58 Prozent der Deutschen wollen Merkel nicht mehr

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Die große Mehrheit der Deutschen ist mit Kanzlerin Merkel unzufrieden. Dies belegt eine aktuelle Studie des INSA Meinungsforschungsinstituts, das für die „Bild-Zeitung“ eine Umfrage machte. 31 Prozent der Befragten sagten, sie seien mit der Arbeit der Kanzlerin „sehr unzufrieden“ und 27 Prozent „eher unzufrieden“. Nur 36 Prozent sagten, dass sie mit Merkels Arbeit „zufrieden“ seien und 29 Prozent „eher zufrieden“. Die Arbeit der Kanzlerin wird also von der breiten Mehrheit nicht mehr akzeptiert. Dennoch macht sie weiter, wie bisher und – sie ist immer noch da.

75 Prozent der Anhänger von CDU/CSU sind zufrieden mit der Arbeit der Kanzlerin, 23 Prozent sind unzufrieden. Bei den Grünen sind 51 Prozent zufrieden und 47 Prozent unzufrieden. Die Wähler von FDP waren mehrheitlich unzufrieden mit der Arbeit der Kanzlerin (41 zu 56 Prozent) sowie die Wähler von SPD (32 zu 63 Prozent), Linke (21 zu 79 Prozent) und AfD (5 zu 95 Prozent).

Auch die Union macht immer häufiger Schlagzeilen durch Negativmeldungen. Zuletzt, Anfang August, musste die Bundesregierung einen neuen Tiefschlag einstecken. Denn der Asylstreit hat nicht nur das Ansehen der Kanzlerin weiter ramponiert, sondern der ganzen Regierung. Nach einer ARD-„Deutschlandtrend“-Umfrage waren 78 Prozent der Befragten gar nicht oder wenig zufrieden mit der Arbeit des Kabinetts von Angela Merkel. Der Anteil der Unzufriedenen war im Vergleich zu einer Infratest dimap Umfrage im Juni um 15 Prozent angestiegen. Nur noch 21 Prozent der Befragten sagten, sie seien mit der Kanzlerin zufrieden.

Nicht nur Kanzlerin Merkel schadete der Asylstreit – auch die CSU litt unter dem Streit mit Innenminister Horst Seehofer (CSU). 73 Prozent der Befragten befanden, dass Seehofer der Union mit seinem Verhalten geschadet habe. 70 Prozent sind der Meinung, dass CDU und CSU keinen gemeinsamen Kurs mehr haben und Merkel die Union nicht mehr im Griff hat.

Wäre demnächst Bundestagswahl, käme die Union nur noch auf 30 Prozent der Wählerstimmen. Die SPD nur noch auf 18 Prozent. Das ist der geringste Rückhalt in der Bevölkerung der jemals für die Union und die SPD als Koalition gemessen wurde. Großes Streitthema zwischen Seehofer und Merkel waren die Transitzentren an der deutsch-österreichischen Grenze. 61 Prozent der Befragten halten Transitzentren für richtig, 34 Prozent nicht. Ein Drittel der Leser von Mainstream-Medien vertrauen diesen in der Flüchtlingsfrage nicht mehr.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick