Der US-Wahl-Krimi – Live Ticker (01.12. + 02.12.2020)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (32 votes, average: 4,84 out of 5)
Loading...

HIER geht’s zum Live Ticker ab dem 03.12.2020

—————————————————————————————————

LIVE TICKER US-WAHL-KRIMI (Wahlbetrug)

02.12.2020

22:20 Uhr

Brasilianischer Präsident: „Ich habe Informationen über den Wahlbetrug in den USA.“

 

20:45 Uhr

Live-Stream zur Stop the Steal-Rally in Georgia – mit Sidney Powell

 

 

18:15 Uhr

Epoch Times: „Pennsylvania macht es vor: Parlament soll Wahlmänner bestimmten. Arizona will folgen. Nur die Stimmen der Wahlmänner, die direkt vom Senat und Abgeordnetenhaus von Pennsylvania zertifiziert sind, sollen durch das US-Repräsentantenhaus gezählt werden. Dazu ruft die Generalversammlung von Pennsylvania auf Basis der US-Verfassung auf.Am 30. November verabschiedete die republikanisch dominierte Generalversammlung von Pennsylvania eine gemeinsame Resolution. Darin erklärten die Gesetzgeber das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl in Pennsylvania für umstritten und kündigten offiziell an, den Wahlleuten die Entscheidungsbefugnisse vorzuenthalten.

Mit diesem Schritt spielen die Abgeordneten in Pennsylvania eine Vorzeigerolle für andere umkämpfte „schwanke Staaten“. Pennsylvania ist ein typischer „schwankender Staat“ (Swing State). Die Wahlergebnisse zwischen Demokraten und Republikanern fallen seit Jahren jedes Mal sehr eng aus. Von 1992 bis 2012 haben zwar die Demokraten gewonnen, jedoch häufig nur nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen. 2016 überraschte Pennsylvania und wählte den jetzigen amtierenden Präsidenten Donald Trump.“

 

18:00 Uhr

The Gateway Pundit: „Der korrupte FBI-Direktor Chris Wray und der jetzt entlassene CISA-Direktor Chris Krebs (Cybersecurity and Infrastructure Security Agency) produzierten vor der Wahl ein Video zur Erklärung der Wahl 2020. FBI-Direktor Chris Wray und jetzt entlassene CISA Chris Krebs behauptete vor der Wahl 2020, dass alles sicher sei und man sich keine Sorgen machen müsse.

Kurz nach der Wahl 2020, die als die korrupteste und betrügerischste Wahl der Weltgeschichte in die Geschichte eingehen wird, behaupteten Krebs und eine Gruppe von Deep State Kollegen, dass die Wahl sicher sei. Dies veranlasste Präsident Trump, Krebs‘ Position bei der Regierung zu beenden.

Präsident Trump entließ den obersten US-Cybersicherheitsbeamten Chris Krebs am Dienstag, Tage nachdem die von Krebs geführte Agentur eine Erklärung abgegeben hatte, in der sie die Behauptungen der Trump-Kampagne über Wahlbetrug bei der Wahl 2020 kategorisch zurückwies.

Krebs diente als Direktor der Cybersecurity and Infrastructure Security Agency, einem Zweig des Department of Homeland Security, der die Aufgabe hatte, die Wahl 2020 vor Hackern zu schützen. Trump’s Tweet über Krebs‘ Entlassung schien sich auf eine kürzliche gemeinsame Erklärung des CISA und anderer Ausschüsse zu beziehen, in der die Wahl vom 3. November als die „sicherste in der amerikanischen Geschichte“ bezeichnet wurde.

 

17:30 Uhr

Donald Trump kündigt „große Rally“ in Georgia an, um „die beiden großartigen republikanischen Senatoren Perdue und Loeffler zu unterstützen, die ihren Staat lieben und hart dafür kämpfen müssen, dass sie die US-Wahl gewinnen“.

16:30 Uhr

„Donald Trump spielt 5D-Schach. Seiner Gegner haben Todesangst vor ihm“ (…und er vernichtet den Deep State) – Douglas MacGregor bei Fox News (Laura Ingraham) – Neuer US-Botschafter in Berlin:

 

16:20 Uhr

Donald Trump: „Große Anhörungen wegen Wahlbetrugs heute im Bundesstaat Michigan. Diese Wahl ist ein weitaus größerer Skandal (BETRUG!), als irgendjemand gedacht hätte – nicht einmal annähernd. Schauen Sie heute zu!“

14:55 Uhr

Bei der Razzia des CIA-Servers in Frankfurt (über welchen die US-Wahlen manipuliert worden sind) sind, wie 3-Sterne-General McInerney im US-TV mitteilte, 5 US-Soldaten bei einem Feuergefecht mit CIA-Kämpfern aus Afghanistan ums Leben gekommen. Dabei soll auch die CIA-Chefin Gina Haspel verhaftet worden und nach Guantanaomo gebracht worden sein. Die Mainstream-Presse berichtete fälschlicherweise, die 5 Soldaten seien bei einem Hubschrauberabsturz in Ägypten/Sinai  ums Leben gekommen.

Die britische Daily Mail hat Bilder vom Rücktransport der Toten in die USA veröffentlicht:

https://www.dailymail.co.uk/news/article-8956865/Mike-Pence-pays-tribute-soldiers-killed-Egypt-crash-arrive-home.html

 

14:15 Uhr

BOOM – zur Äußerung von Generalstaatsanwalt William J. Barr stellt das Justizministerium laut Epochtimes klar: „Einige Medien haben fälschlicherweise berichtet, dass das Justizministerium seine Ermittlungen wegen Wahlbetrugs abgeschlossen und die Feststellung bestätigt hat, dass kein Wahlbetrug stattgefunden hat. Das ist weder das, was die Associated Press berichtete, noch das, was der Generalstaatsanwalt erklärte“ (…)

„Das Ministerium wird weiterhin alle spezifischen und glaubwürdigen Betrugsvorwürfe so schnell wie möglich entgegennehmen und energisch verfolgen“

 

12:00 Uhr

Senator Ted Cruz fordert eine Dringlichkeitsanhörung der Anfechtung der Wahlergebnisse in Pennsylvania vor dem Obersten Gerichtshof:

11:27 Uhr

The Washington Examiner: Whistleblowers: Postdienst mit der Aufschrift Trump Post ‚Unzustellbar‘, 388.000 Stimmzettel rückdatiert, ‚verschwinden‘.

Mehrere Whistleblower haben am Dienstag neue Ungewissheit über den Wahlprozess im Jahr 2020 geäußert, indem sie behaupteten, dass bis zu 288.000 Stimmzettel verschwunden seien, weitere 100.000 seien nicht korrekt rückdatiert worden, und Post, die für Präsident Trump warb, wurde weggeworfen, während Post für Joe Biden zugestellt wurde. Im außergewöhnlichsten Bericht sagte ein Auftragnehmer der U.S. Post, dass sein Anhänger mit 144.000-288.000 ausgefüllten Briefwahlzetteln, den er zwischen New York und Pennsylvania fuhr, verschwand, nachdem er ihn in einem Depot in Lancaster, Pennsylvania, abgegeben hatte.

Ein anderer behauptete, die Stimmzettel seien von Postangestellten rückdatiert worden, und in Traverse City, Michigan, wurde Trump-Kampagnenpost in Behälter mit der Aufschrift „Unzustellbare Geschäftsmassenpost“ eingeworfen, während die gleiche Art von Post für Joe Biden pünktlich zugestellt werden sollte. Und ein dritter warf neue Fragen über die Integrität der Wahlmaschinen des Dominion auf.

 

11:00 Uhr

„We the People“ Verfassungsausrufung an den Präsidenten:

„WTPC (Wir, das Volk-Kongress) fordert in einer ganzseitigen Anzeige in der Washington Times, dass der Präsident das begrenzte Kriegsrecht für Neuwahlen und zum Schutz unserer Stimme ausruft, wenn Gesetzgeber, Gerichte und Kongress sich nicht an die Verfassung halten.“

 

Ausschnitte aus Zeugen-Anhörungen zum Wahlbetrug in Michigan (mit deutschem Untertitel):

 

 

 

01.12.2020

21:22 Uhr

Anhörung zum Wahlbetrug in Michigan: Zeuge sagt zu den gefälschten Briefwahlzetteln aus (mit deutschem Untertitel):

 

21:10 Uhr

Das Anwaltsteam der Trump-Kampagne veröffentlichte eine Stellungnahme zu den Äußerungen von AG (Generalstaatsanwalt) Barr gegenüber AP (Associated Press, Nachrichtenagentur). Darin beklagt das Team, dass das Justizministerium bislang keinerlei Untersuchungen zum Wahlbetrug unternommen habe, obwohl die Anwälte Beweise und Zeugen aus mindestens sechs Bundesstaaten präsentiert haben.

 

 

20:00 Uhr

Die Klage des Trump-Team beim Obersten Gerichtshof in Wisconsin.

 

18:36 Uhr

BREAKING – Die Muttergesellschaft von Dominion Wahlsysteme (Staple Street Capital) erhielt 400 Millionen Dollar von einer Investitionsbank in der Schweiz, die zu 75% im Besitz der chinesischen Regierung ist. UBS Securities ist eine schweizerische Investmentbank, die 24,99% von UBS Securities Co LTD, einer chinesischen Investmentbank, besitzt. Die restlichen 75% von UBS Securities CO LTD befinden sich im Besitz der chinesischen Regierung.“ PDF-Dokumente, die die obigen Angaben bestätigen, wurden von Austin Security and Investigation Solutions zur Verfügung gestellt.

 

18:08 Uhr

Aussage bei der Anhörung zum Wahlbetrug vor den Gesetzgebern Arizonas:

„Meine Damen und Herren, Sie haben noch gar nichts gesehen. Denn wenn Satan ein Licht auslöschen will, wird er vor nichts zurückschrecken. Seien Sie also auf der Hut, ziehen Sie die volle Rüstung Gottes an und seien Sie bereit zu kämpfen!“

 

15:13 Uhr

Trump-Anwalt Rudy Giuliani: „Nur ein weiteres Beispiel für den massiven Wahlbetrug in Pennsylvania, Arizona, Georgia, Nevada, Michigan, Wisconsin, Virginia etc. (Briefwahlzettel in einem Biden-Fahrzeug…)

 

15:06 Uhr

Als Hugo Chavez in Venezuela die Dominion-Smartmatic Wahl-Software nutzte, um die Wahlen zu seinen Gunsten zu manipulieren, berichtete CNN darüber. Heute schweigen sowohl CNN als auch mehrheitlich die deutschen Mainstream-Medien beharrlich über den gigantischen Wahlbetrug in den USA gegen Präsident Trump. Auf wessen Seite stehen die Mainstream-Medien? Video:

14:48 Uhr

Heute wird das Trump-Anwaltsteam vor dem Obersten Gerichtshof von Wisconsin eine Klage wegen Missbrauchs der Briefwahl einreichen, die 220.000 Stimmzettel betraf.

 

14:43 Uhr

Ein Zeuge sagte bei der Anhörung in Arizona, dass die Dominion-Maschinen wegen der großen Anzahl der Stimmen auf Null zurückgesetzt werden mussten… gelöscht, weil die Maschinen das Datenvolumen nicht bewältigen konnten…

14:30 Uhr

Richter in Nevada ordnet Untersuchung der Dominion Wahlautomaten an:

14:00 Uhr

Twitter Netzfund: „Dr. Shiva hat gerade eine BOMBE im TV fallen gelassen! Wahlbeeinflussung im Zusammenhang mit den Rockefellers und Rupert Murdoch (d.h. FOX NEWS!)

 

„Es ist offensichtlich, nachdem man Dr. Shiva heute in Arizona zugehört hat, dass der Gouverneur und der Außenminister von Georgia mit den Rockefellers, der UNO und mit Dominion verbunden sind.“

 

Twitter Netzfund: „Die 5 Soldaten in Frankfurt starben während der Razzia des CIA-Servers. Die gefälschte Nachricht der Medien lautet, dass sie bei einem Trainingsunfall in Ägypten gestorben sind! GENERAL Flynn BESTÄTIGTE, dass sie bei der Razzia gestorben sind. Und Gina Haspel (CIA-Chefin) wurde dabei (angeblich) verletzt und sie flogen sie nach Guantanamo aus. Sidney (Powell) kümmert sich jetzt um sie. Die Medien haben wieder gelogen, es war kein Hubschrauber Unfall. Haspel wurde wegen Hochverrats nach Gitmo gebracht.“

 

11:33 Uhr

BOMBSHELL: Gerüchten zufolge soll die CIA-Chefin Gina Haspel wegen HOCHVERRATS festgenommen worden sein. Grund: Der CIA-Server in Frankfurt, welcher die US-Wahlen manipuliert hat. Wie wir bereits früher berichteten, hat ein Special Forces Team der US-Army den Server in Frankfurt in den CIA-Gebäude beschlagnahmt. Dabei kam es mit CIA-Agenten aus Afghanistan zu einem Feuergefecht, bei dem 5 US-Soldaten und ein CIA-Agent ums Leben gekommen sind. Generalleutnant McInerney hatte den Vorfall im TV bestätigt. Haspel soll den Angaben zufolge nach Guantanamo (GITMO) ausgeflogen worden sein, wo ihr ein Militärtribunal wegen Hochverrats drohen soll.

 

11:30 Uhr

Trump-Team Anwalt Lin Wood ist offenbar auf eine heiße Spur gestoßen. Er glaubt Beweise dafür zu haben, dass der Gouverneur von Georgia, Brian Kemp und Geoff Duncan (Vizegouverneur) „Wahlkampfspenden“ von George Soros, Bill Gates, Dominion und aus China erhalten haben.

 

 

11:20 Uhr

Trump-Anwalt Giuliani: „Es kann Spaß machen, den Eisernen Vorhang der faschistischen Zensur zu umgehen.“

 

11:18 Uhr

Netzfund Twitter: „Trump ist niemals gegen Biden angetreten. Er kämpft gegen Wahlbetrug.“

 

11:17 Uhr

Trump twittert: „Ein Richter in Nevada hat Beamte des Clark County angewiesen, eine Inspektion der Wahlausrüstung und der versiegelten Behälter, die bei der Wahl 2020 verwendet werden, bis morgen um 13.00 Uhr zuzulassen.“

 

11:15 Uhr

The Gateway Pundit: Zeuge aus Arizona: Lastwagenladungen mit Stimmzetteln kamen 10 Tage lang nach den Wahlen herein und die Beamten dachten, sie seien mit dem Auszählen der Stimmen fertig. Der persönliche Anwalt von Präsident Trump, Rudy Giuliani, und die leitende Rechtsberaterin der Trump-Kampagne, Jenna Ellis, traten am Montag in einer öffentlichen Anhörung vor die Gesetzgeber des Staates Arizona.

Mehrere glaubwürdige Zeugen sagten über die Wahlmaschinen des Dominion und andere Unregelmäßigkeiten aus, die auf offensichtlichen Wahlbetrug der Demokraten hindeuten. Ein Zeuge sagte aus, dass die Unterschriften auf den Stimmzetteln „nicht einmal dem ähnelten“, mit denen sie in den Akten übereinstimmten.

 

11:10 Uhr

Nevada: Republikaner kompromittiert, weil sie Spenden von Dominion Systems annahmen:

Gestern griff das Anwaltsteam von Präsident Trump die Dominion Voting Systems Company wegen ihrer Verbindungen zum kommunistischen China und wegen der Fälschung von Wahlen im In- und Ausland, einschließlich der Präsidentschaftswahlen 2020, an. Trumps Anwältiin, Sidney Powell, griff zahlreiche Gouverneure und Staatssekretäre wegen ihrer Verbindungen und Korruption zu der Firma an, die nun beschuldigt wird, in zahlreichen Bundesstaaten wie Nevada Stimmen gewechselt zu haben.

Viele Republikaner, darunter Adam Laxalt, haben die nevadische Außenministerin Barbara Cegavske extrem kritisiert, weil sie während der gesamten Wahlsaison öffentlich gegen Präsident Trump Stellung bezogen hat.

Die Hauptbefürworter von Cegavske, darunter Mark Hutchinson und Leute hinter dem Republican State Leadership Committee, nahmen im Juli 2020 direkt und indirekt Spenden von der Dominion Voting Systems Company entgegen. Dadurch wurde Cegavske kompromittiert und konnte sich weder gegen das Unternehmen aussprechen noch den Korruptionsvorwürfen nachgehen, die inzwischen aufgetaucht sind. Nebenbei bemerkt, Dominion gab nur eine einzige Spende überhaupt, nur an die republikanische Gruppe, laut öffentlich zugänglichem Berichtssystem, das Cegavske kontrolliert.

 

11:00 Uhr

Donald Trump ruft zur Anhörung über Wahlbetrug in Arizona auf: „Wir wehren uns“:

Präsident Donald Trump hat am Montag bei einer Anhörung mit republikanischen Gesetzgebern in Arizona angerufen und sie dafür gelobt, dass sie gegen Wahlbetrug der Demokraten gekämpft haben. „Was sie getan haben, ist, dass sie Spiele gespielt haben, und zwar Spiele, wie sie noch niemand zuvor gesehen hat“, sagte Trump und bezog sich dabei auf die Demokraten. „Dies ist das erste Mal, dass sich Republikaner oder irgendjemand anderes gewehrt hat.“

Das Publikum applaudierte und jubelte, als es die Stimme des Präsidenten hörte, als seine Anwältin Jenna Ellis das Telefon an ein Mikrofon hielt. Der Präsident behauptete, er habe die Swing-Staaten Arizona, Michigan, Georgia, Pennsylvania und Wisconsin gewonnen und erinnerte die Anhänger daran, dass er 11 Millionen Stimmen mehr als 2016 erhalten habe. „Ich habe mir die Anhörungen angesehen und sie sind faszinierend, unglaublich“, sagte er.

Der Präsident lobte alle persönlichen Zeugen, die Anomalien bei der Stimmabgabe und der Stimmenauszählung in dem Bundesstaat festgestellt hatten, wo Biden mit einem Vorsprung von 10.457 Stimmen vor Trump stand. Trump schien verärgert darüber, dass Arizona die Wahlergebnisse am Montag bestätigte, als die Anhörung der Republikaner über Betrug stattfand. Er beschuldigte den republikanischen Regierungschef Doug Ducey, den Zertifizierungsprozess zu überstürzen, obwohl er Zweifel an der Integrität der Wahl hatte.

„Obendrein haben Sie einen Gouverneur namens Ducey“, sagte er, während die Menge buhte. „Er hat sich einfach beeilt, Zertifikate zu unterschreiben … was soll das alles? Er hätte sie nicht unterschreiben müssen. Ich frage, warum sollte er unterschreiben, wenn Sie diese unglaublichen Anhörungen haben, die eine solche Korruption und einen so schrecklichen Betrug aufzeigen?
Das Publikum applaudierte zustimmend. „Sie müssen herausfinden, was das alles mit Ducey zu tun hat. Er konnte nicht schnell genug gehen“, sagte Trump und fügte hinzu: „Wir werden nicht vergessen, was Ducey gerade getan hat.

 

09:00 Uhr

Epoch Times: General Flynn: „Es ist noch immer ein Putsch gegen den Präsidenten im Gange“

Flynn, der während der Obama-Regierung auch als Direktor der Defense Intelligence Agency und dann als Trumps erster nationaler Sicherheitsberater diente, warnte die Amerikaner am 28. November, dass es derzeit einen „Angriff“ auf ihre Lebensweise gebe, der schon seit dem Beginn von Trumps Präsidentschaft andauere.

„Als sie 2016 verloren, gab es meiner Meinung nach eine Entscheidung: ‚Wir werden nicht zulassen, dass so etwas noch einmal passiert‘“, sagte Flynn über die Führung der Demokratischen Partei. Er wies dann auf die verstärkte politische Spaltung während der gesamten vier Jahre der Trump-Präsidentschaft hin, in denen die Mainstream-Medien neben der „Demokratischen Sozialistischen Partei Amerikas“ versucht haben, Trump aus dem Amt zu entfernen. „Ich meine, ich denke, was wir in den letzten vier Jahren – und sicherlich in der Periode Ende 2016, Anfang 2017 – erlebt haben, war ein sehr starker Versuch, einen ordnungsgemäß gewählten Präsidenten abzusetzen“, sagte Flynn.

07:55 Uhr

„Gouverneur Ducey hat das Volk von Arizona betrogen“

07:40 Uhr

Donald Trump: „Warum beeilt er sich, einen Demokraten ins Amt zu bringen, zumal bei der Anhörung, die gerade jetzt stattfindet, so viele schreckliche Dinge bezüglich des Wählerbetrugs aufgedeckt werden. Was ist mit Governour Doug Ducey los? Die Republikaner werden sich lange daran erinnern!“

Anmerkung der Redaktion: Während die gerichtlichen Anhörungen zum Wahlbetrug in Arizona stattfandn, hat Gouverneur Ducey das „Wahlergebnis“ zertifiziert… Ein Gouverneur kann keine Wahl zertifizieren, lediglich Gerichte haben die verfassungsmäßige Befugnis.

07:30 Uhr

Epoch Times: Analyst: Daten können Wahlergebnisse in drei Bundesstaaten zugunsten von Präsident Trump kippen. Während der Wahl-Anhörung in Pennsylvania sagte ein Zeuge aus, dass die in den USA verwendeten Wahlmaschinen zum Zweck der Wahl-Manipulation gebaut wurden. Sein Team ermittelte, dass in Pennsylvania bis zu 1,2 Millionen Stimmen verändert worden sein könnten. Ein Datenanalyst führte 35 Experimente in fünf Staaten zu den US-Wahlergebnissen durch. Seinen Ergebnissen zufolge gibt es in mindestens drei Staaten mehr fragwürdige oder potenziell gefälschte Stimmen, als Bidens Vorsprung vor Trump ausmacht. Einer der wichtigsten technischen Mitarbeiter von Dominion Voting Systems soll für eine Firma gearbeitet haben, die vom chinesischen Militär unterstützt wird.

07:00 Uhr

Auch in Wisconsin wird das Wahlergebnis bestätigt, welches Joe Biden zum Sieger macht. Allerdings will das Anwaltsteam von Trump auch in Wisconsin gerichtliche Anhörungen.

—————————————————————————————————————

Hier finden Sie die vorigen Live Ticker (ab dem 4.11.2020):

Der US-Wahl-Krimi – Live Ticker (29.11.-30.11.2020)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick