Berliner Amt zahlt 6.000 Euro für Flüchtlingswohnung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Eine syrische Familie wurde in Berlin-Köpenick in einem Wohnheim auf 44 Quadratmeter untergebracht. Die „Bild“-Zeitung berichtet, dass das Amt an das Privatunternehmen 6.000 Euro monatliche Miete dafür bezahlt. Für die sieben-köpfige Familie sind das rund 29 Euro pro Kopf und pro Nacht, die das Amt an den Vermieter bezahlt.

Auf den 44 Quadratmetern lebt die Familie so beengt, dass nicht einmal Schränke geöffnet werden können, weil Betten davorstehen, beklagt der Familienvater gegenüber der „Bild“-Zeitung. Für Flüchtlinge gibt es Mindeststandards, was die Größe der Unterkunft betrifft, die auf gesetzlichen Vorgaben basiert. Das Gesetz sieht einen Platzbedarf von neun Quadratmetern pro Person vor und bei Unterbringung im Mehrbettzimmer sechs Quadratmeter für jede weitere Person.

Die 44-qm-Wohnung soll die Mindeststandards erfüllen, obwohl die Wohnung nicht auf den Bedarf der siebenköpfigen Familie zugeschnitten ist. Zudem steht die monatliche Miete von 6.000 Euro in keinerlei Verhältnis zur Wohnungsgröße. Solche Beispiele wie dieses zeigen immer wieder, welches Geschäft mit Flüchtlingen in Deutschland gemacht werden kann. Es gibt eine regelrechte Asylindustrie. Die Bamf-Skandale haben einige Einblicke in die verbrecherischen Machenschaften derjenigen gezeigt, die am Asylgeschäft kräftig mitverdienen wollen. Watergate.tv hatte mehrfach an dieser Stelle darüber berichtet.

Der innenpolitische Sprecher der Berliner FDP, Marcel Luthe, sagte der „Bild“, der Berliner Senat werfe das Geld der Bürger mit vollen Händen zum Fenster raus. Mit derartigen Anmietungen würden die Mietpreise um ein Vielfaches in die Höhe getrieben, so Luthe. Was für die Einen ein großes Geschäft sei, koste den Steuerzahler zusätzliche Millionen. Allein im Jahr 2017 ließ der Bund den Ländern und Kommunen zum Ausgleich ihrer Kosten 900 Millionen Euro für die Unterbringung von Migranten zukommen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick