Das wird teuer: Die nächsten Merkel-Pläne

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das Jahr 2021 dürfte teuer für viele von uns werden. Immerhin steht die Finanzierung der Lockdown-Maßnahmen an. Nicht die Finanzierung per neuen Schulden, die praktisch aus dem Nichts heraus mithilfe neuer Staatsanleihen erzeugt werden. Sondern die spätere Rückzahlung, wenn die Anleihen bedient werden müssen. Wir sprechen von Steuern, die derzeit noch niemand auf dem Schirm hat.

Zudem allerdings greift die Merkel-Regierung Ihnen schon in wenigen Wochen auch andernorts in die Tasche. Bevor die Corona-Pandemie praktisch unverhofft über das Land hereinbrach, gab es eine Klimaschutz-Debatte. Sie werden sich erinnern. Die Greta-und-co-Demonstrationen sind derzeit nicht mehr das Thema, wohl aber die Folgen.

Neues Gesetz

Sie werden auf Basis eines Brennsstoffemissionshandelsgesetzes Ihren vermeintlichen Beitrag zur Klimarettung zahlen müssen. Dabei wird es an den Tankstellen und auch bei Lieferung von Heizöl für Sie teuer.

Das Benzin wird sich pro Liter um 7 Cent höher bezahlen lassen. Der Diesel-Liter kostet gar 7,9 Cent mehr. Für Heizöl müssen Sie je Liter 7,9 Cent mehr zahlen. Zudem wird für die KWh Erdgas mit einem Betrag von 0,6 Cent zugelangt.

Andere Steuerpläne sind noch nicht im Detail bekannt. Im Gespräch ist jetzt jedoch schon eine „Corona-Soli“, wie auch immer die letztlich aussehen wird. Dieser Betrag, Andere sprechen von einer echten Vermögensabgabe, wird auf das Vermögen anfallen, das Sie haben. Welche Freigrenzen gelten, welche Steuersätze anfallen, all das liegt in der Hand der Merkel-Regierung. Möglicherweise werden wir noch etwas warten müssen, bis die Wahrheit ans Tageslicht kommt. Denn im September finden noch Bundestagswahlen statt. Grüne, Union und SPD ringen um die Macht, die FDP dürfte keine Rolle mehr spielen. Die „Grünen“ planen offensichtlich zudem weitere Klimarettungsprogramme. Ab September wird es „ernst“.

Dann aber wird der Schleier spätestens gelüftet – wetten, dass? Dagegen sollten Sie sich so weit als möglich schützen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick