Berlin erwägt Abriegelungen „wegen 2019-nCov“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Nachdem in Deutschland die ersten Coronavirus-Fälle aufgetreten sind, teilte der Berliner Innensenator Geisel mit, dass man „im Notfall eine Abriegelung der Stadt erwäge“. In NRW und Baden-Württemberg wurden die ersten Fälle gemeldet. Auch in Österreich soll es erste Infizierte geben.

Der Katastrophenschutz in Berlin sei auf das Coronavirus vorbereitet, so der Innensenator. Die Sicherheitsbehörden beschäftigen sich mit „drastischen Maßnahmen“ gegen die Ausbreitung des Virus, hieß es. Für den Katastrophenfall spiele man auch die Variante durch, ähnlich wie einige Kommunen in Norditalien die Stadt oder Teile davon abzuriegeln, bestätigte der Innensenator.

Die Frage sei, wie wirksam und wie umfassend eine Abriegelung in einer 3,7-Millionen-Stadt sein könne. Im hypothetischen Fall, dass sich die Corona-Infektion zu einem Katastrophenfall entwickeln würde, griffen Instrumente und Maßnahmen, die im Katastrophenschutzgesetz geregelt seien.

In Deutschland gibt es laut Medienberichten mehr als ein Dutzend nachgewiesene Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus. Bislang hätten die Fälle im direkten Zusammenhang mit dem Ausbruch in China gestanden. Experten sind der Meinung, dass es in Deutschland unentdeckte Infektionen gebe. Verdachtsfälle in Berlin und Brandenburg hätten sich bislang als nicht bestätigt erwiesen. Die Lage sei nicht mit der in Italien vergleichbar. Dort habe es mehr als 200 Infektionen gegeben, in Brandenburg bislang noch keinen einzigen bestätigten Fall.

Für den Fall der Fälle könnten die Landkreise und Städte aber „notwendige Maßnahmen zur Abwehr drohender Gefahren durch das Auftreten übertragbarer Krankheiten“ ergreifen. Der Vizepräsident des Robert-Koch-Instituts (RIK), Lars Schaade, sagte den Medien, „er halte Einreisebeschränkungen und Gesundheitskontrollen an den Grenzen für wenig hilfreich, um das Virus zu bekämpfen. Die Erfahrung zeige, dass Maßnahmen wie Grenzschließungen nicht den gewünschten Effekt hätten. Am wichtigsten sei, Kontakte zwischen Kranken und Gesunden zu reduzieren. Das ginge auch, wenn eine Stadt nicht abgeriegelt werde“.

Was steckt hinter den Abriegelungen? Handelt es sich um eine Pandemie? Oder passiert etwas ganz Anderes hinter den Kulissen? Lesen Sie hier…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick