„Bild“-Chefredakteur veröffentlicht vernichtende Kritik an Merkel & Co.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,78 out of 5)
Loading...

In Zeiten wie diesen, wo es de facto keine Gewaltenteilung mehr gibt und der totalitäre Staat in erschreckender Geschwindigkeit Gestalt annimmt, wäre es umso essentieller, wenn die sogenannten „Qualitätsmedien“ ihre tatsächliche Aufgabe wahrnehmen würden. Da die meisten von ihnen jedoch korrumpiert sind (bestes Beispiel: „Spiegel“ und „Zeit“ werden von Bill Gates „bezuschusst“), betätigen sich die Schmierfinken und Kollaborateure in den Schreiberstuben als Gesinnungsgenossen und Helfer bei der Errichtung des totalitären Merkel-Staates.

Nun ist wenigstens einer endlich einmal seiner eigentlichen Aufgabe nachgekommen. Julian Reichelt, Chefredakteur der „Bild“-Zeitung, hat einen vernichtenden Kommentar zur „Politik“ des Merkel-Regimes abgegeben. Darin äußert er sich schonungslos über die „Versäumnisse“ und „Irrungen“ von Merkel & Co., wie wir es uns schon seit dem September 2015 gewünscht hätten – und zwar von allen sogenannten „Qualitätsmedien“. Dann wären wir heute vermutlich nicht in der Lage, in der wir uns aktuell befinden und Merkel wäre seit 2017 Geschichte. Denn die eigentliche Aufgabe der Medien sollte es sein, als „vierte Gewalt“ im Staat zu fungieren und in dieser Rolle die Regierung sowie Institutionen und Unternehmen stets kritisch zu beobachten, deren Handeln zu hinterfragen und zu kritisch zu bewerten.

Reichelt hinterfragt in seinem Kommentar jeden Schritt, der vom Merkel-Regime in der Corona-Krise gegangen wurde und zeigt auf, wie wir von Anfang an entweder vollkommen verhöhnt worden sind, oder aber es mit einem Haufen kläglicher Versager, möglicherweise aber mit Lügner zu tun haben. Ob die von der Merkel-Regierung getroffenen „Maßnahmen richtig oder falsch, maßvoll oder überzogen sind, werden wir erst aus den Geschichtsbüchern erfahren. Ob wir auf Corona als Gesundheitskatastrophe oder Zusammenbruch unserer Wirtschaft zurückblicken werden, ist vollkommen offen. Es ist möglich, aber keinesfalls gewiss, dass richtig ist, was gewaltige Mehrheiten für richtig halten. Es gibt keine Herdenimmunität dagegen, historisch katastrophal falsch zu liegen“, leitet Reichelt seinen Beitrag ein.

„Sie haben das Tragen von Masken nahezu verhöhnt. Nun ist es Pflicht. Sie haben davor gewarnt, Schulen und Kitas zu schließen. Nun sind Millionen Kinder seit Wochen zu Hause. Sie haben als nutzlos abgetan, die Grenzen abzuriegeln. Nun kommt niemand mehr ins Land. Sie haben trotz aller Maßnahmen immer wieder vor dem unmittelbar bevorstehenden Kollaps unseres Gesundheitssystems gewarnt. Nun herrschen auf Krankenhausfluren gespenstische Ruhe und Angst vor Arbeitslosigkeit“, schreibt sich Reichelt förmlich in Rage, bevor er zu den anderslautenden Meinungen von Wissenschaftler und Ärzten kommt, die von der „Meinung“ des von Bill Gates bezahlen „Corona-Gurus“ Christian Drosten stark abweichen und als „Verschwörungstheorien“ diffamiert werden.

Es tut gut, so gut, endlich mal in einem „Mainstream-Medium“ genau das zu lesen, was eine steigende Anzahl von Menschen in diesem Land denkt. Am Schluss seines Beitrags spricht Reichelt zwar nicht direkt von einer Diktatur, die tatsächlich gerade dabei ist, ihre totalitären Strukturen zu vervollkommnen – doch immerhin spricht Reichelt das Thema indirekt an, ein Thema, an das sich bislang kein Mainstream-Medium gewagt hat. Reichelt schreibt: „Nur Ideologien kennen Absolutismen. Die Stärke der Demokratie ist, dass sie auch die unbequemsten Debatten aushält. Wenn sie sie aber verhindert, macht die Demokratie sich überflüssig. Das Einzige, was in der Demokratie alternativlos ist, ist die Debatte.“

Tatsächlich müsste er als Journalist noch einen Schritt weitergehen, den entscheidenden Schritt, und darauf aufmerksam machen, dass Frau Merkel und ihre Regime-Schergen mit aller Macht versuchen, einen totalitären Kontrollstaat zu errichten. Wir haben dies auch an dieser Stelle weiter dokumentiert.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick