Der US-Wahl-Krimi (Wahlbetrug) – Live Ticker (13.12. – 15.12.2020)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (39 votes, average: 4,74 out of 5)
Loading...

HIER geht’s zum Live Ticker ab dem 16.12.2020

——————————————————————————————

LIVE TICKER US-WAHL-KRIMI (Wahlbetrug)

15.12.2020

22:49 Uhr

Morgen werden Aufnahmen von Gesprächen zwischen Julian Assange und dem US (Clinton)-Außenministerium veröffentlicht.

James O’Keefe sagt, Projekt Veritas hat Aufnahmen zwischen Julian Assange und dem Büro des Außenministers unter der Obama-Regierung erhalten; sie beabsichtigen, sie morgen zu veröffentlichen.

 

19:50 Uhr

Rechtsanwältin Sidney Powell ist der Ansicht, dass „es mehr als ausreichend Beweise gibt“, um Trumps 2018 Executive Order bezüglich ausländischer Einmischung in US-Wahlen auszulösen, die ihm die Macht geben würde, „alles zu tun, von der Beschlagnahmung von Vermögenswerten bis zum Einfrieren von Gegenständen oder die Beschlagnahmung von Wahlmaschinen zu verlangen.“

19:46 Uhr

Donald Trump: „Es werden enorme Probleme mit Wahlmaschinen gefunden. Sie liegen so weit daneben, dass es lächerlich ist. Sie sind in der Lage, einen erdrutschartigen Sieg auf einen knappen Verlust zu reduzieren. Das ist nicht das, was die USA ausmacht. Die Strafverfolgung schirmt die Maschinen ab. Keine Manipulation, ein Verbrechen. Es wird noch viel mehr kommen!“

17:58 Uhr

Donald Trump twittert: „“Mo Brooks: ‚Trump hat das Electoral College gewonnen‘ — Ich kann ein Teil des sogenannten Kapitulations-Caucus sein oder ich kann für unser Land kämpfen“

 

Breitbart News: Während eines Auftritts bei Lou Dobbs von Fox News sagte der Republikanische Kongressabgeordnete Mo Brooks: Das Gesetz ist sehr klar, das Repräsentantenhaus in Kombination mit dem Senat der Vereinigten Staaten hat die rechtmäßige Autorität, die Einreichung von Electoral College-Stimmen (Wahlmänner-Stimmen) aus Staaten zu akzeptieren oder abzulehnen, die so fehlerhafte Wahlsysteme haben, dass sie unseres Vertrauens nicht würdig sind.“

„Und in diesem Fall, mit dem, was auf nationaler Ebene passiert ist, bin ich ziemlich zuversichtlich, dass, wenn wir nur rechtmäßige Stimmen gezählt haben, die von wahlberechtigten amerikanischen Bürgern abgegeben wurden, Donald Trump das Electoral College gewonnen hat, und wir sollten nicht illegale Stimmen zählen und einen illegitimen Präsidenten der Vereinigten Staaten ein.“

 

17:50 Uhr

NEU – Dominion Voting Systems Geschäftsführer John Poulos bestreitet ausnahmslos alle Behauptungen des Wahlbetrugs im Zusammenhang mit den Wahlmaschinen und der verwendeten Software bei den 2020 Wahlen während seiner Aussage bei der Anhörung vor Gesetzgebern Michigans.

17:45 Uhr

Pressekonferenz im Weißen Haus am Abend (19 Uhr unserer Zeit):

+++

Mitch McConnell hat offiziell Joe Biden zur Präsidentschaft gratuliert

+++

14.25 Uhr

Twitter Netzfund: „Hier ist ein Zeuge im Repräsentantenhaus von Georgia… ein militärischer Cyber-Experte, der die Server-Razzia in Frankfurt in Deutschland bestätigt…Verlangen Sie Antworten. Dies sollte in dem Bericht des Direktors der Nationalen Geheimdienste, John Ratcliffe, an POTUS stehen. Das ist es, was die Wahl kippt & dann beginnt das Ereignis (Anm. d. Red. der Bericht ist am 18. Dezember fällig).

14:00 Uhr

Twitter Anwort auf Donald Trump: „Das forensische Prüfverfahren der Wahlmaschinen war VERHEEREND. Wir müssen diese Überprüfungen vervielfältigen, zusammen mit der Durchführung von Unterschriften-Prüfungen, im ganzen Land! Jeder Staat, der die Stimmen zertifiziert, in dem Dominion Maschinen verwendet wurden, vor allem in Swing-Staaten, vollzieht einen schwerwiegend schlechten Dienst an den USA!“

10:05 Uhr

Donald Trump: „Dies ist BIG NEWS. Dominion Wahlautomaten sind eine Katastrophe im ganzen Land. Sie haben die Ergebnisse einer erdrutschartigen Wahl verändert. Das darf nicht passieren. Danke für das Genie, die Tapferkeit und den Patriotismus des Richters. Sollte einen Orden bekommen!“

BREAKING: Wisconsin Supreme Court (Oberster Gerichtshof) sagt Wahlbeamten irrten sich; Stimmzettel dürfen nicht gezählt werden. Die Stellungnahme des Obersten Gerichts, die heute Morgen veröffentlicht wurde, besagt, dass lokale Wahlbeamte nicht behaupten durften, dass Wähler aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht persönlich wählen gehen dürfen. Daher sind alle Briefwahlzettel in Wisconsin ungültig.

10.00 Uhr

Der angehende Attorney General (Generalstaatsanwalt) Rosen schrieb kürzlich einen Aufsatz über den ausländischen Einfluss auf die US-Wahlen.
„Ausländische Akteure versuchen im Verborgenen, das Vertrauen in unsere Wahlen zu untergraben“
„Bösartige ausländische Einflussnahme auf unsere Wahlen ist ein andauerndes Problem“

07:30 Uhr

Neuer, vorläufiger Generalstaatanwalt wird Jeffrey A. Rosen. Stellvertretender AG (Attorney General) wird Richard Donoghue.

Herr Rosen hat zahlreiche Initiativen geleitet, darunter eine kartellrechtliche Überprüfung von Online-Technologieplattformen, die straf- und zivilrechtliche Durchsetzung von Opioiden und die Gesetzgebung, Ermittlungen und Strafverfolgung von IP-Diebstahl und Cyberhacking, Anti-UAS-Maßnahmen zur Erleichterung des sicheren Einsatzes von Drohnen, die Behebung von Betrug im Zusammenhang mit Pandemien und die Reform des Regulierungs- und Verwaltungsrechts, um nur einige zu nennen.  Im Februar 2020 präsentierte Herr Rosen mündliche Argumente vor dem U.S. Supreme Court in einem Fall, bei dem es um Rechtsstreitigkeiten mit Gefängnisinsassen ging.

06:00 Uhr

Das finale Ergebnis der Wahlen des Electoral College (Wahlmänner) wird erst am 6. Januar 2021 im US-Kongess veröffentlicht und nicht durch die Medien!!

14.12.2020

Bill Barr verlässt am 23. Dezember seinen Posten als AG (Generalstaatsanwalt). Von einem Rücktritt oder einer Entlassung stand weder etwas in seinem Schreiben, noch hat Präsident Trump von einer Entlassung gesprochen. Vielleicht wird Bill Barr vorerst aus der öffentlichen Schusslinie genommen. Zudem ist der vorläufige neue Generalstaatsanwalt Jeffrey Rosen Experte für Cyberkriminalität und Wahlmanipulation. Sieht nach strategischer Entscheidung aus.

23:00 Uhr

HISTORISCH UND NIE ZUVOR DAGEWESEN: Alle republikanischen Wahlmänner von Pennsylvania, Georgia, Michigan, Wisconsin, Arizona, Nevada und New Mexico haben ihre Stimmen für Donald Trump abgegeben. Das wahrt das Recht des POTUS, Betrug durch seine eigenen Wahlmännern zu verhindern.

22:40 Uhr

In Texas haben alle 38 Wahlmänner – und Frauen Donald Trump gewählt:

22:05 Uhr

Das folgende Video zeigt Wahlmänner- und Frauen der Republikaner, die im Capitol von Michigan wählen gehen wollen. Sie werden allerdings von einem Polizeibeamten davon abgehalten, das Kapitol zu betreten. Angeblich seien schon alle Wahlmänner/Frauen im Kapitol….Der versuchte Wahlbetrug geht offenbar weiter…

20:50 Uhr

Heute, am 14.12.2020, wählen die Wahlmänner (Electoral College) den Präsidenten. Deren Abstimmung ist maßgebend. Die endgültige Auszählung muss bis zum 6. Januar feststehen.

Donald Trump GEWINNT den folgenden Angaben nach das Electoral College in NEVADA. Die republikanischen Wahlmänner stimmten für Trump ab.

20:30 Uhr

Eines von zwei Urteilen des Obersten Gerichtshofs von Wisconsin bestätigt Trump den Gewinn. Könnten genug Stimmen sein, um den Staat zu gewinnen.

19:00 Uhr

General Michael Flynn zum Wahlbetrug – Epoch Times: „Die USA befinden sich in einer Schlacht zwischen ‚Gut und Böse'“

„Wir erleben im Moment eine Feuerprobe in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika“, sagte der ehemalige Armeegeneral Michael Flynn auf der „Stop the Steal“-Kundgebung am 12. Dezember in Washington. Es gehe „um unseren Glauben und um unsere Verfassung und auf was sie gebaut ist“, sagte er.

Michael Flynn, ehemaliger Nationaler Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, sprach bei einer Kundgebung am 12. Dezember in Washington DC. Zehntausende hatten sich versammelt, um gegen Wahlbetrug bei der Präsidentschaftswahl zu protestieren. Ähnliche Bürgerproteste fanden seit der Wahlen am 3. November jeden Samstag in den Hauptstädten aller 50 Bundesstaaten statt.

 „Wir erleben im Moment eine Feuerprobe in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika“, sagte er auf der „Stop the Steal“-Kundgebung an der National Mall. „Und denken Sie daran, nicht die Gerichte entscheiden, wer der nächste Präsident der Vereinigten Staaten sein wird … Wir, das Volk, entscheiden“, so der pensionierte Armeegeneral. „Es gibt eine Menge Aktivitäten, es gibt noch immer eine Menge Wege, die beschritten werden“, so Flynn. „Hier geht es um unsere Verfassung und auf was sie gebaut ist“, erklärte er.

Weiter sagte er, dass „diese Nation durch eine historische Verfassungskrise“ gehe und „wir wissen es, wir alle wissen es, nicht nur die Leute, die für Trump gestimmt haben.“ Das ganze Land, die ganze Welt schaue dabei zu, „was wir gerade tun. Und wir müssen es richtig machen. Es geht eigentlich nicht um Präsident Donald J. Trump, es geht um die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten von Amerika“, so der Ex-General.

 

17:28 Uhr

Epoch Times: „Ist Joe Biden in die China-Geschäfte seines Sohnes Hunter Biden verwickelt?“

In einer E-Mail soll Hunter Biden 2017 unter anderem für seinen Vater Joe und dessen Ehefrau Schlüssel für ein Büro angefordert haben, von dem aus Hunter für seinen Vater Geschäfte mit China betrieben habe. Dies berichtet der „Daily Caller“.

Die jüngste Veröffentlichung einer E-Mail von Hunter Biden, den Sohn des demokratischen US-Präsidentschaftskandidaten der USA Joe Biden, durch die „Daily Caller News Foundation“ wirft erneut Fragen auf, inwieweit auch dieser selbst in die Business-Aktivitäten der Familie in China involviert gewesen sein könnte.

 

17:05 Uhr

Tom Fitton von der Rechtsorganisation Judicial Watch twittert: „3 U.S. Code § 1: „Die Wahlmänner des Präsidenten und des Vizepräsidenten werden in jedem Staat am Dienstag nach dem ersten Montag im November ernannt…“ Am Wahltag hatte Donald Trump die Stimmen, um zu gewinnen, aber die Gesamtstimmenzahl änderte sich durch eine beispiellose Nachzählung NACH dem Wahltag.“

17:00 Uhr

BREAKING: Dominion Voting Systems forensischer Bericht: „Wir kommen zu dem Schluss, dass das Dominion Voting System absichtlich und zielgerichtet mit inhärenten Fehlern entwickelt wurde, um systemischen Betrug zu erzeugen und Wahlergebnisse zu beeinflussen.“

„Das System erzeugt absichtlich eine enorm hohe Anzahl von Wahlfehlern. Die elektronischen Stimmzettel werden dann zur Wertung übertragen. Die absichtlichen Fehler führen zu einer massenhaften Auswertung der Stimmzettel ohne Aufsicht, ohne Transparenz und ohne Prüfpfad. Dies führt zu Wähler- oder Wahlbetrug. Auf der Grundlage unserer Studie kommen wir zu dem Schluss, dass das Dominion-Wahlsystem nicht verwendet werden sollte.“

Bild

16:20 Uhr

Welche Möglichkeiten hat Präsident Donald Trump noch, um mit dem massiven Wahlbetrug umzugehen, sollten die Gerichte nicht verfassungsgemäß handeln?

Hierzu schreibt The Gateway Pundit:

„Wir haben letzte Woche gehört, dass der Präsident eine Executive Order bezüglich Heiligabend herausgegeben hat, aber es gab noch eine andere Executive Order bezüglich des Militärs, die er im September 2018 erlassen hat.

Präsident Trumps Executive Orders (EOs) waren in letzter Zeit immer wieder in den Nachrichten.  Eine EO bezieht sich auf die ausländische Einmischung in die Wahlen, die im September 2019 erneuert wurde, nachdem sie erstmals im September 2018 erlassen wurde.  Diese EO schreibt vor, dass der DNI (Direktor der Nationalen Geheimdienste) – derzeit John Ratcliffe – innerhalb von 45 Tagen nach der Wahl einen Bericht über die ausländische Einmischung in die Wahlen 2020 erstellen muss.  Dies entspricht dem 18. Dezember.

Eine weitere EO von Präsident Trump bezieht sich auf den Heiligen Abend.  In diesem Jahr gibt der Präsident allen Mitarbeitern der US-Regierung Heiligabend als Feiertag frei.  Dieser Feiertag gilt für alle Regierungsangestellten, mit Ausnahme derer, die mit der „Nationalen Sicherheit, der Verteidigung oder anderen öffentlichen Bedürfnissen in Verbindung stehen.“  Dadurch wird das Feiertagswochenende auch zu einem Vier-Tage-Wochenende anstelle von drei.

Abschnitt 2 dieser EO besagt: „Die Leiter der Exekutivabteilungen und -agenturen können festlegen, dass bestimmte Büros und Einrichtungen ihrer Organisationen oder Teile davon am 24. Dezember 2020 aus Gründen der nationalen Sicherheit, der Verteidigung oder anderer öffentlicher Bedürfnisse geöffnet bleiben müssen und dass sich bestimmte Mitarbeiter zum Dienst melden müssen.“

Eine weitere EO, die vor ein paar Tagen am 10. Dezember unterzeichnet wurde, betraf die Nachfolge im Militär.  Diese EO listet die Reihenfolge der Nachfolge des Militärs auf, wenn der Verteidigungsminister stirbt, zurücktritt oder nicht in der Lage ist, seine Pflichten zu erfüllen.  Bemerkenswert an dieser EO ist, dass der Vorsitzende des US-Militär-Generalstabs (Joint Chief of Staffs), General Mark Milley, nicht auf der Liste steht.

(Ein Experte weist auf Folgendes hin:  Die Kommandanten der Kampftruppen unterstehen dem Verteidigungsminister. Wenn der Verteidigungsminister indisponiert ist, dann würde ein anderer Zivilist seinen Platz einnehmen. Die Rolle des Vorsitzenden der Generalstabschefs ist es, der oberste militärische Berater zu sein, nicht in der Befehlskette.  Der Vorsitzende der Vereinigten Stabschefs ist der wichtigste militärische Berater des US-Präsidenten).

16:00 Uhr

Offenbar sind nicht nur die US-Wahlen vom Ausland manipuliert worden, sondern das ganze Land.

Epoch Times schreibt: „Washington bestätigt großangelegte ausländische Cyberangriffe auf US-Behörden.“

„In den USA sind mehrere Bundesbehörden Ziel einer großangelegten, offenbar monatelang andauernden Cyberattacke ausländischer Hacker geworden. Die Regierung bestätigte am Sonntag (13. Dezember, Ortszeit) Medienberichte, wonach mindestens zwei Institutionen angegriffen wurden. Die Attacken zielten den Berichten zufolge auf das US-Finanzministerium und die Telekommunikationsbehörde NTIA und sollen von Hackern mit Verbindung zu Russland verübt worden sein. Moskau bestritt jede Beteiligung.“
Der Chef US-Cybersicherheitsbehörde Cisa, Brandon Wales, hat dem Bericht nach die Behörden des Bundes aufgerufen, die Software von SolarWinds nicht zu nutzen. Diese sei gehackt worden. Er ließ sich dem Bericht nach zitieren: „Wir fordern alle unsere Partner im öffentlichen und privaten Sektor auf, ihre Gefährdung durch diese Kompromittierung zu bewerten und ihre Netzwerke zu sichern“.

Dabei würde, so die Cisa gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, eng mit den Partnerbehörden zusammengearbeitet. Details zu den Angriffen wurden demgegenüber nicht bekannt. Allerdings hatte SolarWinds diesem Bericht nach am Wochenende selbst gesagt, ein Hacker habe eine Hintertür im Update seiner Software genutzt.

Der Nationale Sicherheitsrat der USA hat über den Sprecher John Ullyot zudem darauf verwiesen, dass der Angriff mutmaßlich aus dem Ausland (von einem anderen Staat) verübt worden sei. Der Angriff selbst wäre extrem gezielt und zudem manuell durchgeführt, zitiert der Bericht weiter. Das Problem solle gelöst werden.

15:55 Uhr

Epoch Times: „US-Präsident Donald Trump erklärte, nachdem der Oberste US-Gerichtshof die Klage von Texas zum mutmaßlichen Wahlbetrug ablehnte, dass seine Kampagne mit ihren rechtlichen Anfechtungen zur US-Präsidentschaftswahl am 3. November weiter voranschreiten wird.

 Am Montag (14.12.) werden die Wahlmänner des sogenannten Wahlmänner-Kollegiums (Electoral College) über den künftigen US-Präsidenten abstimmen. Das Gesamtergebnis wird am 6. Januar im Kongress ausgezählt und offiziell verkündet.

„Nein, es ist nicht vorbei. Wir gehen weiter und wir werden weiterhin nach vorne gehen. Wir haben zahlreiche lokale [Klage-]Fälle“, sagte Trump nach der Entscheidung des Obersten US-Gerichtshofs.

Trump: „Wir werden es beschleunigen, so viel wir können“

15:40 Uhr

The Gateway Pundit: „Michigan Richter erteilt Rechtsanwalt Matt DePerno die Erlaubnis, die Ergebnisse der forensischen Untersuchung von 16 Dominion-Wahlmaschinen in Antrim Co. zu veröffentlichen. Heute Morgen, während einer Dringlichkeitsanhörung des 13. Bezirksgerichts von Michigan, erteilte Richter Kevin A. Elsenheimer Rechtsanwalt Matthew DePerno die Erlaubnis, die Ergebnisse aus ihrer forensischen Untersuchung von 16 Dominion Wahlmaschinen in Antrim County, Michigan, wo Tausende von Stimmen am 3. November von Präsident Trump zu Joe Biden geändert wurden, zu veröffentlichen.“

14:40 Uhr

Videobeweise Wahlbetrug:

14:00 Uhr

Donald Trump twittert: „Die Swing-Staaten, die massiven Wählerbetrug festgestellt haben, können diese Stimmen nicht legal vollständig und korrekt beglaubigen, ohne ein schwer strafbares Verbrechen zu begehen. Jeder weiß, dass Tote, Minderjährige, illegale Einwanderer, gefälschte Unterschriften, Gefangene und viele andere illegal gewählt haben.

Außerdem gab es in Detroit, Philadelphia, Milwaukee, Atlanta, Pittsburgh und anderswo „Maschinenpannen“ (ein anderes Wort für FÄLSCHUNG), bezahlte Stimmensammlung, nicht ortsansässige Wähler, gefälschte Stimmzettel, „Auffüllen der Stimmzettel“, misshandelte republikanische Wahlbeobachter, und manchmal sogar mehr Stimmen als Wähler.

In allen „Swing State“-Fällen gibt es weit mehr Stimmen als nötig sind, um den Staat und die Wahl selbst zu gewinnen. Daher können die Wählerstimmen nicht anerkannt werden. DIESE WAHL IST UNTER PROTEST!“

13:30 Uhr

Barbara Flynn, Ehefrau von General Flynn twittert. Epoch Times: „Sidney Powell: „Trump könnte Executive Order vom September 2018 über ausländische Wahleinmischung auslösen.“ Beschlagnahmt die Wahl-Maschinen, Donald Trump und DNI (Director National Intelligence – Direktor der Nationalen Geheimdienste) Ratcliffe. Rettet unser Land.“

07:30 Uhr

The Gateway Pundit: RIESIG – „Wir haben sehr ernsthafte ausländische Einflussnahme durch Dominion Wahlmaschinen“ – General Flynn sagt: „Wir haben jetzt schlüssige Beweise für ausländische Einflussnahme in US-Wahl.“ General Flynn war gestern zu Gast bei Maria Bartiromo in der Fox News Sendung „Sunday Morning Futures“

General Flynn sagte „Wir haben sehr schwerwiegende ausländische Einflussnahme durch Dominion Wahlmaschinen.“ General Flynn wies auf Sidney Powells Website DefendingtheRepublic.org hin, um mehr Informationen darüber zu erhalten. Hier ein Ausschnitt aus dem Interview mit General Flynn bei Fox News (mit deutscher Übersetzung):

07:00 Uhr

James O’Keefe verspricht bei einer Weihnachtsfeier im Weißen Haus, weitere Enthüllungen über den Wahlbetrug und die korrupten Mainstream-Medien zu liefern:

13.12.2020

22:00 Uhr

Lin Wood twittert zu Briefwahlzetteln, die in einem Lager in Fulton County gefunden worden sind – offenbar sind einige aus Arizona eingeschickt worden.

19:30 Uhr

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (Exekutive Order): Im September 2018 erklärte POTUS den nationalen Notstand, um mit der Bedrohung durch ausländische Einmischung in US-Wahlen umzugehen.

In 5 Tagen (18.12.2020) wird ein Bericht über die Wahlbetrug-Untersuchung vom Direktor des Nationalen Geheimdienstes, John Ratcliffe, fällig, der an Steve Mnuchin (Finanzminister), Chris Miller (Verteidigungsminister), Chad Wolf (Minister Homeland Security) Mike Pompeo (Außenminister), Bill Barr (Justizminister) und den POTUS übergeben werden soll.

17:20 Uhr

Donald Trump twittert: „Wie bestätigen Staaten und Politiker eine Wahl, bei der Korruption und Unregelmäßigkeiten durchweg dokumentiert sind? Ein Swing State Betrug!“

„Die korrupteste Wahl in der U.S. Geschichte!“

14:15 Uhr

The Gateway Pundit:   „Sidney Powell hat gestern in vier Bundesstaaten, Arizona, Georgia, Michigan und Wisconsin, neue Fälle eingereicht. Sie bittet nun den Obersten Gerichtshof, einzugreifen und die Ergebnisse dieser Staaten bei den Wahlen 2020 unverzüglich zu de-zertifizieren.“

11:55 Uhr

The Gateway Pundit: „General Michael Flynn sprach in Washington D.C. bei der sogenannten „Jericho-Kundgebung“ – „Wir, das Volk, entscheiden“, wer Präsident sein wird.“
Wir verbringen unser ganzes Leben damit, etwas Edleres zu suchen und zu finden, als das, was wir sind, und das ist wirklich der Grund, warum wir heute hier stehen, weil wir uns im entscheidenden Moment in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika befinden.  Und denken Sie daran, die Gerichte entscheiden nicht, wer der nächste Präsident der Vereinigten Staaten sein wird … es gibt eine Menge Aktivitäten, die noch im Gange sind…. wir, das Volk, entscheiden wer Präsident sein wird.“

11:30 Uhr

Datenwissenschaftler decken die vielen Fehler der Wahlnacht 2020 auf und stellen sie in Frage. Was sind die Fragen, die wir stellen sollten? Hat Ihre Stimme gezählt? Wie oft oder überhaupt? Wie viele Fehler sind zu viele? Wann sind die Stimmen überhaupt negativ? Wer ist für all diese Fehler verantwortlich? Haben wir nicht ein Recht darauf, das zu erfahren?

09:30 Uhr

Epoch Times: Zehntausende forderten gestern bei einem friedlichen Protest in Washington die Integrität der Wahlen.

Zehntausende Menschen versammelten sich am 12. Dezember vor dem Kapitol und dem Obersten Gerichtshof, um mehr Transparenz bei den Wahlen 2020 zu fordern. Aus dem ganzen Land reisten Unterstützer für Präsident Donald Trump an. Viele äußerten, dass der Wahlprozess unsachgemäß gehandhabt wurde. Auch einige hochkarätige Politiker sind davon überzeugt, dass sich das Blatt wenden kann. Der Stichtag für die Wahl zum Electoral College ist am 14. Dezember.

07:00 Uhr

DNI Ratcliffe muss seinen Bericht über ausländische Wahleinmischung nicht später als am 18. Dezember liefern.
Ratet mal, wer heute mit Präsident Trump bei der Armee / dem Marine Spiel war? Genau, kein anderer als Direktor des Nationalen Geheimdienstes, John Ratcliffe.

Die Nationaler  Notstand Executive Order, die Trump 2018 unterzeichnet hat, ist in der Macht ähnlich wie der Nationale Notstand, den Bush nach 9/11 unterzeichnet. Trump könnte der Meinung sein, dass Wahlbetrug genauso schwerwiegend ist, wie 9/11 es war.

06:55 Uhr

Präsident Trump zu Gast beim „Army-Navy-Game in Westpoint:

HIER gehts zu den vorigen Live Tickern:

Der US-Wahl-Krimi – Live Ticker (11.12. + 12.12.2020)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick