in den kommenden Tagen anhören wird. Wir bitten Sie, die Zertifizierung des Electoral College zu verzögern, um ein ordnungsgemäßes Verfahren zu ermöglichen, während wir die Integrität der Wahlen in unserem Commonwealth sicherstellen“, so die Abgeordneten in dem Brief.

14:05 Uhr

Anwalt Lin Wood fordert:

„Unser Präsident Donald Trump muss heute seinen geschworenen Eid erfüllen, die Verfassung der Vereinigten Staaten zu bewahren, zu schützen und zu verteidigen, und uns das Volk. Diese Liste muss erfüllt werden, bevor der Kongress heute zusammentritt:
1. Mike Pence muss zurücktreten & danach wegen Hochverrats angeklagt werden.
2. Rod Rosenstein muss verhaftet werden & der Beihilfe zum Mord & Staatsverrat angeklagt werden.
3. Oberster Richter John Roberts muss zurücktreten.“

14:00 Uhr

Dieser Twitter User hält Mike Pence für einen Verräter: „Rod Rosenstein, zusammen mit dem Wissen und der Zustimmung von Pence, hat den gesamten Putschversuch gegen Präsident Trump unterstützt […] und Pence sollte nach dem Sturz Trumps zum Präsidenten befördert werden und Rod Rosenstein zum Vizepräsidenten ernennen.“

11:00 Uhr

Donald Trump: Großartige Neuigkeiten aus Pennsylvania. Die Gesetzgebung von Pennsylvania hat das Ergebnis der Präsidentschaftswahl aufgrund der zahlreichen Unregelmäßigkeiten dezertifiziert.

10:55 Uhr

Das Decision Desk HQ hat den Sieg für den Demokraten Reverend Warnock ausgerufen. Dasselbe Spiel wie im November. Repubikaner lagen zuerst leicht vorn.
In einer Stellungnahme heisst es: „Chatham County hat nicht einfach aufgehört. Sie haben die Auszählung von allem, was sie an Stimmen bereits haben, abgeschlossen. Das schließt den Wahltag, die Vorwahlen und alle Briefwahlen mit ein, die eingegangen sind. Der letzte Rest sind die Briefwahlstimmen, die heute reingekommen sind.“

10:50 Uhr

The Gateway Pundit: Georgias „Wahlsystem Implementierungsmanager“ Gabe Sterling sagte, Auszählung der Briefwahlstimmen für die Senats Stichwahl wird durch die Nacht und in den frühen Morgen gehen. Am frühen Dienstag berichtete CNN, dass in Fulton County 78.000 *weniger* Menschen an dieser Wahl teilnahmen als im November. Ist das nicht sonderbar?
Warum sieht nur Fulton County eine geringere Anzahl von Wählern?

Kurz nachdem CNN diese Ankündigung machte, kam Gabe Sterling heraus und kündigte an, dass Georgia zusätzliche 3 Stunden für die Bearbeitung von Briefwahlstimmen einplanen wird. Sterling sagte auch CNN, dass er erwartet, dass es „ein paar Tage“ dauern wird, bis die endgültigen Abrechnungen bekannt sind.

10:40 Uhr

Chatham County (Georgia) hat die Auszählung der Senats-Stichwahl einfach gestoppt. Arbeiter sagen, sie wollen ab 8 Uhr (US-Zeit) weiter auszählen.

10:30 Uhr

Senator Purdue (Republikaner) verliert live plötzlich 32.400 Stimmen an Warnock (Demokraten) – Gleiches Szenario wie bei der Präsidentschaftswahl.

Zunächst lagen die beiden Senatoren Perdue und Loeffler vorne, dann verloren sie – ähnlich wie Trump – plötzlich tausende Stimmen.

Hier sind plötzlich 5000 Stimmen für Senator Purdue (Republikaner) verschwunden:

10:20 Uhr

Das gleiche Szenario wie bei der US-Wahl zeigt sich nun auch bei der Senats-Stichwahl in Georgia:

Dominion Maschinen brechen in mehreren republikanischen Beziren Georgias einfach zusammen; Wählern wird gesagt, dass die Arbeiter die Stimmzettel später scannen werden.

10:00 Uhr

Vermeintliche Überraschung am Ende der Wahl in Georgia.

Der Moment des Umschwungs. Mehr als 99 % der Stimmen ausgezählt bei 4.381.416 Stimmen. Die nächsten gut 12.000 Stimmen drehen den Spieß um. Demokratischer Kandidat gewinn von diesen gut 12.000 Stimmen plötzlich mehr als 11.000. Republikaner Perdue gewinnt weniger als 1.000.

Vermeintliche Überraschung: „Technische Probleme“ in DeKalb County“.

Thegatewaypundit: „Aufgrund technischer Probleme müssen die verbleibenden 19.000 Stimmzettel manuell gescannt werden, um tabellarisch erfasst und zur Gesamtzahl der Stimmen hinzugefügt zu werden. Das Wahlsystem in Georgia bietet integrierte Sicherheitsvorkehrungen in Form von Papierstimmen, mit denen wir elektronisch abgegebene Stimmzettel schnell verarbeiten können “, sagte der Landkreis in einer Erklärung von Alec McQuade von 11 Alive News. „Diese ausstehenden Papierstimmen werden derzeit gescannt und die Tabelle wird so schnell wie möglich und in Übereinstimmung mit den staatlichen Richtlinien fertiggestellt.“

So können wir schnell elektronisch abgegebene Stimmzettel bearbeiten. Diese ausstehenden Papierstimmen werden derzeit gescannt und die Tabellierung wird so schnell wie möglich und in Übereinstimmung mit den staatlichen Richtlinien abgeschlossen. “

Wahl in Georgia: Medien erklären Warnock (Demokraten) zum Sieger um 1 Sitz. Rennen um 2. Sitz noch offen. Jon Ossoff (Demokraten) bislang bei 50,1 %, David Perdue, Republikaner, bei 49,9 %. Würden die Demokraten beide Sitze gewinnen, käme es im Senat zum Patt, ausschlaggebend wäre dann Kamala Harris (Demokraten).

Hier finden Sie die vorigen News Ticker:

Der US-Wahl-Krimi (Wahlbetrug) – News Ticker 2021 (04.01.-05.01.2021)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick