Der US-Wahl-Krimi – Live Ticker (25.11.2020 – 28.11.2020)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (57 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

HIER geht’s zum Live Ticker ab dem 29.11.2020

———————————————————————————————————————–

LIVE TICKER US-WAHL-KRIMI (Wahlbetrug)

28.11.2020

23:13 Uhr

Neue Beweise zeigen, dass Präsident Trump womöglich auch in Kalifornien gewonnen hat: Zahlreiche Beweise für massiven Wahlbetrug aufgetaucht:

 

23:08 Uhr

Fox News: Ohio zertifiziert das Wahlergebnis der Präsidentschaftswahlen: „Präsident Trump hat gewonnen. Ohio bestätigte am Freitag sein Wahlergebnis und gab die 18 Wahlmännerstimmen des Bundesstaates an Präsident Trump ab. Trump gewann die Volksabstimmung im Bundesstaat um 8,03 Prozentpunkte – 3.154.834 Stimmen für Präsident Trump und 2.679.165 Stimmen für Biden.

 

23:02 Uhr

Newsmax: „Eidesstattliche Erklärung in Sidney Powells Klage behauptet, dass Beweise vorliegen, die eine Verbindung zwischen Wahlautomaten, Iran und China belegen.“ Eine Analyse eines ehemaligen Analysten des Militärgeheimdienstes, dessen Name in einer eidesstattlichen Erklärung mit der Klage der Rechtsanwältin Sidney Powell gegen Beamte aus Michigan geschwärzt wurde, besteht darauf, dass es „eindeutige Beweise“ gibt, dass die Server von Dominion Wähler-Systeme „von außerhalb zugreifbar“ waren und „durch skrupellose Akteure wie den Iran und China kompromittiert wurden“.

Laut einem Bericht von Epoch Times zitiert Powells Klage, die am Mittwoch gegen die Regierung von Michigan, Gretchen Whitmer, Außenministerin Jocelyn Benson und das Gremium der staatlichen Wahlprüfer eingereicht wurde: Eine eidesstattliche Erklärung eines ehemaligen Analysten des elektronischen Geheimdienstes und unterstützt die Behauptung, dass „auf die Software von Dominion von Agenten zugegriffen wurde, die im Namen Chinas und des Iran handelten, um Wahlen zu überwachen und zu manipulieren, einschließlich der letzten allgemeinen Wahlen in den USA im Jahr 2020.“

 

22:54 Uhr

Donald Trump twittert: „Die Zahl der Stimmzettel, die unsere Kampagne im Fall von Pennsylvania anficht, ist WEIT GRÖSSER als der Spielraum von 81.000 Stimmen. Das ist nicht einmal annähernd. Betrug und Illegalität SIND ein großer Teil des Falles. Dokumente werden fertiggestellt. Wir werden Berufung einlegen!“

 

21:40 Uhr

Trump-Team holt sich Pennsylvania zurück (Video deutsch übersetzt):

https://lbry.tv/@TranslatedPressDE:b/Trump-holt-sich-Pennsylvania-zur%C3%BCck—Trump-News-Deutsch:1

 

18:00 Uhr

Donald Trump twittert: „So großer Dank gebührt all den mutigen Männern und Frauen in den staatlichen Einrichtungen, die unsere große Verfassung verteidigen. Ich danke Ihnen!“

 

17:44 Uhr

OAN Network bestätigt im TV: Echte Stimmzettel haben unsichtbares Wasserzeichen, welches nur in einem bestimmten Scanner ausgelesen werden kann. Die gefälschten Stimmzettel für Joe Biden konnten dadurch identifiziert werden, weil sie dunkle Wasserzeichen haben (Video mit deutschem Untertitel):

 

17:00 Uhr

NTD News: (Sie werden Zeuge der ‚Zerstörung‘ des Deep State). Präsident Trump hat einflussreiche Akteure und Drahtzieher des Tiefen Staates von Schlüsselpositionen entfernt (Der Sumpf wird ausgetrocknet) – Video mit deutscher Übersetzung:

 

16:00 Uhr

Epoch Times: Richter: „Die Republikaner werden wahrscheinlich den Wahlkampf in Pennsylvania gewinnen.“

 

14:00 Uhr

Senator Doug Mastriano von Pennsylvania: „Es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass die Präsidentschaftswahlen in Pennsylvania kompromittiert wurden.  Wenn dies der Fall ist, hat gemäß Artikel II, Abschnitt 1.2 der US-Verfassung die Legislative des Bundesstaates die alleinige Befugnis, die Art und Weise der Auswahl der Delegierten für das Wahlkollegium zu bestimmen.

Diese Befugnis wurde der Legislative des Bundesstaates zu dem Zweck übertragen, die Ernennung unseres Präsidenten zu sichern, insbesondere im Hinblick auf Korruption und um sicherzustellen, dass das Volk nicht durch einen korrupten Wahlprozess entrechtet wird. Deshalb bringen wir eine Resolution ein, mit der wir unserer Verpflichtung und Befugnis zur Ernennung von Delegierten für das Wahlkollegium nachkommen wollen.

 

13:30 Uhr

Epoch Times: Die 30 Klagepunkte zum „massiven Wahlbetrug“ von Anwältin Sidney Powell:

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/sidney-powell-entfesselt-den-kraken-die-30-klagepunkte-zum-massiven-wahlbetrug-auf-104-seiten-a3391043.html

12:20 Uhr

2015 traf sich Bill Gates (Microsoft) mit dem CEO von Smartmatic, die Firma, die neben Scytl (Barcelona/Server Frankfurt) die Dominion-Wahlmaschinen manipuliert hat. Das Dominion Wahlsystem, das auch in Verbindung mit George Soros und der Clinton Foundation steht, wurde von Microsoft programmiert. Bill Gates traf sich 2015 mit Smartmatic, „um Wahlen in der ganzen Welt zu verbessern…“

 

12:15 Uhr

Netzfund: „Die Demokraten mussten so sehr betrügen, dass sie in einer Township eine Wahlbeteiligung von 781,91% hatten.“

 

12:05 Uhr

Donald Trump twittert: „Die 1.126.940 Stimmen wurden aus dem Nichts erschaffen. Ich habe Pennsylvania um ein Vielfaches gewonnen, vielleicht mehr als irgendjemand jemals wissen wird. Die Stimmen aus Pennsylvania waren GERECHT. Alle anderen Swing-Staaten ebenfalls. Die Welt schaut zu!“

Senator Mastriano von Pennsylvania: „Dies wurde auf dem Dashboard unseres Außenministeriums (Pennsylvania) angezeigt, war aber inzwischen gelöscht worden.“

Bild

 

 

12:01 Uhr

Channel411news: „HOCHVERRAT: Gouverneur Kemp von Georgia und Gouverneur Newsom von Kalifornien wurden vom kommunistischen China in Schmiergeld- und Geldwäsche-Programmen gekauft.“

 

12:00 Uhr

Beobachten Sie, wie live und in Echtzeit 20.000 Pennsylvania-Stimmen für Trump auf CNN verschwunden sind… Von 1.690.000 zu 1.670.000. Erklärungen?

 

08:00 Uhr

Epoch Times: „Rohdaten bestätigen. Tausende Stimmen in 68 Sekunden umgedreht.“

 

07:40 Uhr

Noch etwas weitergehende Zusammenfassung bei Twitter:

Pennsylvania Legal Update: Richter McCullough gibt ENORM positive Stellungnahme ab

Bemerkenswert:
– Dem Bezirksrat war es verwehrt, JEGLICHE weiteren Schritte zur Zertifizierung der Ergebnisse zu unternehmen
– Die aufgeworfenen Fragen sind von „landesweiter und nationaler Bedeutung“
– „Erfolgschancen aufgrund der Verdienste“

 

07:30 Uhr

Fundstück bei Twitter: „Das Prozessgericht von Pennsylvania entscheidet, dass die Wahl 2020 in Pennsylvania wahrscheinlich verfassungswidrig war, und das gibt den Gesetzgebern des Bundesstaates die Macht, Wähler zu wählen.“

 

07:11 Uhr

Die Richterin des Bundesstaates Pennsylvania hält  ihre Meinung über den temporären Stopp der Zertifizierung und meint (!), dass das Briefwahlverfahren wahrscheinlich gegen die Verfassung der PA verstößt. Es geht um den Umgang mit den verspätet eingegangenen Briefwahlstimmen, dieses Dokument ist in den Medien untergegangen.

 

07:00 Uhr

Netzfund Twitter. „Guten Morgen, es sieht so aus, als ob Präsident Trump in Pennsylvania gewinnt. Und 2020 ist das Jahr, in welchem die Illuminaten und die Kabale fallen.“

 

00:05 Uhr

BREAKING – Die Legislative des Bundesstaates Arizona hat für Montag eine Anhörung zum Wahlbetrug genehmigt.

00:02 Uhr

Epoch Times –  BREAKING: Die Trump-Regierung hat am 25. November 11 hochrangige Berater, darunter Henry Kissinger, aus dem Defense Policy Board des Pentagon entlassen. Mehrere hochrangige Mitglieder des Verteidigungsausschusses (Defense Policy Board) wurden am Mittwoch von der Trump-Administration abgesetzt, in einer weiteren Säuberung von langjährigen außenpolitischen Experten und Persönlichkeiten des Establishments der nationalen Sicherheit. Zu den Mitgliedern, die plötzlich abgesetzt wurden, gehören die ehemaligen Staatssekretäre Madeleine Albright und Henry Kissinger, das ehemalige ranghöchste Mitglied des Geheimdienstausschusses Jane Harman und der ehemalige Mehrheitsführer des Hauses, Eric Cantor, wie zwei der Beamten sagten.

Rechtsanwältin Sidney Powell hat am 25. November eine Bundesklage wegen „massiven Wahlbetrugs“ in Georgia mit „unwiderlegbaren Beweisen“ eingereicht. Ein Berufungsgericht in Georgia will die Klage des Anwalts Lin Wood unverzüglich überprüfen. Ein Amtsgericht hatte zuvor Woods Forderungen abgelehnt, die Wahlbestätigung im US Bundesstaat zu verzögern.“

 

RT Deutsch: „Präsident Trump: Biden muss „beweisen“, dass seine Stimmen nicht „illegal“ beschafft wurden. US-Präsident Donald Trump hat eine frühere Aussage präzisiert, wonach er das Weiße Haus verlassen und einen Übergang ermöglichen werde. Sein Herausforderer Joe Biden müsse „beweisen“, dass dessen Stimmen „nicht illegal“ beschafft wurden.

 

27.11.2020

21:56 Uhr

Trump: „Biden kann nur dann als Präsident ins Weiße Haus einziehen, wenn er beweisen kann, dass seine lächerlichen „80.000.000 Stimmen“ nicht auf betrügerische oder illegale Weise erlangt wurden. Wenn man sieht, was in Detroit, Atlanta, Philadelphia & Milwaukee passiert ist, massiver Wahlbetrug, dann hat er ein großes unlösbares Problem!“

 

19:50 Uhr

Epoch Times: „Trump-Anwalt Lin Wood: Gericht gestattet Eilantrag auf sofortige Überprüfung der Wahlklage.

Ein Berufungsgericht in Georgia will die Klage des bekannten amerikanischen Anwalts Lin Wood unverzüglich überprüfen. Ein Amtsgericht hatte zuvor Woods Forderungen abgelehnt, die Bestätigung der Wahl im US Bundesstaat vorerst einzustellen.

Trump-Anwalt Lin Wood hat sich kurz nach der Präsidentenwahl am 3. November den rechtlichen Bemühungen des Trump-Teams gegen möglichen Wahlbetrug angeschlossen. Er reichte am 13. November Klage wegen Wahlbetrugs in Georgia ein.

Wood sagte: „Nachrichten zu Thanksgiving! Der 11. Gerichtsbezirk hat meinen Eilantrag auf sofortige Überprüfung der Klage genehmigt, der die Gültigkeit des Wahlverfahrens in Georgia infrage stellt. Wir, das Volk, haben einen historischen Sieg für Donald Trump in Georgia und im ganzen Land errungen. Wir werden nicht zulassen, dass die Wahl gestohlen wird.“

16:00 Uhr

Donald Trump: „GROSSE NACHRICHTEN: Wahlbeobachter aus Pennsylvania: USB-Sticks, die auf Rechner hochgeladen wurden, gaben Biden Tausende von Stimmen. Sie sagen, dass jetzt 47 USB-Sticks fehlen. JEDER UPLOAD GAB BIDEN 50.000 STIMMEN.“

 

14:30 Uhr

Gateway Pundit meldet Erstaunliches (als kleinen Fun Fact): „In Fulton County, Georgia, gingen alle 900 Briefwahlstimmen von Militärs an Joe Biden…“

 

13:00 Uhr

US-Staat kippt Wahlbestätigung: Trump spricht überraschend bei Anhörung – Zeugen legen Beweise vor

 

09:55 Uhr

5 Wege, auf denen Joe Biden alle bisherigen Wahlergebnisse auf magische Weise übertraf:

Bei all der Aufregung unter objektiven Journalisten über den erklärten Sieg Joe Bidens vermissen die Reporter, wie außergewöhnlich die Leistung des Demokraten bei den Wahlen von 2020 war. Es geht nicht nur darum, dass der ehemalige Vizepräsident auf dem besten Weg ist, der älteste Präsident der amerikanischen Geschichte zu werden, sondern auch darum, was er dieses Jahr bei den Wahlen erreichen konnte.

Der Kandidat Joe Biden konnte die Wähler im Jahr 2020 so effektiv begeistern, dass er eine Rekordzahl von Stimmen erhielt, über 15 Millionen mehr als Barack Obama bei seiner Wiederwahl im Jahr 2012. Erstaunlicherweise gelang es ihm, sich den Sieg zu sichern, während er gleichzeitig in fast allen führenden Bezirken des Landes verlor. Kein Präsidentschaftskandidat war bisher zu einem solchen Wahlsieg in der Lage.

1. 80 Millionen Stimmen. Heiliger Strohsack! Viele Amerikaner haben sich für einen Washingtoner Politiker entschieden, der seit fast 50 Jahren im Amt ist.
2. Biden gewinnt trotz Verlust in den meisten führenden Bezirken.
3. Biden liegt hinter Clinton zurück, außer in einigen wenigen ausgewählten Städten.
4. Biden gewann trotz aller Verluste der Demokraten überall sonst. Das ist ein Biden-Wunder!
5. Biden überholte Trump bei dessen erster Wahl 2016.

 

07:15 Uhr

Epoch Times: US-Wahl: „Wenn Trumps Anwälte Recht haben, handelt es sich bei dem Wahlbetrug um einen Staatsstreich (Putsch).“

Wenn die Behauptungen der Trump-Anwälte der Wahrheit entsprechen, dann wurde das politische Gefüge der USA komplett ausgehebelt. Es wäre ein Staatsstreich, der eine Schockwelle um die Welt schicken würde. Wahlbetrug gab es bislang bei fast jeder Wahl. Die Frage in diesem Jahr ist nur, in welchem Ausmaß er erfolgte und ob er auf den Ausgang der Wahl entscheidenden Einfluß hat. US-Präsident Donald Trump und sein Anwaltsteam gehen mit mehreren Klagen gegen das offizielle Ergebnis der Wahl vor. Der Vorwurf lautet: Die US-Wahl wurde im großen Stil manipuliert – und zwar zugunsten des Demokraten Joe Biden.

 

07:00 Uhr

Anwalt Lin Wood im Interview mit Richterin Pirro bei Fox News: „“Vertrauen Sie dem Präsidenten der Vereinigten Staaten. Er weiß, was er tut. Ich garantiere Ihnen, dass die wirkliche Abstimmung für Donald Trump ein überwältigender Erdrutschsieg war. Die Server, die vor ein paar Tagen in Frankfurt von einer Firma namens Scytl beschlagnahmt wurden, belegen dies. Diese Server zeigen die tatsächliche Abstimmung. Trump hat diese Wahl mit 410 Wahlstimmen gewonnen.“

 

06:45 Uhr

Epoch Times: Eine Richterin aus Pennsylvania ordnete an, dass die Staatsbeamten die Ergebnisse der Präsidentenwahl 2020 nicht bestätigen (zertifizieren) dürfen, bevor das Gericht in Pennsylvania am Freitag (27. November) eine Anhörung zur Wahl abhält. Richterin Patricia McCullough wies die Regierung des Bundesstaates an, keine weiteren Schritte zu unternehmen, um die Zertifizierung des Präsidentschaftswahlkampfes abzuschließen, die der Bundesstaat am 24. November bekannt gab. Sie blockierte auch die Bestätigung aller anderen Wahlergebnisse.

Dies ist ein weiterer Erfolg des Trump-Teams, welches nun laut richterlicher Anordnung seine Beweise für Wahlbetrug vorlegen darf, bevor die Wahlergebnisse von Pennsylvania zertifiziert werden.

 

06:30 Uhr

The Washington Examiner: „Großer Sieg vor Gericht: Trump darf Beweise für Stimmzettel vorlegen; könnte Nevada-Ergebnis kippen.“

Ein Richter aus Nevada stimmte dem Trump-Team zu, Beweise dafür vorzulegen, dass Wahlbetrug stattgefunden hat. Offenbar reichen die Stimmzettel-Beweise aus, um den „Sieg“ Joe Bidens in Nevada rückgängig zu machen. Der Richter setzte einen Verhandlungstermin am 3. Dezember fest und lässt 15 Zeugenaussagen zu.

 

26.11.2020

20:00 Uhr

Michigan Klage wegen Wahlbetrug: Exponat 105

An der US-Wahl 2020 beteiligte Länder/Gruppen Zugang/Manipulation:

Belgrad, Serbien
Iran (Adresse ist an den niederländischen Server gebunden)
China
Kanada

HSBC-Bank Kanada
BMA Kapitalmanagement
DVSCORP (Chinesischer Bereich)
Indivisible (ehemals ACORN)

 

19:50 Uhr

Valeurs Actuelles: Weitverzweigte Verbindungen: Microsoft (Bill Gates) hat das Dominion-Wahlsystem programmiert. Dominion ist u.a. für den US-Wahlbetrug verantwortlich. George Soros (Open Society) und Bill Gates (Microsoft) finanzieren den Europarat:

Der Direktor des Europäischen Zentrums für Recht und Gerechtigkeit, Rechtswissenschaftler Dr. Gregor Puppinck, prangert die Einflussnahme in den Europarat durch dessen Finanzierungsquellen an. Sechs Monate nachdem er den Soros-Skandal vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) aufgedeckt hat, zeigt Puppinck nun, dass der Europarat, von dem der EGMR abhängt, selbst von der Open Society und Microsoft finanziert wurde.

Wenn man die Jahresfinanzberichte des Europarates liest, scheint es in der Tat so zu sein, dass George Soros‘ Open Society und Bill Gates‘ Microsoft die beiden größten privaten Spender für die Organisation sind. Diese beiden Organisationen haben dem Europarat zwischen 2004 und 2013 fast 1.400.000 Euro und zwischen 2006 und 2014 fast 690.000 Euro zur Verfügung gestellt. Seit 2015 gibt es zwar keine Spur mehr von einer solchen direkten Finanzierung, aber der Europarat hat einen speziellen Fonds eingerichtet, um solche „freiwilligen außerbudgetären“ Beiträge zu erhalten. Diese Zahlungen werfen Fragen auf, denn es ist „erstaunlich“, dass eine zwischenstaatliche politische Organisation so durchlässig für private Finanzierung ist.(…)“

 

18:20 Uhr

DOMINION-WAHLBETRUG

Screenshot einer Email vom 19.03.2016 von Todd Macklerr (Smartmatic) an John Podesta (Wahlkampfmanager Hillary Clinton) und Donna Brazile (ehemalige Vorsitzende des Nationalkommittees der Demokraten) über die Um-Programmierung von Wahlmaschinen durch Smartmatic. Todd Macklerr schreibt, dass er sich „später in der Woche mit Soros treffen werde, wegen der Um-Programmierung der Wahlmaschinen“ (..) „Die Maschinen werden im November brummen.“ (…)

 

18:15 Uhr

BREAKING NEWS – The Gateway Pundit: „Wahlkampf in Georgia: Chinesische und iranische Agenten griffen auf Dominion-Software zu, um die Wahl zu manipulieren.“

Am Vorabend des Erntedankfestes reichte die Militär-Rechtsanwältin Sidney Powell eine 104-seitige Klage ein: „Chinesische und iranische Agenten griffen auf Dominion-Software zu, um die Wahl zu manipulieren.“ In der Klageschrift behaupten Sidney Powell und ihre Anwälte, dass auf die Dominion-Software von Agenten, die China und den Iran vertreten, zugegriffen wurde, um die Wahl zu manipulieren.

Bild

17:40 Uhr

Donald Trump twittert: „Ich habe gerade die Abstimmungstabellen gesehen. Es ist unmöglich, dass Biden 80.000.000 Stimmen erhalten hat !!! Dies war eine 100% MANIPULIERTE WAHL.“

 

17:30 Uhr

Epoch Times: „Öffentliche Anhörung in Gettysburg/Pennsylvania: Zeugen berichten von Wahlbetrug

Der Senat des US-Bundesstaates Pennsylvania hielt am 25. November in Gettysburg die erste öffentliche Anhörung zu Wahlbetrugsklagen bei der US-Präsidentenwahl 2020 ab. Trumps Anwälte sowie Senatoren und Zeugen aus Pennsylvania brachten ihre Beweise vor. In Gettysburg trafen sich gegen Mittag Senatoren aus Pennsylvania im Wyndham-Hotel zu einer öffentlichen Anhörung zu Wahl-Unregelmäßigkeiten.

Trumps Anwalt, der ehemalige Bürgermeister von New York, Rudy Giuliani, sprach als Erster. Ihm zufolge sei niemand anderer als der Gesetzgeber für die Durchführung einer Wahl in einem Staat verantwortlich. Das sei in der Verfassung festgeschrieben. Im genauen Wortlaut heiße es: „Jeder Staat bestimmt, wie im Bundesgesetz festgelegt ist, eine Anzahl von Wahlmännern. Der Gesetzgeber des Staates kontrolliert diesen Prozess.‘ Es ist in Ihrer Macht. Es ist Ihre Verantwortung“, so Giuliani.

Leah Hoops aus Delaware County war Wahlbeobachterin in der Wahlnacht in Chester, Pennsylvania. „Sogar mit einer einstweiligen Verfügung, die ein Witz war, durften wir nur alle zwei Stunden für fünf Minuten rein. Wir saßen auf Stühlen, sechs Meter von jedem Stimmzettel entfernt.“ (…)

 

14:20 Uhr

The Gateway Pundit: „Der Sicherheitschef des Dominion-Wahlsystems, Eric Coomer, hat an Antifa-Videokonferenzen teilgenommen. Im Jahr 2010 kam Eric Coomer als Vizepräsident für U.S. Engineering zur Firma Dominion. Eric Coomer wurde später zum Verantwortlichen für Wahlsysteme im Bereich Strategie und Sicherheit befördert, obwohl Coomer inzwischen von der Website der Direktoren von Dominion entfernt wurde.

In einem eindrucksvollen Interview, das von Michelle Malkin geführt wurde, verrät Joe Oltmann, Gründer von FEC (Faith Education Commerce) United, wie er die Antifa infiltrierte und während einer Video-Konferenz mit Antifa-Mitgliedern entdeckte, dass „Eric vom Dominion“ Teil des Gesprächs in der Woche vom 27. September 2020 war.

Oltmann erklärte, dass „Eric“ den Antifa-Mitgliedern gesagt habe, sie müssten „den Druck aufrecht erhalten“. Als einer der Anrufer fragte: „Wer ist Eric?“, antwortete jemand: „Eric, er ist der Typ vom Dominion“. Oltmann sagte, dass im weiteren Verlauf des Gesprächs jemand fragte: „Was werden wir tun, wenn „Fucking Trump“ gewinnt? Oltmann zitierte, wie Eric (der Typ vom Dominion) antwortete: „Machen Sie sich keine Sorgen wegen der Wahl, Trump wird nicht gewinnen. Dafür habe ich verdammt noch mal gesorgt!“

14:10 Uhr

Mark Meadows, Stabschef Weißes Haus twittert: “
WEITERE GROSSE NACHRICHTEN aus Georgia: Das 11. Bezirksgericht hat soeben einen Dringlichkeitsantrag auf beschleunigte Überprüfung einer Klage gegen die Wahlzertifizierung Georgias bewilligt. Ab 1. Dezember werden wir mehr wissen. Bleiben Sie dran.“

 

14:00 Uhr

Just the News:  Die prominente Rechts. und Militäranwältin Sidney Powell verklagte am späten Mittwoch Spitzenbeamten aus Georgia und sagte vor einem Bundesgericht aus, dass die von den Republikanern geführte Landesregierung einen massiven Wählerbetrugsplan zugelassen habe, der die Wahl vom 3. November zu Gunsten des Demokraten Joe Biden manipulierte.

Die Klage wurde beim US-Bezirksgericht in Atlanta im Namen mehrerer Bewohner Georgias, Wähler und Funktionäre der Republikanischen Partei eingereicht und nannte Gouverneur Brian Kemp, Außenminister Brad Raffensperger und Mitglieder des staatlichen Wahlvorstands als Beklagte.

„Der Betrug wurde mit vielen Mitteln ausgeführt, aber das grundlegend beunruhigendste, heimtückischste und ungeheuerlichste ist die systematische Anpassung der veralteten ‚Stimmzettelwahl'“, so Powells Klage. „Der Betrug wurde durch Computersoftware, die von einheimischen und ausländischen Akteuren genau zu diesem Zweck entwickelt und betrieben wurde, verstärkt und fast unsichtbar gemacht. Mathematische und statistische Anomalien, die bis zur Unmöglichkeit reichen, wie eidesstattliche Erklärungen mehrerer Zeugen, Dokumentationen und Expertenaussagen zeigen, zeugen von diesem Betrugsschema im gesamten Bundesstaat Georgien. „Dieses Komplott und der Betrugskunstgriff betrafen Zehntausende von Stimmen allein in Georgia und ‚manipulierten‘ die Wahl in Georgia für Joe Biden“, fügte die Anklage hinzu.

11:00 Uhr

Hier die Aussage von Präsident Trump, welcher per Telefon als Zeuge bei der Anhörung zum Wahlbetrug vor dem Senatsausschuss von Pennsylvania in Gettysburg  zugeschaltet war:

Video mit deutschem Untertitel

https://odysee.com/OdyseeLinkTranslatedVideo5:f

 

10:15 Uhr

New York Times: „Facebook und Twitter haben ihre Algorithmen direkt nach der Wahl geändert, damit „bestimmte Kanäle“ bevorzugt werden:

Video mit deutschem Untertitel

https://odysee.com/OdyseeLinkTraslatedVideo6:d

 

10:10 Uhr

Gruppe von Datenanalysten deckt massiven Wahlbetrug bei den Briefwahlen auf. Der Datenanalyst war auch bei der gestrigen Anhörung des Trump-Anwalts-Teams vor dem Senatsausschuss in Gettysburg/Pennsylvania zugegen und hat dort seine Untersuchungen präsentiert:

Video mit deutschem Untertitel

https://odysee.com/OdyseeLinkTranslatedVideo9:f

 

10:00 Uhr

Channel411news.com: HOCHVERRAT: Gouverneur Brian Kemp aus Georgia und Gouverneur Gavin Newsom aus Kalifornien wurden vom kommunistischen China für Schmiergeld- und Geldwäscheprojeke gekauft.

Im Juli dieses Jahres berichtete „Natural News“, wie der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom dabei erwischt wurde, eine halbe Milliarde Dollar als Teil einer „massiven Masken-Geldwäsche“ an das kommunistische China zu überweisen. Damals im April stellten sogar die Mainstream-Medien in Frage, was Newsom vorhatte, als bekannt wurde, dass er eine halbe Milliarde Dollar an eine Elektroautofirma in China überwiesen hatte, um angeblich „N-95-Masken“ für den Wuhan-Coronavirus (COVID-19) zu kaufen.

Jetzt tauchen bombensichere Informationen auf, die darauf hindeuten, dass die Regierung Kemp aus Georgia in genau dasselbe Projekt verwickelt sein könnte.  Staatsbeamte aus Georgia schicken riesige Geldsummen unter dem Deckmantel des Kaufs von „Covid-Lieferungen“ nach China, und China wäscht das Geld dann in Form von Schmiergeldern für Familienmitglieder des Gouverneurs oder für Unternehmen.

Dies ist genau das, was jetzt von Rechtsanwalt Lin Wood behauptet wird, und es beschreibt ein Muster kommunistischer chinesischer Infiltration und Korruption von US-Gouverneuren. Anwalt Lin Wood erklärt: „Ich glaube, dass Brian Kemp korrupt ist, und ich glaube, er wurde mit chinesischem Geld korrumpiert. Und ich glaube, dass er will, dass diese Wahl gestürzt und die tatsächlichen Wahl-Ergebnisse nicht herauskommen, denn dann wird Brian Kemp einem Generalstaatsanwalt der Trump-Regierung gegenüberstehen, und Brian Kemp würde sich im Gefängnis wiederfinden. So einfach ist das. Er hat sich verkauft, jetzt versucht er, sich zu verstecken und versucht, diese Wahl für gültig zu erklären, obwohl sie illegal ist.“

 

09:00 Uhr

Trump-Anwalt Rudy Giuliani im Telefongespräch mit Lou Dobbs von Fox News: Giuliani berichtet über die gestrige Anhörung vor dem Senatsausschuss in Gettysburg/Pennsylvania:

Video mit deutschem Untertitel

https://odysee.com/OdyseeLinkTranslatedVideo11:6

 

08:00 Uhr

The Gateway Pundit: „BREAKING: Neue Gerichtsverhandlung im Bundesstaat Georgia von Trump Legal Team eingereicht! – Getrennt von Sidney Powell – AUSWIRKUNGEN DER ILLEGALEN ABSTIMMUNGEN“

 

07:30 Uhr

Der neue Verteidigungsminister Chris Miller macht „überraschend“ Stopp auf der Ramstein Airbase:

Auf dem Weg zu den verlegten Truppen machte Verteidigungsminister Christopher Miller auf dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Deutschland Station, um aufzutanken und sich mit Brigadegeneral Joshua Olson zu treffen. Interessant, dass Christopher Miller gerade zu diesem Zeitpunkt in Deutschland auftaucht. Das löst Spekulationen aus, zumal hier die beschlagnahmten Server standen, die bei den gerichtlichen Auseinandersetzungen rund um die US-Wahl wohl noch eine zentrale Rolle spielen werden.

Zuvor sorgte dieser Video-Clip für Aufsehen, welcher offenbar die Verlegung weiterer US-Truppen nach Deutschland zeigt. Das heizt die Spekulationen an.

 

07:00 Uhr

Trump-Anwalt Lin Wood klagt in Georgia wegen des Wahlbetrugs:

25.11.2020

21:44 Uhr

Präsident Trump wird per Telefon als Zeuge bei der Anhörung des Senatsausschusses in Gettysburg/Pennsylvania zugeschaltet. Sehen Sie die Reaktionen:

21:20 Uhr

Ausschnitt aus der öffentlichen Anhörung zum Wahlbetrug in Gettysburg/Pennsylvania: Trump-Team und Anwalt Giuliani:

„In dem Chart vom Wahltag in Pennsylvania sieht man die große Spitze, die plötzlich beim Hochladen der Daten entstanden ist. Normalerweise sieht man eine langsam ansteigende Kurve und nicht so eine Spitze. Das ist eine absolute Annomalie. Die Spitze ist ein absoluter Indikator für Wahlbetrug. Dabei wurden 637.000 Stimmen auf einmal hochgeladen. 570.000 davon, also die Spitze, waren für Biden und weniger als 3.200 waren für Präsident Trump…“

19:30 Uhr

Donald Trump: „Gebt niemals, niemals auf!“

19:00 Uhr

Epoch Times: Trump: Werde niemals gefälschte Stimmzettel & ‚Dominion‘ zulassen.“

Laut Bidens Exekutivdirektor sei ein reibungsloser und friedlicher Machtwechsel in die Wege geleitet worden. Das hält US-Präsident Donald Trump jedoch nicht davon ab, seinen Kurs der Offenlegung von massivem Wahlbetrug weiterzufahren.

US-Präsident Donald Trump sagte am 23. November, dass er, obwohl der General Services Administration (GSA) grünes Licht für die Zusammenarbeit mit Joe Bidens Übergangsteam gegeben wurde, „niemals nachgeben“ werde und sein Team weiterhin rechtliche Schritte unternehmen werde.

„Was hat die Tatsache, dass die GSA vorläufig mit den Dems [Demokraten| zusammenarbeiten darf, damit zu tun, dass wir unsere verschiedenen Fälle im Zusammenhang mit der „korruptesten Wahl in der amerikanischen politischen Geschichte“ weiter verfolgen?, schrieb Trump auf Twitter.

18:30 Uhr

Epoch Times: „„Fox News“-Moderator Tucker Carlson beschuldigt Big Tech und die Massenmedien, mit den Demokraten bei der Wahl 2020 konspiriert zu haben. „Sie haben die Wahl vor unseren Augen manipuliert und niemand hat etwas dagegen unternommen.“

——————————————————————————————————————————————————–

Hier geht’s zu den vorherigen Live Tickern:

Der US-Wahl-Krimi – Live Ticker – Ein denkwürdiger Tag

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick